Günstige Kreuzfahrten mit Kindern: Top 3 Familienschiffe

0
Familienkreuzfahrt
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Gemeinsam die Welt zu entdecken macht Eltern wie Kindern gleichermaßen Spaß. Große Kreuzfahrtschiffe sind wie ein riesiger Abenteuerspielplatz und schenken viele Momente des Staunens. Nachfolgend die drei Ozeanriesen, auf denen sich Familien besonders wohlfühlen.

Platz 3: Queen Mary 2

Das 345 Meter lange Luxusschiff ist ein schwimmender Palast. Damit sich auch die kleinen Gäste gut betreut fühlen, hat die Reederei zwei unterschiedliche „Kids Zones“ eingerichtet. Alle beide liegen auf Deck 6 und sind deshalb von sämtlichen Kabinen aus gut zu erreichen. In der „Play Zone“ tollen Kinder zwischen zwei und sieben Jahren herum.

Puppenküche, Maltisch und Kaufladen dürfen natürlich genauso wenig fehlen wie eine Bau- oder Kuschelecke. Draußen an Deck stehen Bobbycars für eine rasante Rundfahrt bereit. Es gibt einen extra Parcours für die kleinen Flitzer. Dieser führt am Piratenschiff vorbei.

Klettern, rutschen und schaukeln stehen dort auf dem Programm. Größere Kinder mögen es noch spannender und actionreicher. Sie zieht es in „The Zone“. Wer zwischen acht und zwölf Jahre alt ist, kann dort an Schnitzeljagden und Quiz‚ teilnehmen. Außerdem stehen den Besuchern Computerspiele für Kinder und Spielekonsolen zur Verfügung. Für alle Altersstufen interessant sind die Pools auf der Queen Mary 2. Im Babybecken plantschen die Allerkleinsten und wer schon ohne Schwimmflügel unterwegs ist, taucht im „Kids Pool“ ab.

Video: Wasserspielplatz und Piratenschiff

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Platz 2: MCS Fantasia

Stolze 333 Meter misst das Schiff der Reederei MSC Crociere. Familien werden bei einem Bummel an der schmucken Piazza San Giorgio einen kleinen Süßwarenladen entdecken. Dort gibt es Lollis in sämtlichen Größen und Geschmacksrichtungen zu erstehen. Wem nach diesem kleinen Einkaufsbummel nach ein wenig Abkühlung ist, der taucht in einem der vier Pools ab. Für Kinder gibt es einen jeweils ausgewiesenen Bereich, in dem sorglos für das Seepferdchen geübt werden kann. Im regelmäßigen Turnus veranstaltet der Kids-Club eine Talent-Show. Große und kleine Kinder dürfen ihr Können im Tanzen, Singen oder Jonglieren unter Beweis stellen. Als Stargäste kommen die Protagonisten der Disneyfilme mit auf die Bühne.

Mickey & Minnie Mouse und die schönsten Zeichentrickfilme für Kinder sorgen bei Erwachsenen und Kindern für Unterhaltung. Wollen Mama und Papa einmal alleine die Annehmlichkeiten der großzügigen Wellnessoase auf der MSC Fantasia austesten, wartet auf die Kleinen der Kids-Club. Spielen, entdecken und mit anderen kindlichen Passagieren Freundschaften schließen – unter der liebevollen Aufsicht des fachkundigen Personals ist dies möglich. Für die aller Jüngsten ist es ein großer Spaß im Ball-Pool abzutauchen und ein „Bad“ im bunten Spieleparadies zu nehmen.

Platz 1: Aida Aura

Der Kids-Club auf der Aida Aura verfügt über einen eigenen Pool. Der Badebereich liegt unmittelbar vor den Spielzimmern und lädt zwischen Brett- und Kreisspiel zum Plantschen ein. Besonders hervorzuheben ist, dass nicht nur die Drei- bis Elfjährigen ein lustiges und fantasievolles Reiseprogramm erwarten dürfen. Familienschiffe auf Seereisedienst.de und auf der Aida Aura widmen sich im Speziellen den Teenagern. Extra Betreuer sind für die Animation der Kinder abgestellt.

Mädchen Ratgeber

Altersentsprechende Unterhaltung

Altersentsprechende Unterhaltung und spannende Spiele werden geboten. Macht das Schiff an einem Kai fest, kann an Teen-Ausflügen teilgenommen werden. Erlebnisreiche Zeitreisen und sportliche Herausforderungen (s. Artikel in der Morgenpost) passen sich an das Alter und die Interessen der jungen Generation an. Das Bastelangebot für Kindergarten- und Grundschulkinder lässt bleibende Erinnerungen aus eigener Hand entstehen.

Gleich neben dem Kinder-Club gibt es ein Theater. Dort werden Aufführungen gezeigt und wer Lust hat, kann an der Abschluss-Show selbst mitarbeiten. Mama und Papa sitzen garantiert mit stolzgeschwellter Brust im Publikum! In allen Restaurants ist eine halbe Stunde vor der offiziellen Öffnung „Familienzeit“. So können die Reisenden in aller Ruhe ein gemeinsames Essen genießen.

Ebenfalls interessant: Kurzreise an den Timmendorfer Strand – entspannen und erholen

Titelblid: © Pavel L Photo and Video

Über den Autor

Avatar

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare