Familie ohne Partner – das Leben meistern und ein neues Glück finden

0
Hände einer Familie
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

“Koalition ist Mist” dieses geflügelte Wort von Franz Müntefering fiel im Kontext der Politik. Aber wie ist das im privaten Umfeld? Heute haben wir die Möglichkeit zu entscheiden: alleine, als Paar, als Familie, als Familie ohne Partner? Was ist gut? Was ist richtig? Die Antworten sind individualisiert: was ist gut für uns? Was ist richtig für uns?

Die heutige Zeit bietet für die vielen alleinstehenden Frauen und Männern gute und hochwertige Möglichkeiten und Alternativen, um ein Familienleben auch ohne Partner gestalten zu können. Doch die wenigsten Menschen sind mit dieser Situation zufrieden und möchten ihren Kindern eine intakte und vor allem glückliche Familie bieten, mit verlässlichen und liebevollen Bezugspersonen. Dem entsprechend begehrt sind die vielfältigen Möglichkeiten der Partnersuche im Internet. Denn hier kann man nicht nur aus einem eng begrenzten Feld an potentiellen Partnern auswählen, wie es im echten Leben der Fall wäre, sondern eine große Auswahl an Menschen, unter welchen sich der neue Partner finden lässt.

 

Einen neuen Partner finden – Die Familie komplettieren

Nach einer Scheidung, Trennung oder einem Todesfall stellen viele Menschen fest, dass das Zusammenleben mit dem eigenen Kind zunächst einmal eine ganz eigene Form der Geborgenheit bietet. In der ersten Zeit nach einer Scheidung oder Trennung wächst die Liebe zum eigenen Kind nochmals an und eine tiefe, innige Verbindung kann entstehen. Doch Kinder ersetzen nicht den Partner, so dass nach einiger Zeit der Wunsch wieder größer wird, einen neuen Partner zu finden. Da dies, je nach Alter der Kinder äußerst schwierig sein kann, haben sich im Internet verschiedene Möglichkeiten gebildet, über welche die Partnersuche leichter und vor allem zeitlich flexibler gestaltet werden kann.

Soll es ein unverbindlicher Flirt ohne eine feste neue Liebe als Ziel sein oder wird ein neuer Lebenspartner erhofft, der fest in die Familie integriert werden soll? Dementsprechend anders gestaltet sich das Vorgehen beim Flirten oder einer Partnersuche im Netz. Darf es mehr werden als ein Flirt, sollten die Kinder unbedingt in die Pläne eingeweiht und bis zu einem gewissen Grad in die Partnersuche im Internet mit einbezogen werden. Keinesfalls sollten Sie Familie und Kinder verschweigen, wenn sich eine festere Beziehung beim Dating im Netz anbahnt. Das ist nicht nur fair gegenüber dem Flirtpartner, sondern erspart auch mögliche Enttäuschungen. Angefangen von Singlebörsen, über Partnervermittlungen und Dating-Seiten finden allein erziehende Mütter und Väter eine große Anzahl an Kontaktmöglichkeiten.
Der wohl komfortabelste Weg wird hierbei von den Partnervermittlungen angeboten. Im Unterschied zur Singlebörse wird hier aus einer großen Auswahl an potentiellen Partnern aufgrund verschiedener Rechenmodelle und Algorithmen eine passende Schnittmenge gefunden. Dies minimiert zunächst einmal den Aufwand, welcher bei der Suche nach einem neuen Partner betrieben werden muss. Diese Partnervermittlungen kosten allerdings in der Regel auch Geld, so dass hier vor allem solventere Alleinstehende ihre Chancen suchen und nutzen. Über die Partnerbörsen kann man anschließend mit den potentiellen Partnern Kontakt aufnehmen, sich kennen lernen und wenn die Chemie stimmt auch ein erstes Date ausmachen. Hierbei muss man auch mit den Ängsten alleinstehender Menschen aufräumen. Vorhandene Kinder sind kein Grund gegen eine neue Beziehung und wirken nur in den wenigsten Fällen abschreckend auf die potentiellen Partner. Wenn sich Liebe zwischen den Partnern entwickelt und eine Familie entsteht, macht es für die wenigsten Menschen einen Unterschied, ob sie die leiblichen Eltern der Kinder sind, oder nicht.

Mädchen Ratgeber

Im Internet werden viele Alternative angeboten

doch wo liegt der Unterschied zwischen seriösen und unseriösen Partnervermittlungen? In jedem Fall lohnt es sich, Vergleiche anzustellen und Bewertungen zu lesen. In jedem Fall ist es ratsam, sich als Single auf Partnersuche von vornherein klar zu machen, was man sich von

  • diversen Partnervermittlungen im Internet
  • einer Singlebörse
  • oder einfach nur Facebook-Dating verspricht

 

Soziale Medien als Singlebörse

Die weiten des Internets bieten allerdings mehr als nur eine große Anzahl an Partnervermittlungen. Gerade die sozialen Netzwerke haben hier ein enormes Kontaktpotential, welches von immer mehr Menschen ohne Partner ausgenutzt wird. Eine gut gefüllte Freundesliste und eine entsprechend hohe Aktivität voraus gesetzt kann man hier eine große Anzahl an neuen Menschen kennen lernen. Beim Facebook-Dating lernt man nicht nur potentielle neue Partner kennen, sondern kann auch direkt einen Blick auf deren Freundeskreis werfen. Durch das gemeinsame Schreiben in den sozialen Netzwerken und aufgrund der Möglichkeit auch private Gespräche zu führen, kann man potentielle Partner sehr intensiv kennen lernen, ohne dass die eigene Partnersuche dabei zur Sprache kommen muss. Denn wenn die Liebe zuschlägt, dann oftmals schnell und überraschend. Gerade wenn der angehende oder mögliche Partner nicht nur durchs Schreiben am Leben der Alleinstehenden teilhaben kann, sondern durch Bilder und diverse Einträge die Kinder bereits sehen und kennen lernen kann, sind die Voraussetzungen für eine angehende Beziehung ideal. Einen neuen Partner finden kann dem entsprechend einfach und schnell gestaltet werden, wenn man durch den eigenen Charme zu überzeugen weiss.

Wichtig ist hierbei allerdings die Balance zu wahren. Denn auch in den sozialen Netzwerken treiben sich schwarze Schafe herum. Dem entsprechend vorsichtig sollte man gerade zu Anfang mit der Preisgabe privater Informationen sein, wenn man den Gesprächspartner nicht kennt. Denn auch beim Facebook-Dating suchen manche Menschen gezielt nach verletzten oder verzweifelten Menschen, welche nach einer Scheidung oder Trennung auf der Suche nach einem Partner sind. Aus diesem Grund sollte man besonders am Anfang vorsichtig sein und sich auch im Freundeskreis über diese Person informieren. So ist man auch beim Facebook-Dating auf der sicheren Seite.

 

Singlebörsen im Internet – Auf der Suche nach dem Gold

Eine Singlebörse im Internet kann man mit einem Fluss voller Kiesel vergleichen, unter denen man nach den kleinen und passenden Goldstücken suchen muss. Eine solche Singlebörse bietet eine große Auswahl an potentiellen Partnern, welche sich über die jeweiligen Profilseiten auf der Singlebörse vorstellen können. Zwar kann man die vielen Einträge nach den unterschiedlichsten Kategorien sortieren und ordnen lassen, doch einen neuen Partner finden stellt sich hier als sehr aufwändig dar. Zunächst einmal müssen aus dem großen Angebot die möglichen Partner heraus gefiltert werden. Anschließend muss mit all diesen Menschen Kontakt aufgenommen werden um zu schauen, ob es überhaupt funkt. Denn viele Menschen suchen über eine solche Singlebörse nicht eine feste Partnerschaft oder eine Familie, sondern vor allem schnellen und unverbindlichen Sex. Hier liegt vor allem der große Unterschied zu den bekannten Partnervermittlungen. Das bedeutet jedoch nicht, dass man auf einer Singlebörse keinen neuen Partner finden kann, sondern nur, dass es deutlich schwieriger und aufwändiger ist, einen solchen zu finden. Ist man jedoch ehrlich in den eigenen Angaben und versucht durch seine Eigenschaften zu überzeugen, so wird man auch hier mit der Zeit die eigene Liebe finden und die kleine Familie wieder komplettieren können. Zwar ist der zeitliche Aufwand bei einer Singlebörse besonders hoch, doch die Größe der Auswahl macht dieses Manko mehr als wett.

Erste Schritte wagen

Das Leben als alleinerziehendes Elternteil ist nicht leicht. Die fehlende Liebe und die nach einer Scheidung oder Trennung auseinander gerissene Familie bilden oftmals eine dauerhaft schmerzende Wunde.  Dazu kommt, dass man die Erziehung und Organisation der Erziehung und des Aufziehens des Kindes alleine bewältigen kann. Hier Unterstützung, Hilfe und eine verlässliche Schulter zu finden, die sich neben einer Beziehung auch auf eine Familie einlassen kann und will, stellt die große Herausforderung dar.

Aber jedes Elternteil ist auch Frau oder Mann und als solcher hat er mehr als nur ein Anrecht auf ein umfassend erfülltes Privatleben. Das steht nicht in Konkurrenz zur Liebe zum Kind. Dank der vielfältigen Möglichkeiten im Internet kann jedoch jeder ohne viel Aufwand nach einem neuen Partner suchen und wieder eine Familie gründen. Die große Auswahl an potentiellen und möglichen Partnern und die flexible Zeiteinteilung im Internet sind hierbei der große Vorteil für alleinstehende Personen. Egal ob per Facebook-Dating, über eine Singlebörse oder diverse Partnervermittlungen – mit ein wenig Geduld kann hier jeder den perfekten Partner für eine Familie finden.

 

Video: Online-Flirt-Expertin zu Gast im ZDF-Mittagsmagazin

Bildquelle © asife – Fotolia.com

Über den Autor

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare