Unterwegs mit Oma & Opa – Ideen und Tipps für einen schönen Ausflug

0
Großeltern mit Enkel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Gemeinsam die Welt entdecken! Enkel und Großeltern haben häufig die selben Interessen – sie können sich für wilde Tiere, märchenhafte Pfade und die Schönheiten der Natur gleichermaßen begeistern. Omas und Opas lassen an ihrem Wissen teilhaben und die Kleinen sorgen dafür, dass die ältere Generation ausreichend Bewegung erfährt!

Naturlehr- und Barfußpfade – neugierig und sportlich

Mit nackten Füßen über Rindenmolch laufen oder austesten wie sich Kiesel, Granit oder Quarz anfühlt. Überall in Deutschland laden Barfußpfade dazu ein, die Natur besser kennenzulernen. Die Wegstrecke ist selten länger als ein bis zwei Kilometer und überfordert selbst kleine Kinder und weniger belastbare Großeltern nicht.

Über Baumstämme spazieren und mit beiden Beinen in den Matsch springen – hier darf sich dreckig gemacht werden und Omas erzählen aus den seligen Kindertagen, in denen barfuß zu laufen noch die Normalität war. Naturlehrpfade verschreiben sich den unterschiedlichsten Thematiken.

Mal erheben sie Bienen und Insekten zu ihrem Mittelpunkt oder sie beschäftigen sich mit verschiedenen Baumarten und führen zu spannenden Tierbehausungen. Gerade in Nationalparks oder Schutzgebieten stehen sie kleinen und großen Entdeckern zur kostenfreien Nutzung bereit.

Mancherorts, wie beispielsweise im Bayerischen Wald nahe des 1373 Meter hohen Lusens geleiten die Lehrpfade zu Tierfreigehegen.

Video: Früher, Später, Jetzt – Familie

Kindliche und großelterliche Höhlenforscher oder Bergknappen

Der Abbau von Silber, Eisenerz, Braunkohle oder Salz wurde vormals in der ganzen Bundesrepublik betrieben. Die stillgelegten Bergwerksstollen fungieren heute als Besucherzentren und echte Bergmänner erzählen von ihrer anstrengenden Arbeit untertage. Ob ihm Ruhrgebiet oder im Salzbergwerk Berchtesgaden – ausstaffiert mit Stirnlampe und Schutzhelm bestaunen die Besucher Sinkwerke oder Flötze und dürfen einmal selbst Hand anlegen.Kinder freuen sich auf Großeltern

Interessieren sich die Familien weniger für die industriellen Aspekte, lohnt ein Ausflug zu einer Schauhöhle. Im fränkischen Pottenstein sowie in der Dechenhöhle zu Iserlohn werden Führungen angeboten. Die unterirdischen Gänge sind hervorragend ausgebaut und zumeist erreichen die Besucher die eigentliche Ausstellungsfläche mit der Grubenbahn oder einem Schrägaufzug.

Glitzernde Stalagmiten, ausgewaschene Höhlenwände und die Existenz von Grottenolmen machen die Tour zum unvergesslichen Erlebnis. Wer möchte, kann sich in originaler Bergmanns- oder Höhlenentdeckerkluft ablichten lassen und damit das Familienalbum aufwerten.

Mädchen Ratgeber

Tierisch, spaßig oder feucht-fröhlich

Im Märchenpark Wolfratshausen, Magicpark Verden oder Märchenwald Bad Harzburg tauchen Jung und Alt in die Welt der Gebrüder Grimm ein. Hänsel und Gretel huschen vorüber und kleine Zugfahrten durch zauberhafte Landschaften machen in jedem Alter Freude.

Soll sich nicht nur mit fiktiven Erzählungen beschäftigt sondern vorrangig der realen Fauna gewidmet werden, lohnt der Aufenthalt in einem Wild- oder Tierpark. Die Zoos in Berlin oder Hamburg verlangen viel Kondition und sind deshalb für größere Enkel und fitte Omas und Opas hervorragend geeignet.

Muss das Enkelkind noch im Kinderwagen geschoben werden, meint der kleine, regionale Tierpark eine gute Wahl. Die Wege sind nicht übermäßig weitläufig und halten dazu an, sich ausdauernd mit Eisbären, Affen und Pinguinen zu beschäftigen. Schwimmen alle Familienmitglieder leidenschaftlich gerne, lockt der nächstgelegene Badesee. Falls vorhanden, lohnt es sich das alte Schlauchboot aus dem Keller zu holen . Rudern, eine eventuell vorhandene kleine Insel erobern und dort ein leckeres Picknick zelebrieren – erlaubt ist was gefällt!

Opas und Enkels Augen leuchten gleichermaßen

Raus in die Natur oder rein ins Vergnügen des Wasserutschenparadieses – bei einem Ausflug mit den Enkelkindern dürfen sich Großeltern stets für etwas entscheiden, das auch ihnen Freude bereitet. Denn: Wenn die Enkelin das Lachen in Omas Gesicht sieht, erinnert sie sich zeitlebens gerne an den erlebnisreichen Tag!

Hier weiterlesen: Familienausflug: Die 3 Fragezeichen im Planetarium Hamburg

Titelbild: ©iStock.com/monkeybusinessimages
Textbild: ©iStock.com/monkeybusinessimages

familie

Über den Autor

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare