Das Kinderzimmer gestalten – kreative Ideen

0
Kinderzimmer
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Ein Kinderzimmer ist weit mehr, als ein Schlafzimmer für kleine und größere Leute. Vielmehr ist es ein kleines Reich, in dem sich die lieben Jungen und Mädchen austoben, sich zurückziehen, sich nach Herzenslust austoben und natürlich auch mal entspannen können. So vielseitig ein solches „Kids-Paradies“ ist, so häufig stellt sich auch die Frage, wie man ein Kinderzimmer gestalten kann. Überraschend coole Antworten gibt es hier:

Es müssen nicht immer Prinzessinnen oder Indianer

Der Kreativität der Hersteller von Kinderzimmermobiliar, Dekoration, Spielzeug und Co. sind – das zeigt sich im gut sortierten Fachhandel immer wieder – sind heute so gut wie keine Grenzen gesetzt. Entsprechend darf mit Fug und Recht behauptet werden, dass die Zeiten, in denen die Mädchenzimmer überwiegend im Prinzessinnen-Look und die Zimmer der Jungs vornehmlich im Indianer- oder Lokomotivführer-Style konzeptioniert waren, nunmehr endgültig der Geschichte angehören.

Es sei denn, diese Themen werden mit spannenden oder erlebnisreichen Features bestückt, sodass das Kinderzimmer nicht nur optisch attraktiver, sondern – was weit wichtiger ist – vielmehr zu einem echten Abenteuer-Erholungs-Spiele- und Traumparadies wird.

Video: Kinderzimmer gestalten — raumsparend, praktisch und übersichtlich

Die Wünsche der Kids immer mit einbeziehen

Kinder lieben es, zu spielen und herumzutoben. Sie wollen gefördert und in ihrer Entdeckungsfreude unterstützt werden. Umso besser ist es angesichts dessen, wenn schon das Kinderzimmer genügend Raum und Potenzial bietet, um eben diesem Anspruch in vollem Umfang gerecht zu werden. Natürlich sollte zugleich auch der Sicherheitsaspekt im Fokus stehen, ohne Frage. Idealerweise werden dabei Design, Erlebnisreichtum und Funktionalität miteinander verknüpft, wobei es ebenfalls von zentraler Bedeutung ist, die Wünsche der Kids, wie man ein Kinderzimmer gestalten kann mit einfließen zu lassen.

Offene Regale mit viel Stauraum, kleine Schränke mit vielen Schubladen und natürlich auch dem einen oder anderen Geheimfach, Spiegel sowie Körbchen, die von der Decke herunterhängen und zusätzlich Platz für Kleinkram bieten: Kinder lieben es, sich in geräumigem Ambiente zurückzulehnen und Spaß zu haben. Wenn das Bett nicht nur als Schlafmöglichkeit, sondern auch als Spielwiese fungiert, die zusätzlich im unteren, seitlichen oder oberen Teil Stauraum bietet, dann ist das ein weiterer Aspekt, den Jungen und Mädchen sehr zu schätzen wissen.

Mädchen Ratgeber

Kleinere Räumlichkeiten großartig ausstatten

Erfahrungsgemäß zeichnet sich nicht jedes Kinderzimmer durch eine besondere Geräumigkeit aus. Steht also nur eine vergleichsweise kleine Räumlichkeit zur Verfügung, ist planerisches Geschick unerlässlich. Das bedeutet, dass nicht nur die Funktionalität und das Design des Interieurs auf harmonische Weise miteinander verknüpft werden sollten, sondern es kann außerdem mit kleinen Tricks und Kniffen gelingen, buchstäblich aus weniger mehr zu machen.

Durch die Anbringung von Spiegel oder Spiegelplatten, beleuchteten Bilderrahmen, speziell ausgeleuchteten Ecken und Regalen sowie durch spezifische Farbgebungen gelingt es durchaus auf hochwertige Art und Weise, selbst kleine Kinderzimmer zu einem großartigen Rückzugsparadies für die lieben Kleinen zu machen.

Planerisches Geschick und die Freude am Gestalten von Räumlichkeiten

Es gibt 1.001 Möglichkeit, um Kinderzimmer attraktiv, designstark und funktional zu gestalten. Jedoch ist zu berücksichtigen, dass die kleinen und großen Kids in der Tat mitunter sehr hohe Ansprüche haben. Umso mehr Freude macht es da, mit anzusehen, wie ein Lächeln der Verzückung über die Gesichter huscht, wenn die Jungen und Mädchen feststellen, welch traumhaftes Paradies sich doch aus einem Kinderzimmer gestalten lässt.

Getreu dem Motto: Gewusst wie kann es – wie die Erfahrung immer wieder deutlich macht – oft schon mit nur wenigen Kniffen und Handgriffen gelingen, ein Kinder- bzw. Jugendzimmer so zu gestalten, dass sich wirklich jeder – auch die Freunde der Sprösslinge – darin wohlfühlen.

Ebenfalls interessant: Mädchenzimmer – So richten Sie es richtig ein

Bildquelle: ©iStock.com/jolob

Über den Autor

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare