Babybrei Rezepte ab 7. Monat: Eine kleine Auswahl

0
Kind nascht
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Babys wachsen oft sehr schnell und haben dementsprechend auch immer wieder unterschiedliche Bedürfnisse. Ungefähr ab dem 7. Monat steht die Beikosteinführung auf dem Programm, da diese für eine ausreichende Nährstoffzufuhr der kleinen Kinder sorgt. Nachfolgend nun ein paar leckere Rezepte ab dem 7. Monat:

Das Aprikosen-Melonenmus passt zu jedem Milchbrei

Für eine Portion dieses Babybreis sind 5 Aprikosen sowie ein Viertel Kilogramm Melone notwendig. Im ersten Schritt erfolgt das Putzen der Aprikosen, sowie die Entfernung der Kerne. Danach sollten diese jeweils in kleine, mundgerechte Stücke geschnitten werden. Das Selbe bei der Melone, hier allerdings davor darauf achten, dass die Schale nicht dabei ist. Gemeinsam mit etwas Wasser in einem Topf für ein paar Minuten zum Köcheln bringen und anschließend pürieren. Schon ist das Aprikosen-Melonenmus fertig!

Video: Babybrei selber kochen – Hühnerbrust

Leckere Kombinaton mit Zwieback

Zucchini ScheibenWird dem Kind normales Zwieback kauen zu langweilig, lässt sich einfach mit Birne und Möhre ein leckerer Babybrei kreieren. Dazu bedarf es zwei Scheiben Zwieback, einer halben Birne sowie einem Esslöffel Möhrensaft und einem Teelöffel Rapsöl. Zunächst den Zwieback in grobe Teile zerbröseln und in einen tiefen Teller geben.

Nun Wasser zum Kochen bringen und über den Zwieback gießen Jetzt kommt die halbe Birne ins Spiel, die gewaschen und geschält sowie kernfrei gemacht wird. Im Anschluss diese fein reiben. Sobald der Zwieback ein paar Minuten quillt, diesen mit den restlichen Zutaten zusammengeben und vermischen.

Experimentieren mit Bulgur und Zucchini

Für viele Mütter mag sich das Rezept erstmal gewöhnungsbedürftig anhören, bei Babys kommt es aber in der Regel sehr gut an. Die Rede ist hier vom Zucchini-Möhrenbrei mit Bulgur, wofür 45 g Bulgur, 100 g Zucchini. 50 g Möhren, 4 Blätter Basilikum und 1 Esslöffel Rapsöl notwendig wäre. Den Bulgur anfangs in eine Schale geben und mit kochendem Wasser übergießen. Anschließend warten, bis er zu quellen beginnt.

Mädchen RatgeberIn der Zwischenzeit das Gemüse waschen, schälen und in Würfel schneiden. Zucchini und Möhren nun in einen anderen Topf zusammen mit 3 EL Wasser geben und dort etwa 8 Minuten köcheln lassen. In dieser Zeit die Blätter vom Basilikum schneiden und zerhacken. Nach den 8 Minuten das Gemüse mit Basilikum und Öl vermengen und pürieren. Zum Abschluss den Bulgur dazu mischen.

Große Auswahl, wenig Arbeit

Babybrei muss nicht immer gleich schmecken. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, wie dem Kind verschiedene Geschmacksrichtungen gezeigt werden können. Der große Vorteil daran ist, dass die Breie alle sehr schnell zubereitet sind.

Ebenfalls schmackhaft: Babybrei Rezepte ab 4. Monat: Eine kleine Auswahl
Bildquelle: ©iStock.com/AlexMotrenko, ©iStock.com/anna1311

Über den Autor

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare