Mit der Familie auf Kreuzfahrt – was muss beachtet werden?

0
lachende Familie
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Familienkreuzfahrten liegen im Trend. Sie machen es Reisenden möglich, mehrere unterschiedliche Länder und Kulturkreise während eines einzigen Urlaubs zu entdecken. Wer mit Kindern zu jenem Abenteuer aufbricht, hat einige Aspekte zu berücksichtigen und wichtige Vorkehrungen zu treffen.

Eine gutdurchdachte Vorbereitung garantiert erholsame Ferien

Abhängig davon in welche Länder es geht, gilt es verschiedene Reisebestimmungen zu beachten. Eltern sollten überprüfen ob für alle Familienmitglieder ein noch mindestens drei Monate gültiger Reisepass inklusive Foto vorhanden ist. Auch eventuell notwendige Visas beantragen Mama und Papa bestenfalls rechtzeitig. Bei Mittelmeerkreuzfahrten nach Griechenland, Italien, Spanien oder Malta sind derartige Vorkehrungen unnötig.

Sie verlassen das Hoheitsgebiet der Europäischen Union nicht und so wird es zu keinen Passkontrollen kommen. Auch spezielle Impfungen fallen weg. Entscheiden sich Familien allerdings für eine Asien- oder Südamerikakreuzfahrt, ist der Gang zum Kinder- oder Hausarzt unausweichlich. Sind die Sprösslinge noch klein, überfordert sie eine zu weite Anreise. Lange Flugstunden können unangenehm sein und sie zappelig machen. Deshalb empfehlen sich für das Reisen mit mehreren Generationen Kreuzfahrten, die an einem europäischen oder nordafrikanischen Hafen starten. Je rascher in der Kabine angekommen wird, desto früher beginnt für alle Familienmitglieder die Erholungs- und Entschleunigungsphase.

Video: Familienkreuzfahrten

Kinderfreundliche Kreuzfahrtschiffe garantieren unvergessliche Ferien

Hochseedampfer wie die AIDAstella, MSC Preziosa oder Costa Favolosa bieten ihren kindlichen Passagieren ein ausuferndes Unterhaltungsprogramm. Die Schiffe bieten den Eltern eine entspannte Zeit und den Kindern eine perfekte Beschäftigung. In den Kids-Clubs an Bord wird es nie langweilig und auch für die 12- bis 17-Jährigen haben sich die Veranstalter altersgerechte Unternehmungen überlegt. Ob Piraten-Dinner, Pyjama-Club oder ein eigener, nur den kleinsten Gästen zugänglicher Wasserpark – erwählen sich die Eltern das passende Boot, werden die Bedürfnisse aller befriedigt.

Sämtlichen modernen Kreuzfahrtschiffen gemein ist, dass sie über spezielle Familien-Kabinen verfügen. Größer als gängige Unterkünfte und mit einem kindergerechten Badezimmer ausgestattet, schenken sie Müttern und Vätern so die Chance, Privatsphäre zu genießen. Die Betreuung der jungen Passagiere beinhaltet organisierte Ausflüge während des Landgangs. Teenager, Kindergartenkinder und die Elterngeneration haben oft unterschiedliche Vorstellungen von einem perfekten Urlaubstag. Landet das Schiff beispielsweise in Barcelona an, lockt die Großen das Kulturangebot, die Jugendlichen das pulsierende Strandleben und die Jüngsten ein Besuch im Vergnügungspark auf dem Tibidabo.

Mädchen Ratgeber

Landgänge versprechen Kultur, Bordtage verheißen Erholung

Entscheiden sich Familien für eine Reise nach Nordamerika, kann sich ausgiebig dem Bordangebot hingegeben werden. Wollen Mama und Papa sich im Wellnessbereich verwöhnen lassen und lieben es die Kinder in den Mini-Clubs neue Freundschaften zu knüpfen, ist die Atlantikquerung genau das Richtige. Die Tage auf See lassen die Seele baumeln. Kreuzfahrtschiffe wie die Allure of the Seas oder die Queen Mary 2 besitzen bordeigene Theatersäle, Kinos, Casinos, Fitnessstudios und Einkaufspassagen.

Wird auch über einen längeren Zeitraum kein Hafen angelaufen, bleibt Langeweile ein Fremdwort. Ist es das erklärte elterliche Ziel, ihren Kindern die Faszination der Natur näherzubringen und die ein oder andere Metropole zu besichtigen, lohnen sich Familienkreuzfahrten mit vielen Zwischenstopps. Gestern noch in Marseille das Panorama der Kirche Notre-Dame de la Garde bestaunt, flanieren die Reisenden anderntags bereits durch die Gassen Neapels. Welcher Kreuzfahrt-Variante der Vorzug gegeben wird, ist Geschmackssache und sollte vorher im Familienrat besprochen werden.

Für jede Anspruchshaltung den richtigen Reisevorschlag: Familienkreuzfahrten

Die sieben Weltmeere halten allerhand Abenteuer bereit und lassen große wie kleine Passagiere eine erfrischend neue Perspektive auf die schönsten Destinationen des Globus werfen. Staunend steht die versammelte Familie an der Reling und sieht Santorin, Teneriffa oder Sardinien hinter dem Horizont auftauchen!

Ebenfalls interessant: Hurtigruten: Eine Kreuzfahrt für die ganze Familie

Bildquelle: © iStock.com/CPaulussen

familie

Über den Autor

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare