Die Infrarotheizung für gemütliche Raumwärme im ganzen Haus

0
Thermostat wird bedient
Beitrag bewerten 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Immer mehr Haushalte setzen auf Strahlungswärme für einen möglichst effizienten Heizvorgang. Denn die direkten Wärmewellen einer Infrarotheizung bieten eine völlig neue Art der Wärmeerzeugung. Statt Energie für eine Steigerung der gesamten Lufttemperatur aufzuwenden, überzeugen Infrarotheizungen mit einer gezielteren Funktionsweise. Die abgegebene Infrarotstrahlung trifft unmittelbar auf alle Körper, Wände und Flächen im Raum und sorgt hiermit für ein angenehm sanftes Wärmegefühl.

Funktion und Vorteile einer Infrarotheizung

Die direkte Strahlungswärme einer Infrarotheizung wird in allen Flächen des Raums gespeichert und erneut abgestrahlt, wodurch sie einen von allen Seiten umgibt. Viel nachhaltiger als erwärmte Luft, die beim Lüften sofort aus dem Fenster verloren geht.

Zwar ist dies eine Innovation im Bereich der Heizungen, das Gefühl von wärmenden Infrarotstrahlen auf der Haut sollte allerdings jeder schon kennen.

Denn die Sonne und Kamine arbeiten auch nach dem Prinzip der direkten Strahlung. Wer in seiner Wohnung nicht genug Platz oder die richtigen Leitungen für einen Holzofen hat, kann sich diese natürliche Wärme heutzutage in Form von einer Infrarotheizung ins Haus holen.

Infrarot Heizkörper sind ultra-flache Heizpaneele, die flexibel an der Wand oder Decke angebracht werden können und somit platzsparend jeden Raum mit gemütlicher Wärme versorgen. Da es sich um eine Art Elektroheizung handelt, sind zudem keine zusätzlichen Heizungsleitungen nötig.

Mit dem integrierten Netzstecker können die Geräte ganz einfach an jede herkömmliche Steckdose angeschlossen werden. In den meisten Fällen werden Infrarotheizungen jedoch durch einen Elektriker fest an den Stromkreis angeschlossen und per Thermostatsystem gesteuert.

Mit einer Infrarotheizung Bad, Kinderzimmer, Wohnzimmer und Küche beheizen

Infrarotheizung im Bad

Im Badezimmer und anderen feuchten Bereichen besteht ein erhöhtes Schimmelrisiko. Um den schädlichen Pilz hier zu vermeiden, werden gerne Infrarotheizungen im Bad eingesetzt. Ihre direkte Strahlungswärme wird von der Wand aufgenommen, wodurch diese schön warm und trocken bleibt. So hat der Schimmelpilz keine Chance.

Für die Verwendung in Räumen mit erhöhter Luftfeuchtigkeit muss die Infrarot Heizung über einen umfassenden IP Schutzwert verfügen. IPX4 gegen Spritz- und Sprühwasser ist hier für eine Decken- / Wandheizung zu empfehlen.

Für die Verwendung im Badezimmer gibt es extra Infrarotheizungen im praktischen, multifunktionalen Design. Beispielsweise eine Spiegelheizung oder Handtuchhalter, die sich an den Basismodellen in Weiß aus Metall oder Glas befestigen lassen.

Infrarot Bildheizung als dekorative Wärmequelle

Teil einer gemütlichen Wohnzimmer Einrichtung sind individuelle Gegenstände, die eine eigene Geschichte erzählen. Ein Infrarotheizung Bild ist eine getarnte Heizung, die frei gestaltet werden kann und somit Ihrer Deko einen persönlichen Touch verleiht.

Mit dem Bild, Motiv oder Foto Ihrer Wahl lässt sich die dekorative Elektroheizung in ein wahres Kunstwerk verwandeln. An der Wand aufgehängt, wirkt das farbenprächtige Heizpaneel mit edler Glasoberfläche dann wie ein gewöhnliches Wandbild. Nur die gezielte Wärme enttarnt es als vollwertige Infrarot Heizung.

Infrarotheizung als Zusatzheizung in der Küche

Wer eine effiziente Übergangsheizung für den Herbst oder Frühling sucht, ist bei der Infrarotheizung richtig. Räume, die man selten nutzt und schnell auf eine angenehme Temperatur bringen möchte, erfordern auch oft eine Zusatzheizung. Hierzu gehört unter anderem die Küche.

Denn hier wird in der Regel nur abends gekocht und bis die Zentralheizung endlich anspringt, hat man schon längst seine Mahlzeit fertig gezaubert. Deshalb bietet eine Infrarotheizung an der Wand oder Decke in Kombination mit einem programmierbaren Thermostat gezielte Wärme zur richtigen Uhrzeit. In der Küche lassen sich ideal weiße Heizplatten aus Glas oder Metall einsetzen, sowie eine dekorativ getarnte Spiegel- oder Bildheizung.

Wohlige Infrarot-Wärme im Kinderzimmer

Ein ideales Klima zum Spielen und Schlafen bietet eine Infrarotheizung im Kinderzimmer. Bei jüngeren Kindern kann eine Heizplatte aus Metall an der Decke außerhalb der Reichweite angebracht werden. Sobald die Kleinen verstehen, dass man die Heizung nicht lange mit nackter Haut berühren sollte, kommt auch eine tiefere Wandmontage in Frage.

Ein Infrarotheizung Bild mit der Lieblingsfigur Ihres Kindes verleiht dem Kinderzimmer ein wenig Farbe. Eine Infrarot Tafelheizung kann hingegen mit Kreide verziert und so direkt in den Spielspaß mit einbezogen werden.

Infrarotheizung für ein ideales Klima am Arbeitsplatz

Im Büro erzeugen Infrarotheizungen ein perfektes Arbeitsklima. Die Heizpaneele verhindern durch Verzicht auf Konvektion ermattende Heizungsluft und eine Aufwirbelung von Staub. Ideal, um möglichst konzentriert und produktiv zu arbeiten.

Für das Büro bei der Arbeit oder Zuhause bietet sich die Kombination der Infrarotheizung mit praktischen Standfüßen an, um im Beinbereich unter dem Schreibtisch die Füße schön warmzuhalten. Denn durch mangelnde Bewegung kühlt dieser Bereich mit am schnellsten ab.

Infrarotheizung Verbrauch und laufende Kosten

Die richtige Leistung für Ihren Raum wählen

Abhängig von der Dämmung, Quadratmeter Zahl und Anzahl an Außenwänden lässt sich die nötige Leistung einer Infrarotheizung für Ihren Raum ableiten. An folgenden Richtwerten können Sie sich bei einer Deckenhöhe von 2,5 Metern orientieren. Es kann allerdings abhängig von der Bausubstanz zu Abweichungen kommen.

Anzahl an Außenwänden Gut gedämmt Mittelmäßig gedämmt Nicht / schlecht gedämmt
1 Außenwand 50 Watt / m² 70 Watt / m² 90 Watt / m²
2 Außenwände 60 Watt / m² 80 Watt / m² 100 Watt / m²
3 Außenwände 70 Watt / m² 90 Watt / m² 110 Watt / m²
4 Außenwände 80 Watt / m² 100 Watt / m² 120 Watt / m²

 

Um die entstehenden Heizkosten zu berechnen, benötigt man dann nur noch den Strompreis. Bei einem durchschnittlichen Strompreis von 29,42 Cent und einer 1000 Watt (1 kW) Infrarotheizung ergibt sich folgende Berechnung:

0,2942 € / kWh * 1 kW = 0,2942 € / h

Pro Stunde auf voller Leistung entstehen Heizkosten von ca. 29 Cent pro Stunde durch die Infrarotheizung.

Mädchen Ratgeber

Programmierbare Thermostate für noch effizienteres Heizen

Einen möglichst effizienten Heizvorgang erreicht man, wenn man seine Infrarotheizung mit Thermostat betreibt. Dadurch, dass es sich um eine Elektroheizung handelt, lässt sich jeder Infrarot Heizkörper flexibel mit den unterschiedlichsten Thermostat-Systemen kombinieren. Sei es ein Funkthermostat oder Steckdosenthermostat, die flache Strom-Heizung kann mit dem Steuerungssystem so eingestellt werden, dass immer nur geheizt wird, wenn man tatsächlich zuhause ist. So kombinieren Infrarotheizungen gekonnt kostengünstiges Heizen mit erhöhtem Wohnkomfort. Der Geheimtipp schlechthin für ein gemütliches Raumklima.

Titelbild: © iStock – vchal

Über den Autor

Avatar

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare