Das Kinderzimmer wird zur Spiellandschaft: Hochbetten schaffen Platz für Ritterburgen und Kasperletheater

0
Kinderzimmer mit Hochbett
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Ein Kinderzimmer ist einfach mehr, als nur ein Platz zum Spielen und Schlafen. Vielmehr lässt sich aus einem Kinderzimmer mit den passenden Möbeln und stilvollen Accessoires wundervolle Kasperletheater, Ritterburgen und Märchenschlösser für „echte“ Prinzessinnen zaubern. Ein Hochbett ist hierbei ein echtes Highlight. Und mit etwas Geschick ist es nicht einmal erforderlich, einen großen Aufwand zu betreiben, um Burgen, Schlösser, Theater und Co. zu erstellen, sondern ein Großteil der Arbeiten lässt sich mit ein paar Tricks überraschend zeitsparend in Angriff nehmen.

Einfach zauberhaft, das Kinderzimmer mit „imposanten Bauwerken aus der Märchenwelt

Für viele Jungs und Mädels ist das Kinderzimmer ein echtes Paradies, in das sie sich zum Träumen, Spaß haben, Spielen und Schlafen immer dann zurückziehen können, wann immer ihnen danach ist. Wie schön ist es doch, wenn die Traumwelt der lieben Kleinen mit ein paar Handgriffen Wirklichkeit werden könnte…

Und das ist – mit ein wenig handwerklichem und planerischem Geschick – buchstäblich ein Kinderspiel. Lediglich die Anschaffung eines Hochbettes ist erforderlich. Dieses kann sodann an der passenden Stelle positioniert und mit herrlich weichem Bettzeug ausstaffiert werden. Allerdings kommt es darüber hinaus auf die richtigen Accessoires an. Sicherlich finden sich in Großmutters Schatzkiste noch ein paar tolle Kleider, Textilien und vielleicht sogar ein paar glitzernde Stoffe, mit denen das Hochbett wie von Zauberhand zur Ritterburg oder in ein Kasperletheater verwandelt werden kann.

Video: Roomtour Kinderzimmer

Etwas Farbe, ein paar kreative Ideen – und sonst nichts

Bevor das neue Hochbett im Kinderzimmer aufgestellt wird, können die Wände nach Belieben in eine passende Landschaft verwandelt werden. So wird beispielsweise eine düstere Waldlandschaft mit dem Pinsel aufgetragen, oder aber die steinernen Wände des Prinzessinnenzimmers.

Oder wie wäre es mit ein paar aufgemalten Brettern in bräunlicher Farbe, um später die Kulisse des Kasperletheaters so realistisch wie möglich aussehen zu lassen? Dem Ideenreichtum sind keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist nur, dass mit viel Liebe zum Detail gearbeitet wird. Sobald die Farbe nach Abschluss der Malerei getrocknet ist, kann das Hochbett in passender Position davor aufgestellt werden.

Heftzwecken, Heißkleber und Co. dürfen nicht fehlen

Das Grundgerüst steht und die Ritterburg, das Schloss oder das Kasperletheater haben erste Formen angenommen? Dann kann es im Folgeschritt an die Detailarbeit gehen. Wenn der Kasperle mit seinen Freunden im Kinderzimmer Einzug halten soll, darf es gut und gerne ein bisschen bunt zugehen. Farbenfrohe Tücher, ein paar Luftballons und – natürlich – die nötigen Requisiten, die der Kasperle unbedingt braucht, gehören unbedingt zur Ausstattung.

Mädchen Ratgeber
Für das Prinzessinnenschloss bietet es sich an, dem Holzbett, sofern erforderlich, einen hübschen rosa Anstrich zu verpassen, ein wenig Goldfarbe aufzutragen und jede Menge Glitzer anzubringen. Dazu viele goldene Bänder, ein schönes Prinzessinnenbild im Hintergrund – und schon wird sich die Dame des Hauses im neu designten Kinderzimmer sicherlich wohlfühlen. Für die Ritterburg wiederum kommen typische Accessoires zum Einsatz, wie zum Beispiel eine Ritterrüstung aus dem Kostüm-Shop oder ein paar Pferde-Plüsch-Tiere, um dem ganzen ein wirklichkeitsgetreues Ambiente zu verleihen.

Groß und Klein werden kreativ im stylischen Kinderzimmer

Für welche Gestaltungsvariante sich die lieben Kleinen auch entscheiden – ohne tolle Hochbetten geht hier gar nichts. Passend dazu bietet sich die Anschaffung bequemer Kindermöbel geradezu an, denn schließlich wollen Kasperle, Ritter, Prinzessinnen und Co. auch ihren Freunden einen würdigen Empfang bereiten. Was liegt da näher, als auch die Stühle oder die Tischdecke des Interieurs mit passenden Highlights zu bestücken? Sicherlich findet sich im gut sortierten Fachhandel die eine oder andere märchenhafte Design-Überraschung!

Ebenfalls interessant: Urlaub in Clubanlagen – Vor- und Nachteile

Bildquelle: ©istock.com/quackersnaps

Über den Autor

Avatar

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare