2. Schwangerschaftswoche (SSW 2): Startschuss der Schwangerschaft?

0
Die 2.. Schwangerschaftswoche
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Auch wenn der Terminus der 2. Schwangerschaftswoche impliziert, dass die Frau während dieser Zeit bereits schwanger sei, ist sie es technisch gesehen noch nicht. Dies liegt an der Berechnung der Schwangerschaft, welche ab dem ersten Tag der letzten Periode berechnet wird. Nur so lässt sich effektiv er wahrscheinliche Geburtstermin berechnen.

Die Berechnung der Schwangerschaftswochen

Der offizielle Beginn der Schwangerschaft wird immer rückwirkend berechnet. Das liegt vor allem daran, dass man den exakten Termin der Befruchtung der Eizelle nicht bestimmen kann. Aus diesem Grund hat es sich eingebürgert mit dem ersten Tag der letzten Periode die Schwangerschaft zu berechnen.

40 Wochen nach diesem Termin sollte der Geburtstermin liegen, auch wenn dieser bis zu 2 Wochen vor oder nach diesem Termin liegen kann. Dem entsprechend ist eine Frau während der ersten zwei Wochen der Schwangerschaft eigentlich noch nicht schwanger.

Der Körper in der SSW 2 – Was ändert sich

Da eine Frau in dieser 2. Schwangerschaftswoche noch nicht schwanger ist, kann sich durch eine Schwangerschaft hier noch nichts wirklich im Körper verändern. Doch die körpereigenen Prozesse sorgen dafür, dass sich der weibliche Körper bereits für eine mögliche Schwangerschaft bereit macht.

Das bedeutet vor allem, dass die Schleimhaut der Gebärmutter sich immer mehr aufbaut und stärker durchblutet, um perfekt für die zu befruchtende Eizelle vorbereitet zu sein. Denn die Befruchtung erfolgt in der Mitte des Zyklus, welcher in der Regel gegen Ende der SSW 2 und dem Anfang der SSW 3 erreicht wird. Dem entsprechend bereitet sich der Körper in dieser Zeit auf eine mögliche Schwangerschaft vor.

Auch wenn man rein technisch in dieser Zeit noch nicht schwanger ist, so kann die werdende Mutter viel dafür tun, eine Schwangerschaft zu begünstigen.

So sollte man, wenn eine Schwangerschaft geplant und gewünscht ist, sich bereits in der 2. Schwangerschaftswoche gesund ernähren, Rauchen und Alkohol vermeiden und möglichem Stress aus dem Weg gehen. Auch die Einnahme von Folsäure kann helfen, eine mögliche Schwangerschaft zu unterstützen.

Noch nicht schwanger, aber auf dem besten Wege

Die ersten beiden Wochen der Schwangerschaft sind zwar nur rechnerisch Teil der Schwangerschaft, können aber bereits genutzt werden, um eine mögliche Schwangerschaft zu begünstigen. Somit ist es bereits in dieser Zeit möglich viel für das noch ungeborene Leben getan werden.

Mädchen Ratgeber

Fazit SSW 2

Wer also ein Wunschkind plant und schwanger werden möchte, sollte diese Zeit besonders dafür nutzen, dem eigenen Körper Gutes zu tun und somit eine mögliche Schwangerschaft zu begünstigen.

Lesen Sie weiter: 3. Schwangerschaftswoche (SSW 3): Das passiert im Körper

Bildquelle: © drubig-photo – Fotolia.com

Über den Autor

Avatar

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare