Der Sommer kommt – Outdoorspiele für Kinder

0
Spaß im Garten
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertunge(n), Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Entgegen der gängigen Meinung können sich Kinder im digitalen Zeitalter mit all seinen Verlockungen der Unterhaltungselektronik noch immer für klassische Outdoor Spiele im Freien, die zum Teil sogar schon von ihren Großeltern gespielt wurden, begeistern. Damit die Kinder aber auch wirklich Spaß am Spielen haben, ist es jedoch wichtig, dass die Spiele ihrem Alter und ihrem individuellen Naturell entsprechen.

Lustige Fang-, Versteck- und Laufspiele in freier Natur

Es gibt eine Vielzahl an Outdoor Spielen, für die überhaupt keine besonderen Utensilien benötigt werden und in nahezu jedem Alter gespielt werden können. So zum Beispiel das einfache Versteckspiel, das wohl schon seit Anbeginn der Menschheitsgeschichte gespielt wird und bis heute nichts von seinem besonderen Reiz verloren hat. Der nette Nebeneffekt beim Versteckenspielen ist, dass das suchende Kind einen besonderen Anreiz zum Zählenlernen hat.

Entsprechend hierzu empfiehlt es sich, die Zahl, bis zu der gezählt werden muss, bevor mit dem Suchen begonnen werden darf, nach und nach heraufzusetzen. Ab einem gewissen Alter darf die Spielregel dann auch dahin gehend variiert werden, dass von einer vorab festgelegten Ausgangszahl rückwärts gezählt werden muss. Eine weitere Variante ist, dass die versteckten Kinder nicht bloß gefunden, sondern wie beim Fangen „abgeschlagen“ werden müssen.

Video: Nicht nur für Kinder: Alte Kinderspiele

Outdoorspiele für Kinder mit, im und am Wasser

Sobald die sommerlichen Temperaturen es erlauben, darf auch Wasser im wahrsten Sinne des Wortes ins Spiel kommen. Ein diesbezügliches Beispiel ist das sogenannte Wasserballon-Pingpong, bei dem gegenüberstehende Kinder sich mit Wasser gefüllte Ballons zuwerfen. Sobald der Ballon gefangen wurde, wird er sofort wieder zurückgeworfen. Um mehr Spannung ins Spiel zu bringen, kann der Abstand nach jedem „Ballwechsel“ um gut einen halben Meter vergrößert. Bei einer besonderen Variante des Wasserballon-Pingpongs stehen gleich mehrere Kinder im Kreis und haben freie Wahl, welchem der anderen Kinder sie ihren Wasserball zuwerfen.

Der Reiz bei dieser Variante liegt vor allem darin, dass die Kinder durchgehend auf der Hut bleiben müssen, da sie nie genau wissen, wann der Wasserballon zu ihnen geworfen wird. Selbstverständlich ist es auch hierbei möglich, den Abstand zwischen den Kindern nach und nach zu vergrößern. Eine weitere Möglichkeit ist, die Zahl der Wasserballons im Spielverlauf heraufzusetzen, bis jedes Kind einen eigenen Wasserballon hat. Allerdings sollte bei diesem Spiel sowie bei vergleichbaren Spielen unbedingt trockene Kleidung zum Wechseln zur Hand sein oder am besten gleich Badekleidung getragen werden.

Den Tastsinn mit Wasserspielen schulen

Wasserspiele können im Planschbecken oder in einer Wanne auf dem Balkon gespielt werden. Unterschiedliche Dinge wie Gabel, Löffel, Tischtennisball oder Playmobilfigur werden ins Wasser gelegt. Dem ersten Spieler werden die Augen verbunden und er muss den ersten Gegenstand ertasten, benennen und aus dem Wasser holen. Gelingt ihm das, darf er noch einmal, ansonsten ist das nächste Kind an der Reihe. Statt der Hände lässt sich das Spiel auch mit den Füßen durchführen. Wer hat den besten Tastsinn und Greifreflex im Fuß?

Spiele im Wald und auf der Wiese

Beim Waldmemory sammelt ein Elternteil fünf Gegenstände aus dem Wald wie Tannenzapfen, Moos, ein Stück Rinde, eine Blume oder Walderdbeere sowie ein markantes Blatt. Die Kinder schauen sich die Gegenstände an und machen sich auf die Suche. Wer zuerst alle zum Treffpunkt bringt, hat gewonnen. Im Wald und auf der Wiese kann man ein tolles Riechspiel machen. Grashalme, Erde, Blumen oder Harz werden einzeln in kleine Gläser gesteckt. Mit geschlossenen Augen muss erschnuppert werden, was im Glas enthalten ist. Das Spiel ist besonders intensiv nach einem warmen Sommerregen, wenn die Erde gut duftet.

So zum Beispiel Wald-Mikado, für das lediglich einige möglichst gerade, etwa 30 bis 40 Zentimeter lange Äste mit glatter Rinde benötigt werden. Eine weitere Empfehlung ist das Waldtastspiel, bei dem mit geschlossenen oder sogar verbundenen Augen bestimmte Objekte aus dem Wald, wie zum Beispiel Steine, Tannenzapfen, Äste oder auch Wurzeln, ertastet werden müssen.

Riesenspaß am Strand mit Flaschenkegeln

Große Wasserflaschen aus Plastik hat jeder im Sommer. Zehn leere Flaschen werden mit Sand oder ersatzweise Wasser gefüllt und auf die Spielfläche am Strand oder auf der Wiese gestellt. Mit einem Tennisball versuchen die Spieler nun, aus einer vorher festgelegten Entfernung so viel Flaschen wie möglich mit einem Wurf umzuwerfen. Wer die wenigsten Würfe braucht, um alle Flaschen umzuwerfen, hat die Runde gewonnen.

Mädchen Ratgeber

Outdoor Spiele, an denen Kinder auch ohne gleichaltrige Mitspieler Gefallen finden können

Ein Großteil der gängigen Outdoorspiele für Kinder macht an sich erst ab einer gewissen Spielerzahl Spaß. Es gibt aber auch Spiele, die Kinder nicht zwingend mit gleichaltrigen Mitspielern spielen müssen, sondern stattdessen auch einfach mit ihren Eltern oder Großeltern spielen können.

 

Outdoorspeiele für Kinder bringen mehr als „bloß“ SpaßSpaß im Freien

Selbstverständlich steht beim Spielen der Spaß im Vordergrund. Dennoch bleibt festzuhalten, dass sich Outdoor Spiele auf gleich mehreren Ebenen positiv auswirken. So sind sie schon alleine aufgrund der vielen Bewegung an der frischen Luft ausgesprochen gesund. Zudem erlangen Kinder bei Spielen wie dem besagten Wasserballon-Pingpong eine bessere Körperkoordination und bei Tastspielen einen feinfühligeren Tastsinn. Die meisten Spielutensilien sind in jedem Haushalt vorhanden oder lassen sich unterwegs schnell sammeln. Außerdem können Outdoorspiele die Fantasie anregen und die Kreativität beflügeln.

Eltern sollten stets mehrere Spiele auf Lager haben, sonst wird es dem Nachwuchs schnell langweilig. Außerdem kommt nicht jedes Spiel bei jedem Kind gleich gut an. Für mehr Abwechslung lassen sich die Grundideen der meisten Spiele leicht und schnell variieren.

Hier weiterlesen: Spiele zum Kindergeburtstag: Spaß und Spannung garantiert
Bildquelle: ©iStock.com/yaruta

Über den Autor

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare