Wie auf Zucker verzichten? – So befreien Sie sich vom Zucker

0
Frau hält Zuckerwürfel in der Hand
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Zucker, Fett und Weizen sind nicht nur Dickmacher, sondern beeinflussen die Gesundheit negativ. Was liegt also näher, auf das Naschen zu verzichten? Wer einmal damit beginnt, wird merken, dass dies kein leichtes Unterfangen ist. Deshalb geben wir Tipps, wie jeder auf Zucker verzichten kann.

Oh! Auf Zucker verzichten – Eine riesige Herausforderung?

Zuckerfrei zu leben ist nicht wirklich einfach. Wer sich sein ganzes Leben auf traditionelle Weise ernährt hat, wird schnell merken, welche Herausforderungen es zu überwinden gilt. Plötzlich wird das Frühstücksbrötchen zum täglichen Feind und auch der augenscheinlich gesunde Müsliriegel als Snack steht auf dem Index der verbotenen Dinge.

Dennoch: Der sogenannte “kalte Entzug” ist beim Clean Eating nicht zu empfehlen. Einfach aus dem Grunde, weil das Rückfallrisiko zu hoch ist. Der Organismus steht plötzlich einer völlig neuen Situation gegenüber, und es kann durchaus sein, dass Blutzuckerspiegel und Wohlbefinden ein wenig verrückt spielen.

Die bessere Alternative ist es, erst einmal alle Lebensmittel aus der Küche zu entfernen, in denen offensichtlich Zucker enthalten ist. Insbesondere Joghurt mit Früchten sollte ab jetzt nicht mehr eingekauft werden. Besser ist das reine Joghurt, in welches dann zu Hause frische Früchte hineingeschnitten werden. Vorsicht! Besonders cremige Joghurts enthalten oft eine gute Prise Zucker!

Zuckerhaltige Lebensmittel durch frische ersetzen

Nachdem Marmelade und Zuckerdose entfernt sind, geht es an die Fertiggerichte. Hier locken die wirklichen Fallen, denn in Tütensuppen, Joghurt und vielen anderen industriell hergestellten Nahrungsmitteln ist Zucker enthalten. Selbst in einer Dosensuppe lässt sich in den Zutaten Zucker finden, wenngleich die Hersteller hier manchmal etwas trickreich sind und irreführende Begriffe verwenden. Im Grunde zählen alle “Glucose”-Bestandteile ebenso zum Zucker und müssen demnach gemieden werden.

Wer einmal damit beginnt, die Lebensmittel aus dem Supermarkt genau zu studieren, wird selbst in abgepackter Wurst Zucker finden. Am Ende bleibt nicht mehr viel vom ursprünglichen Einkauf übrig.

Doch schon präsentiert sich der große Vorteil: Im Einkaufswagen liegen nur gesunde, frische Lebensmittel. Sie müssen selbst zubereitet werden, doch das geht schneller als manch einer denkt. Zugegeben, der Kuchen am Wochenende fehlt und auch die köstlichen Süßigkeiten am Abend. Um der Motivation willen, sollte hier kein allzu großer Verlust fokussiert werden, denn wer auf Zucker verzichten will, wird sich auch nach einiger Zeit daran gewöhnen.

Die größte Zucker-Gefahr: Getränke

Fakt ist, auch eine Saftschorle enthält Zucker. Wenn auch weitaus weniger, als ein klassischer Saft, doch Zucker bleibt Zucker. Einer der wichtigen Gründe, warum auf Zucker verzichtet werden sollte, ist der schnelle Wechsel des Blutzuckerspiegels. Der Genuss von Zucker lässt den Blutzuckerspiegel schnell in die Höhe fahren, lässt ihn jedoch genauso schnell wieder herabfallen. Genau in diesem Moment verspüren wir Hunger oder bekommen eine Heißhungerattacke. Kaum jemand kann sich dem Drang entziehen und wird etwas essen oder trinken. Aus diesem Grund sollten insbesondere Getränke ausgetauscht werden.

Wasser zu trinken mag im ersten Augenblick langweilig klingen, doch es ist nur eine Frage der Gewohnheit. Ein großer Teil der Menschen rund um den Globus trinken regelmäßig pures Wasser und sind sehr glücklich damit. Es kann also jedem gelingen.

Mädchen Ratgeber
Das Cola extrem viel Zucker enthält, weiß inzwischen jeder. Doch auch Säfte sind wahre Zuckerbomben und legen sich deshalb schnell auf die Hüfte. Also bleibt nur eines übrig: Auf Säfte verzichten und Wasser und Tee umzusteigen.

Ohne Zucker wird einfach jede Diät ein Erfolg!

Wer auf Zucker verzichten will, wird vor allem eines feststellen: Es kommen kaum noch Fertiggerichte aus dem Supermarkt nach Hause. Schon wird klar, warum Diäten so schwer sind. Denn wer glaubt, mit einem Joghurt mit Früchten den Tag beginnen zu können, hat bereits eine gute Portion Zucker zu sich genommen.

Der Wechsel auf eine zuckerarme Ernährung sorgt also nicht nur für mehr Wohlbefinden, sondern auch für ein neues Gewicht auf der Waage!

Titelbild: ©istock – Rostislav_Sedlacek

Über den Autor

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare