Genuss für die ganze Familie – familienfreundliche Gourmet-Hotels

0
Luxushotel für Familien
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Wer da glaubt, leibliche Genüsse auf der Reise seien nur eine Sache für Singles und Paare ohne jeden Anhang, kennt familienfreundliche Gourmet Hotels noch nicht. Hier kommt die ganze Familie auf ihre Kosten, wenn es um kulinarische Genüsse und unvergessliche Reiseerlebnisse geht.

Was macht ein Gourmet-Hotel familienfreundlich?

Bei einem familienfreundlichen Gourmet-Hotel geht es nicht nur um das Essen, aber gutes Essen spielt eine große Rolle. Dabei punkten solche Hotels damit, dass sie mit speziellen Buffets und Angeboten auch den Geschmack der kleinen Familienmitglieder treffen.

Ein gutes Hotel in dieser Kategorie sorgt für das leibliche Wohl aller. Die Großen erfreuen sich an erlesenen Speisen und an der beachtlichen Weinkarte, die Kleinen finden auf der Kinderkarte und am Kinderbuffet ihre Lieblingsgerichte und können andere kulinarische Köstlichkeiten, die sie noch nicht kennen, probieren.

Manchmal kann man dem Koch über die Schulter schauen und Kochen lernen. Oft werden auch Themenbuffets angeboten, landestypische oder regionale Spezialitäten fehlen in der Regel auch nicht. Es gibt Hotels mit speziellen Schwerpunkten, wie zum Beispiel Bio-Küche. Das ist aber noch nicht alles. Die Hotels bieten auch sonst manches für die Familie, was normale Hotels nicht im Angebot haben:

  • Kinderbetreuung und Kinderprogramm/li>
  • Spielbereiche drinnen und draußen
  • Familienfreundliche Zimmer nach Größe und Ausstattung
  • Familienfreundliche Essenszeiten
  • Frühstückskarte für Babys und Kleinkinder
  • Sport und Wellness für die Großen
  • Familienfreundliche Inklusiv-Preise
  • Show Cooking
  • Meistens in traumhafter Naturlandschaft gelegen, sind rund um das Hotel sommers wie winters viele Aktivitäten möglich, die die ganze Familie fordern.

    Ausgewählte Gourmet-Hotels für Familien

    Das Portal Gourmetglobe.de ist nicht nur die erste Web-Adresse für die Suche nach neuen kulinarischen Top-Tips in den Kategorien Gourmet-Restaurant und Hotel. Hier kann man sich in der Rubrik „Reise“ auch im Segment Gourmet-Hotels informieren und womöglich einige Geheimtipps für ein passendes Gourmethotel für die ganze Familie finden.

    Empfehlungen für familienfreundliche Gourmet Hotels:

  • Schloss Elmau Luxury Spa
  • Das Haus überzeugt nicht nur mit einem 1 Stern für eines seiner Restaurants, sondern auch mit reizvoller Umgebung in den oberbayerischen Alpen und vielen attraktiven Leistungen, die auf Kinder zugeschnitten sind. Dazu gehören Kinderbetreuung, Spiel-Bereiche und vieles mehr. Die Großen genießen Entspannung im hoteleigenen Spa- und Wellness Bereich.

  • Kinderhotel Alpenrose
  • Dieses 4 Sterne Plus Haus in den Allgäuer Alpen ist ein Luxushotel, das keine Wünsche einer Familie offen lässt. Riesige Kinderspielbereiche innen und außen für die Kleinen treffen auf eine ausgedehnte Thermen- und Spa-Landschaft für die Großen. Über 20 Betreuer stehen rund um die Uhr für die Kinder zur Verfügung.
    Im Winter lädt das Gletschergebiet um die Tiroler Zugspitzbahn zum Skilaufen ein. Zu alledem und über allem überzeugt die Top-Gourmet Küche.

  • Four Seasons Resort Mauritius at Anahita
  • Auch in der Ferne lockt das familienfreundliche Haus mit Kindermenus und Kinderanimationsteams. Die Eltern genießen dort südfranzösische Buffets und einen großzügigen Wellness und Spa-Bereich.

    Mädchen Ratgeber

    Lukullus hatte sicher auch Familie

    Es gibt sie: Familienfreundliche Gourmet-Hotels. Diese punkten nicht nur mit einem Gourmet-Restaurant, sondern auch sonst mit allem, was die Reise für Familien angenehm und schön macht. Mit weniger muss sich eine Familie nicht zufrieden geben, denn gute Küche in toller Umgebung kann man nicht früh genug und nie genug genießen.

    Ebenfalls interessant: Familienurlaub an der Adriaküste

    Bildquelle: BlueOrange Studio – Shutterstock.com

    Über den Autor

    Avatar

    Michaela Lieber

    Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

    Keine Kommentare