Übergewicht bei Kindern – wie die Kilos purzeln

0
Gesunde Ernährung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertunge(n), Durchschnitt: 3,50 von 5)
Loading...

In Deutschland sind etwa 1,9 Millionen Kinder zu dick oder sogar fettleibig. Den Eltern fällt es dabei oft schwer zu erkennen, ob das eigene Kind dazu zählt. Der Kinderarzt und entsprechende Untersuchungsverfahren können Klarheit schaffen. Doch damit beginnt erst der harte Kampf gegen die Kilos.

Generation Internet – Bewegung nur noch virtuell

Kein Internet, keine sozialen Netzwerke, keine Playstation und auch kein Smartphone – das ist für immer mehr Kinder und Jugendliche heutzutage unvorstellbar.

Gerade die Kinder, die bereits Übergewicht haben und somit dringend Bewegung nötig hätten, verbringen extrem viel Zeit in der virtuellen Welt. Für diese Kinder ist Sport eine Qual und sie haben keine Freude an der Bewegung. Es sind die Kinder, die schon in jungen Jahren bei Mannschaftssportarten auf der Reservebank hocken und nicht gewählt werden.

Doch wie kann man diese Kinder zu körperlicher Aktivitäten motivieren?

Fußball spielen

Ein neuartiger Versuch ist die Entwicklung so genannter „Serious Games“. Dabei handelt es sich um Lern, Trainings- und Gesundheitsspiele. Eine Vorstufe dieser „Serious Games“ ist der ergometerbasierte „Taubenflug“ – hier kann ein flatternder Vogel durch kräftiges Pedaltreten auf einem speziellen Ergometer über hohe Hindernisse gelotst werden. Während der Übung werden Tretleistung und medizinische Daten erfasst. Gerade für Übergewichtige ist das Trainieren auf dem Ergometer ideal, da hier die Gelenke verhältnismäßig wenig belastet werden.

„Serious Games“ sollen übergewichtige Kinder und Jugendlichen nicht nur zu mehr Bewegung motivieren, es soll auch ein digitales Tagebuch zur Veranschaulichung des Ernährungsverhaltens integriert werden.

Video: Dicke Kinder werden immer mehr

Das verwächst sich noch…

Mein Kind ist immer schon moppelig oder die Fettpölsterchen verwachsen sich noch…Das sind die oft aus der Hilflosigkeit entstandenen Antworten von Eltern mit übergewichtigen Kindern. Eltern fällt es oft schwer, beim eigenen Kind zu erkennen, wann die Grenze zum Übergewicht überschritten wurde.

Doch wer unsicher ist, sollte über seinen Verdacht nicht schweigen, sondern ihn offen mit dem behandelnden Kinderarzt besprechen. Der Mediziner kann dann anhand von Referenzkurven feststellen, wie der Ernährungszustand des Kindes ist. Der Kinderarzt kann dann auch nach möglichen Stoffwechsel- oder Hormonerkrankung suchen, die eine mögliche Ursache für zu viele Pfunde sein können.

Grundsätzlich warnen die Experten, Kinder eigenmächtig auf Diät zu setzen. Zu schnell droht ein Mangel an wichtigen Nährstoffen, was gerade im Wachstum schwere Folgen haben kann. Auch ein übergewichtiges Kind benötigt die gleiche Menge an Energie wie ein normalgewichtiges Kind – denn eine bestimmte Menge an Nährstoffen und Energie sind notwendig für die Entwicklung.

„Mit Verboten und einem ‚Du bist zu dick‘ wird oft nur das Gegenteil erreicht“. Die übergewichtigen Kinder müssen lernen, sich selbst zu kontrollieren und brauchen ihre Eltern als Vorbilder.

Mädchen Ratgeber

Wenn das Kind nichts Gesundes mag

Nudeln ohne alles. Gemüse auf keinen Fall. Kinder können ganz schön schwierig sein, wenn es ums Essen geht. Doch Eltern sollten sich keine Sorgen machen – diese Abneigungen sind grundsätzlich erstmal unbedenklich und kein Grund, dem Kind gesundes Essen aufzuzwingen.
Eine Langzeitstudie der Universität Stanford zeigt, dass sogar Kindern, die relativ selektiv essen, kein gefährlicher Nährstoffmangel droht.

Eltern sollten in diesem Fall nicht meckern, denn Kinder die am Essen herummäkeln wollen oft vor allem im Mittelpunkt stehen und verlangen nach Aufmerksamkeit. Demnach verschlimmern Eltern, die sich Tag für Tag Diskussionen aussetzen, die Situation eher noch. So wird dem Kind beigebracht:

Wenn ich nörgel kriege ich alles. Vielmehr sollten die Eltern, auch wenn es schwer ist, einseitiges Essen tolerieren. Sobald das Kind merkt, dass sich keiner mehr an dem selektiven Essen stört, fangen sie ganz von alleine ein, sich die Nährstoffe zu holen die sie brauchen. Jedoch sollte jedes Elternteil auch die eigenen Essgewohnheiten hinterfragen. Natürlich sind Eltern mit ihren Essgewohnheiten ein großes Vorbild für die Kinder.

Wer als Zwischenmahlzeit nie Obst und Gemüse isst, sondern immer nur Schokolade und Chips zu sich nimmt, brauche sich nicht zu wundern, bei dem eigenen Kind gleiche Gewohnheiten zu finden.

Ausschlaggebend für die effektive Behandlung eines übergewichtigen Kindes ist zunächst, das gestörte Essverhalten frühzeitig zu erkennen und nicht zu bagatellisieren. Bei einem entsprechenden Verdacht sollte der Kinderarzt oder eine entsprechende Beratungsstelle aufgesucht werden. Nur durch eine sinnvolle Ernährungsumstellung und das ausreichende Maß an Bewegung kann das Gewicht reduziert und dauerhaft gehalten werden.

Ebenfalls interessant: Kinderprodukte – positiv für die Ernährung oder Dickmacher?

Titelbild: ©iStock.com/Magobert

Textbild: ©iStock.com/fotokostic

Über den Autor

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare