Die besten Wohnmobil-Ausflugsziele für den Urlaub mit Kindern

0
Familie, die vor einem Wohnmobil auf einer Wiese steht
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Keine nervige Ein- und Auspackerei, keine Turbulenzen mit dem Hotelpersonal, kein Warten auf Bus oder Zug. Das Reisen mit dem Wohnmobil gestaltet sich für Familien mit Kind besonders vorteilhaft, es könnte ein idealer Urlaub bevorstehen. Wer einige Tipps beachtet, für den werden viele Reiseziele mit dem Wohnmobil in bester Erinnerung bleiben.

Ein Wohnmobil für die ganze Familie

Wer bei der Planung eines Familienurlaubs ist, wird die Herausforderungen und Fragen kennen: Wo soll es hingehen? Welches Ziel gefällt der ganzen Familie? Welche Reiseform ist relativ kostengünstig? Und vor allem: wie kann der Urlaub gestaltet werden, damit es auch den Kindern nicht langweilig wird? Ein Wohnmobil für den gemeinsamen Urlaub mit Kindern zu mieten, stellt dabei eine ideale Möglichkeit für einen flexiblen und aufregenden Urlaub dar. Es wird zum Sprung in die Unabhängigkeit, die besonders bei Reisen mit Kindern einige Vorteile mit sich bringt.

Ein kinderfreundliches Modell stellt die erste Wahl dar. Der alltagstaugliche und umgebaute Transporter eignet sich nicht unbedingt für den Trip mit dem Nachwuchs. Reicht das Budget aus, wird ein größeres Gefährt gemietet. Dieses bringt mehr Stauraum, mehr Platz und vor allem die nötige Bewegungsfreiheit. Gerade an Regentagen avanciert diese zum großen Vorteil. Die Toilette findet sich in Europa in allen Wohnmobilen, sie gehört für Kinder unbedingt mit dazu.

Wilde Romantik schafft einen Hauch von Abenteuer

In jedem Land Europas und der Welt gibt es andere Regeln zum freien Übernachten mit dem Wohnmobil. In Deutschland darf nur am Straßenrand oder auf öffentlichen Parkplätzen genächtigt werden, wenn kein geeigneter Campingplatz in der Nähe liegt oder dieser über Nacht geschlossen hat. Es muss sich nach dem Gesetzt um einen „Notfall“ handeln. Für Kinder kann solch eine Nacht abenteuerlich sein, sie taugt allerdings nicht auf Dauer als echtes Urlaubserlebnis.

Mädchen Ratgeber
Es existieren kostenlose Stellplätze, an denen legal romantisch und abgeschieden übernachtet wird. Diese sind geplant anzufahren, denn nicht immer findet sich auf die Schnelle ein akzeptabler Platz. Bei der Auswahl stellt die Kindersicherheit ein Kriterium dar. Stellplätze am Rand dicht befahrener Straßen scheiden dabei grundsätzlich aus, hier fehlt dem Nachwuchs die Bewegungsfreiheit.

Die Stellplätze bei der Vorplanung aussuchen

Der Campingplatz kann als der beste Ort für den Wohnmobilurlaub mit Kindern empfohlen werden. Hier können sie sich frei bewegen, die Versorgungseinrichtungen sind vorhanden und meistens finden sich schnell Spielgefährten auf dem Platz. Weit über 5000 getestete Campingplätze für den Wohnmobilurlaub in ganz Europa listet der ADAC-Campingführer auf. Nicht zu unterschätzen sind Ratschläge von befreundeten Eltern mit Kindern. Wenn diese einen Stellplatz empfehlen, könnte dieser der richtige sein.

  • Lazise am Gardasee hat sich voll auf Kinder eingestellt. In der Umgebung befinden sich Freizeit- und Themenparks, die faszinieren.
  • Südschweden bietet einige tolle Stellplätze. Die Kinder genießen die freie Natur. Pippi Langstrumpf und Michel aus Lönneberga warten nur auf den Besuch der Familien, vielerorts stellt sogar das abendliche Lagerfeuer kein Problem dar.
  • An der französischen Atlantikküste in der Gegend von Arcachon locken unzählige Campingplätze mit altersgerechten Animationen. Ebbe und Flut sind zu beachten, kleinere Kinder können beim Niedrigwasser in den Pfützen spielen.
  • Deutschland selbst weist unzählige Wohnmobilstellplätze für den Urlaub mit Kindern auf, z.B. in Bad Kösen und in Goseck in Sachsen-Anhalt, in Herbstein in Hessen oder auf der Badehalbinsel Absberg in Bayern.

Das Wohnmobil eröffnet Welten

Unabhängiges Reisen mit dem Wohnmobil eröffnet im Urlaub ganz neue Horizonte. Eine Planung im Vorfeld erspart unangenehme Überraschungen. Sie sollte mit dem Nachwuchs und für den Nachwuchs erfolgen. Die Kinder stehen dabei unbedingt im Mittelpunkt.

Titelbild: ©iStock.com – JaySi

Über den Autor

Avatar

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare