Kinderhaare selbst schneiden – So einfach kann es gehen!

0
Mutter schneidet Haare Ihres Kindes
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Kinderhaare selbst zu schneiden ist sehr praktisch. Es bedarf etwas Geschick und einer richtigen Vorbereitung. Im Falle des Erfolgs spart man Zeit und Geld.

Gute Vorbereitung ist wichtig

Für viele Kinder im Vorschulalter bedeutet der Besuch bei einem Friseur Stress. Fremde Umgebung, fremde Gerüche und nicht zuletzt eine fremde Person, die einem an die Haare will.

Dies lässt sich jedoch vermeiden. Das richtige Werkzeug und die vertraute häusliche Umgebung wirken beim Auffrischen des Kinderhaarschnitts Wunder.

Der perfekte Ort zum Kinderhaare selbst schneiden ist das warme Badezimmer, vorgeheizt und vorbereitet für das anschließende Baden. Die geschnittenen Haare lassen sich leicht vom freien Oberkörper entfernen.

Das wichtigste Werkzeug ist gewiss die Haarschere. Die gibt es in jeder Drogerie günstig zu kaufen. Die Papierschere schneidet die Haare nicht, sondern bricht sie. Als Hilfsmittel fungiert ein langer Kamm, keine Haarbürste.

Das Kind hält eine Weile still, wenn es entspannt und abgelenkt ist. Kinderhaare selbst zu schneiden kann jedoch nach einer Weile zu einer Tortur werden. Ein Handy oder ein Tablet müssen her, am besten klappt es mit einem spannenden Zeichentrickfilm.

Der Erwachsenen sollte bei der Prozedur nicht in Stress verfallen. Das überträgt sich sofort auf das Kind. Ruhige und sichere Hand ist gefragt. Sollte der Haarschnitt nicht gelingen, kann man immer noch zum Friseur gehen.

Video: AUSPROBIERT: Kleinkind SELBST die HAARE SCHNEIDEN – Haarschnitt (?) für JUNGS

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Haare schneiden daheim – mit etwas Geschick gelingt es gut

Beim Haareschneiden sollte sich der Kopf des Kindes ungefähr auf der Brusthöhe des Erwachsenen befinden, so werden die Arme beim Schneiden nicht müde. Am besten steht oder sitzt das Kind auf einem Hocker.

Problematisch Haar-Partien, sprich die Haare ums Gesicht und am Hals des Kindes, sollten zuallererst geschnitten werden. Wenn das Kind nicht mehr ruhig sitzen will, ist das wichtigste bereits geschafft.

Kinderhaare sind meist sehr fein und werden trocken geschnitten. Auf diese Weise ist beim Schneiden sofort zu sehen, wie kurz die Haare werden und wie sie fallen. Das Haar fällt natürlich, wenn die Schere beim Schneiden parallel zu Kopf gehalten wird.

Die Haare ins Gesicht gekämmt verraten, wie viele Zentimeter abgeschnitten werden sollen. Mit dem langen Kamm zieht man eine Strähne senkrecht nach oben und klemmt diese zwischen dem Zeige- und Mittelfinger.

Jetzt können die Haare gekürzt werden. Die angeschnittenen Spitzen sollten dem Kind nicht ins Gesicht rieseln. Bei der nächsten Strähne nimmt man einen Teil der bereits geschnittenen Haare mit, um die Länge beizubehalten.

Beim Schneiden der Haar-Partien um die Ohren ist Vorsicht geboten. Man sollte immer auf unerwartete Bewegungen des Kindes vorbereitet sein. Auch hier hält man die Schere parallel zum Kopf.

Mädchen Ratgeber

Haare kürzen mit einem Haarschneider für Kinder

Kurze Haarschnitte lassen sich relativ einfach mit einer Haarschneide-Maschine wieder in Ordnung bringen. Die richtige Wahl des Geräts ist dabei entscheidend.

Der Haarschneider muss nicht teuer sein, doch von sehr guter Qualität. Die Maschine muss sauber schneiden, auf keinen Fall die Haare des Kindes zupfen. Je leiser, desto besser.

Im Unterschied zum Schneiden mit der Schere, sollten die Haare des Kindes leicht feucht sein. Nicht nass. Entweder besprüht man die Haare mit lauwarmem Wasser oder man trocknet die nach dem Waschen nicht ganz ab.

Damit das Kind keine Angst vor dem Haarschneider hat, sollte es das Gerät probeweise in den Händen halten. Einige Kinder finden die Haarschneide-Maschine faszinierend und verfolgen gebannt den Vorgang im Spiegel.

Übung mach den Meister

Kinderhaare selbst zu schneiden kann sehr mühsam sein, doch mit etwas Geduld und Übung ist es zu meistern. Gute Vorbereitung und geschickte Hände sind der Schlüssel zum Erfolg.

Damit der Haarschnitt gut gelingt, braucht man lediglich:

  • Haarschere aus der Drogerie und einen langen Kamm
  • Vertrautes Ambiente, in dem sich das Kind entspannt
  • Unterhaltung fürs Kind: Zeichentrickfilme auf dem Tablet oder Handy
  • Ruhige und geschickte Hände des Erwachsenen

Übung macht den Meister. Jedes Mal wird der Haarschnitt besser gelingen. Wenn das Haareschneiden dem Kind keinen Stress bereitet, wird es zu einer weiteren gewöhnlichen Pflege-Prozedur wie das Baden oder Zähneputzen.

Titelbild: © iStock – SbytovaMN

Über den Autor

Avatar

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare