Unvergesslichen Familienurlaub an der Adriaküste verbringen

0
Golf Ferien Adriaküste
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Die Adriaküste ist eine der beliebtesten Urlaubsregionen Europas. An den wunderschönen Küsten Italiens, Kroatiens, Montenegros und Sloweniens lohnt sich hier ein Familienurlaub ganz besonders.

Familienurlaub Adriaküste: Darum lohnt es sich

Mediterranes Flair, angenehme Temperaturen und köstliches Essen locken jedes Jahr viele Urlauber an die Adriaküste Italiens. Besonders für Ferien mit kleinen Kindern ist diese Region geradezu ideal, denn schließlich sind die Italiener für ihre Kinderfreundlichkeit weltweit bekannt.

Viele Familienhotels bieten günstige Konditionen, sodass kinderreiche Familien eine Menge Geld sparen können. Rabatte und Gratisübernachtungen gehören ebenfalls dazu, wie eine hotelinterne Kinderbetreuung, Spielplätze oder Kindermenüs.

Die herrlichen Sandstrände sind von Bademeistern bewacht, sodass zusätzliche Sicherheit für die Kleinen gewährleistet ist. Und wenn das Baden im Meer mal langweilig werden sollte, können Sie mit Ihrem Nachwuchs einen aufregenden Tag in einem Freizeitpark verbringen.

Besuchen Sie zum Beispiel den Park “Mirabilandia” nahe der Küstenstadt Ravenna. Hier können Achterbahnfahrten oder Wildwassertouren unternommen werden. Um einen entspannten und lustigen Familienurlaub an der Adriaküste erleben zu können, ist es ratsam, möglichst frühzeitig vor dem nächsten Sommerurlaub zu buchen.

Istrien: Familienurlaub und Golf-Ferien gekonnt kombinieren

Im wunderschönen Istrien, einer Halbinsel, die in die nördliche Adria ragt, können Sie einen perfekten Golf-Urlaub verbringen. Dieser Teil Kroatiens bezaubert nicht nur durch kulturelle und landschaftliche Highlights, kulinarische Köstlichkeiten und viele Sonnenstunden, sondern auch durch seine gepflegten Golfplätze.

Diese lassen das Herz eines jeden Spielers höher schlagen! In Istrien ist es möglich, Golf-Ferien mit einem Familienurlaub Adriaküste zu verbinden. Viele familienfreundliche Hotels sind in der Nähe von Golfplätzen gelegen.

Diese Familienhotels bieten eine Kinderbetreuung an, sodass die Eltern einen Teil ihrer Freizeit ungestört mit dem Lieblingssport verbringen können. Wenn die Kinder schon älter sind und Sie nur zu zweit einen Golfurlaub an der Adriaküste verbringen möchten, dann empfiehlt es sich ein Zimmer in einem luxuriösen Golf Resort in Kroatien zu buchen. Diese Resorts haben oftmals eigene Golfplätze und ein großes Wellnessangebot.

Video: Urlaub in Cervia an der Adrialüste

Familienurlaub in Montenegro und Slowenien

Auch das kleine Land Montenegro (mehr Infos hier) ist an der azurblauen Adria gelegen und ein wahrer Geheimtipp für einen gelungenen Familienurlaub. Buchen Sie zum Beispiel einen Familienurlaub auf der Hotelinsel Sveti Stefan.

Diese malerische Insel liegt gegenüber des gleichnamigen, historischen Fischerdorfs. Insbesondere, wenn Sie mit größeren Kindern reisen, lohnt sich der Besuch dieses wunderschönen Ortes, welchen bereits etliche Prominente, wie Sophia Loren oder Claudia Schiffer, besuchten.

Auch ein Adriaurlaub in Slowenien ist äußerst lohnenswert. Fahren Sie zum Beispiel mit der ganzen Familie in den Badeort Portoroz, der einen wunderschönen Strand und jegliche touristische Annehmlichkeiten bietet. Nicht weit entfernt liegt das Gestüt Lipica, wo seit über 400 Jahren die berühmte Pferderasse der Lipizzaner gezüchtet wird.

Mädchen Ratgeber

Perfekte Region für Golf-Ferien und Urlaub mit Kindern

Nicht allein die italienische Adria, sondern auch die Küstenregionen Sloweniens, Kroatiens und Montenegros eignen sich optimal, um dort einen sommerlichen Familienurlaub zu erleben. Überall gibt es familienfreundliche Hotels, welche die Kleinen zeitweise betreuen und sich perfekt auf sie einstellen.

Um Familienferien mit einem Golfurlaub an der Adriaküste zu verbinden, bedarf ebenso nicht viel! Insbesondere in Istrien finden sich wunderbare Golfplätze ganz in der Nähe von kinderfreundlichen Unterkünften.

Bildquelle: © Volkmar Hintz – Fotolia.com

Über den Autor

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare