Erste Hilfe Sets für den Spielplatz – Welche Ausrüstung ist sinnvoll?

0
Mutter verarztet Tochter mit Pflaster
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Ein Erste Hilfe Set für den Spielplatz sollte in keiner Tasche fehlen. Denn Kinder sind wild, schätzen Gefahren oft falsch ein und holen sich dementsprechend schnell größere und kleinere Blessuren.

Lernen durch spielen

Kinder spielen für ihr Leben gern. Praktisch jeder Ort kann zum Schauplatz eines Abenteuers werden und hinter jeder Parkbank lauert ein Monster oder es müssen wilde Piratenkämpfe auf der Rutsche ausgetragen werden. Oft werden dafür Spielgeräte oder Klettergerüste zweckentfremdet und verleiten zu ungestümen Aktionen, die manchmal nicht gut enden.

Und obwohl so manchem Elternteil nahezu das Herz stehen bleibt wenn der Nachwuchs kopfüber von der Schaukel hängt oder auf dem Bauch mit dem Kopf voran die Rutsche hinunterrutscht, so sind diese spielerischen, wenngleich gewagten Unternehmungen wichtig für die Entwicklung von Kindern. Sie lernen zum einen wie man sich verschiedene Situationen oder Rollenspielen verhält und zum anderen lernen sie sich selbst richtig einzuschätzen. Das mag am Anfang öfters mit Misserfolgen in Form von blauen Flecken, Kratzern oder Schürfwunden einhergehen – doch aus Fehlern wird man klug und das nächste Mal sitzt Junior vielleicht mit den Füßen voran auf der Rutsche.

Erste Hilfe Set für den Spielplatz – das muss drin sein

Kleine Wunden können und sollten gleich vor Ort behandelt werden. Denn so muss das Spiel nicht unterbrochen werden, um zuhause ein Pflaster zu holen und außerdem ist es oft besser Wunden umgehend zu desinfizieren und abzudecken. Sie könnten sich entzünden und der Schmutz muss später mühsam und schmerzvoll aus der Wunde gewaschen werden.
Im Erste Hilfe Set für den Spielplatz sollte Folgendes enthalten sein:

  • Desinfektionsmittel oder –tücher
  • Pflaster in verschiedenen Größen
  • eine Pinzette für Splitter
  • Kompressen
  • ein Verband für Schürfwunden
  • Wundsalbe
  • eine Notfallkarte mit den wichtigsten Telefonnummern
  • Kühlendes Gel für Insektenstiche
  • Handschuhe

Was auf gar keinen Fall fehlen darf ist eine kleine Tüte Gummibärchen oder Bonbons, die den großen Schmerz lindern und als süßes Trostpflaster dienen.

Ernste Verletzungen richtig behandeln

Das Erste Hilfe Set für den Spielplatz ist jedoch nur für kleine, nicht wirklich ernste Verletzungen gedacht. Ein Kratzer, eine Beule oder eine oberflächliche Schnittwunde lassen sich so gut behandeln, ist die Verletzung gravierender, muss ein Krankenhaus aufgesucht werden. Ist man sich nicht sicher ob das Kind nach einem Sturz vom Klettergerüst bewegt werden sollte, ist ein Anruf beim Notarzt unausweichlich.

Das richtige Anbringen einer Schlinge bei Verstauchungen der Arme oder Verletzungen an der Schulter oder die stabile Seitenlage können in einem Erste Hilfe Kurs für Eltern erlernt werden. Dort wird einem auch gezeigt, wie man sich im Notfall bei einem Atemstillstand verhält und wie eine Herz-Lungen-Wiederbelebung richtig funktioniert.

Erste Hilfe für kleine Blessuren

Mit einem Köfferchen oder einer kleine Tasche voll Erste Hilfe Utensilien bei weniger schlimmen Verletzungen sind Mama und Papa bestens gerüstet für den Gang zum Spielplatz. Die Produkte, die speziell für Kinder designt wurden, lassen kleine Wehwehchen schnell vergessen.

Titelbild: ©iStock.com – iofoto

Über den Autor

Avatar

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare