Ratgeber zur Taufe

0
Familie bei der Taufe
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Direkt nach der Geburt des Kindes müssen sich die religiösen Eltern Gedanken über das heilige Ritual der Taufe machen, da dieser Tag im Leben des Nachwuchses einen Wendepunkt darstellt. Selbstverständlich soll mit der Taufe der Start in das Leben des Kindes so perfekt wie nur irgend möglich gestaltet werden, doch gibt es zahlreiche organisatorische Kriterien zu beachten. Die Auswahl der Kirche, die Anfragen an die Wunschpaten sowie die Einladungskarten zu den Feierlichkeiten nach der kirchlichen Taufe sind nur einige wenige Faktoren, die bei der perfekten Taufe eine entscheidende Rolle spielen. Wer sich eingängig mit der Materie beschäftigt hat wird zweifelsohne wissen, dass diese Entscheidungen nicht auf die leichte Schulter genommen werden dürfen, da sie durchaus wichtige Hintergrundbedeutungen für das Kind haben.

Die Auswahl der Taufpaten

Der Taufpate hat in der heutigen gesellschaftlichen Ordnung nicht mehr den klassischen Stellenwert, den dieses Amt früher einmal inne hatte. Dennoch sollten sich die Eltern des Neugeborenen die Wahl des Paten nicht zu leicht machen, da der Taufpate – sofern er diese Stellung mit dem gebotenen Ernst auffasst – als ein enger Vertrauter im Leben des Kindes gilt.

Es gibt keine genauen Regeln bezüglich der Wahl des Taufpaten, vielmehr ist es heutzutage nicht mehr ungewöhnlich dass ein Kind mehrere Taufpaten hat. Diese können sowohl aus der Familie als auch aus dem Freundeskreis der Eltern stammen und sollten Menschen sein, denen die Eltern ihr Kind bedenkenlos anvertrauen würden.

Die Einladungen

Damit die Taufe für das Neugeborene in einem würdigen Rahmen abgehalten werden können müssen die Eltern alle Menschen zu diesem Ereignis einladen. Die Einladungs- und Danksagungskarten können sowohl im Internet als auch im Handel geordert werden. Für besonders kreative Eltern gibt es überdies auch die Möglichkeit, die Einladungskarten selbst zu erstellen.
Dies wird in der jüngsten Zeit immer beliebter, da auch der Name des Kindes auf der Einladungskarte zu finden sein sollte und die Eltern auch bei der Namenswahl immer kreativer werden. Mit einer selbst gestalteten Einladungskarte kann die Tauffeier nochmals um ein Vielfaches persönlicher gestaltet werden.

Video: Wunderschöne Geldgeschenke zur Hochzeit, Geburt, Taufe

Die Organisation einer kirchlichen Taufe

Als erste Grundlage steht das Gespräch mit dem Pastor an, welcher den Taufvorgang im Auftrage der Kirche und Eltern durchführt. Mit diesem Ritual wird das Neugeborene in die kirchliche Gemeinschaft aufgenommen und gilt vor den Augen Gottes als für das Leben gesegnet. Damit dieses Ritual durchgeführt werden kann sollte jedoch einer der beiden Elternteile der Kirche angehören, da sich Würdenträger beider großen christlichen Religionen hierzulande oftmals weigern, die Taufe durchzuführen wenn keiner der beiden Elternteile der entsprechenden Religion angehören.

Ein weiterer wichtiger Faktor bei der kirchlichen Taufe ist das Taufkleid. Das Neugeborene trägt dieses als Zeichen für Reinheit und Unschuld und wird durch das Taufwasser von der christlichen Erbsünde rein gewaschen. Nach dieser Aufnahmezeremonie ist es üblich, dass der Taufpate oder die Taufpaten die Fürbitten für das Kind sprechen. Diese Fürbitten gelten als Wünsche des / der Paten und sind an Gott gerichtet. Zumeist beinhalten diese Fürbitten Gesundheit, Glück, Weisheit und Liebe.

Mädchen Ratgeber
Nach der kirchlichen Zeremonie ist es üblich, dass die Eltern als auch die geladenen Gäste noch eine Feierlichkeit abhalten um dem die Freude über das große Ereignis gebührend auszudrücken. Diese Feier kann sowohl in einer Gaststätte als auch im privaten Rahmen durchgeführt werden, jedoch wird von vielen Eltern der private Rahmen bevorzugt.

Dies hat seinen Grund darin zu finden, als dass die meisten Taufen an einem Sonntag stattfinden und das Kind als Mittelpunkt der Veranstaltung sehr schnell müde wird. Neben Speisen und Getränken gibt der private Rahmen den Gästen die Gelegenheit, ihre Geschenke für das Kind zu überreichen.

Viele Eltern wünschen sich zu diesem Anlass Geld, jedoch sind auch Sachgeschenke in Form von Babyspielzeug und Kleidung nicht unüblich.

Ebenfalls interessant: Einfallsreiche Geschenkideen für die Taufe des Kindes

Bildquelle: ©iStock.com/FamVeld

familie

Über den Autor

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare