Weihnachtsgeschenke für die Frauen in der Familie – von der Tochter, zur Mutter bis zur Oma

0
Weihnachtsgeschenke im Schnee
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Das Weihnachtsfest ist für viele Menschen die schönste Gelegenheit, sich mit der ganzen Familie zu versammeln und gemeinsam diesen schönen Anlass zu genießen. Natürlich spielen die Geschenke dabei eine wichtige Rolle, doch bringt die Suche nach dem passenden Geschenk auch immer wieder Schwierigkeiten mit sich. Persönlich und individuell sollte ein Geschenk für die Liebsten in der Familie schon sein aber oftmals steht die Frage im Raum, ob das ausgewählte Geschenk auch immer so passend ist und ob sich der Beschenkte darüber ehrlich freuen kann.

Die Online-Welt für schöne Ideen

Wenn man sich nicht gerade dem vorweihnachtlichen Einkaufsstress aussetzen möchte, bieten sich als stressfreie Alternative Online-Shops an. Dort gibt es sowohl Schmuck, Kleidungsstücke für die Erwachsenen und auch Spielzeug für die Kleinen. In den weiten des Internets sind in der Regel für alle weiblichen Altersgruppen passende Geschenke bequem zu finden. Auch mit einem Valmano Gutschein kann der Mann den Frauen der Familie eine Freude machen. Das Schöne dabei ist, dass Schmuck den Beschenkten lange erhalten bleibt und man sich über ein Schmuckstück immer wieder an den Schenkenden erinnert.

Gutscheine können für das Problem der Geschenkesuche also eine optimale Lösung sein. Da das Grundproblem häufig darin besteht, dass Männer und Frauen oftmals gänzlich unterschiedliche Ansichten bezüglich eines Geschenks haben, kann sich die Beschenkte mit einem Gutschein frei auswählen, was das Herz gerade begehrt. Somit kann das durchdachte Verschenken eines Gutscheins ebenso eine liebevolle Geste sein und zeigt mehr als das bloße Schenken von Bargeld, dass man(n) mit dem Präsent eine Freude bereiten möchte.

Mädchen Ratgeber
Auch mit Schmuck kann der Mann im Grunde genommen nicht viel falsch machen, doch gehen auch bei dieser Thematik die Geschmäcker sehr oft weit auseinander. Während die Mutter sich über eine schöne Brosche freuen würde so empfindet die Partnerin diese vielleicht als altmodisch und bei der Tochter kann mit dem Schmuck für Erwachsene überhaupt nicht gepunktet werden. Obgleich nahezu jede Frau aus jeder Altersgruppe sich für Schmuck begeistern kann, so sollten die Ansichten und Geschmäcker berücksichtigt werden.

Die Wahl des Geschenks

Natürlich wird jeder Mensch von sich behaupten, dass die Liebsten wohlbekannt sind und dass dementsprechend auch die persönlichen Eigenheiten sowie die Vorlieben sehr gut eingeschätzt werden können. Gerade jedoch bei dem weiblichen Geschlecht ist die Wahl des Geschenks für den Mann vor den Festtagen nicht immer einfach, da:

  • sich Wünsche mitunter spontan ändern,
  • oder einfach keine konkreten Wünsche geäußert werden.

Überdies muss auch, obgleich viele Frauen diesen Umstand abstreiten werden, das Alter der Beschenkten berücksichtigt werden. Für die Tochter ist somit ein Geschenk, über das sich die Mutter vielleicht freuen würde, mit Sicherheit nicht die passende Wahl und auch die Partnerin hat ihrerseits gänzlich andere Vorstellungen von einem wunderschönen Weihnachtsgeschenk.

Video: Verrückte Vorweihnachtszeit & Exotische Lebkuchen

Einfach von Herzen schenken

Häufig gerät die Vorweihnachtszeit zur stressigsten Zeit des Jahres. Allerdings kann man es auch als Chance sehen seinen Liebsten zu zeigen wie sehr man sie schätzt. Auch wenn häufig das Klischee besteht, dass Frauen unglaublich große Ansprüche an das passende Geschenk haben, ist dies in der Regel gar nicht der Fall. Oft sind es die kleinen Dinge, die scheinbar große Probleme lösen. Aufmerksames einander Zuhören (und das gilt natürlich auch für das weibliche Geschlecht), die Wunschäußerungen der Partnerin, der Tochter oder der Mutter im Hinterkopf behalten kann oftmals viel Aufschluss geben. Dabei kann es auch helfen kleine Notizen zu machen.

Die Freude wird am Ende des Jahres umso größer sein, wenn die Beschenke merkt, dass man sich bereits vor den Festtagen für die Bedürfnisse aufrichtig interessiert und sich einfach ein wenig Gedanken gemacht hat. Selbst ein vermeintlich „unpassendes“ Geschenk sollte der Liebe keinen Abbruch tun – eventuell hilft eine Erklärung der Hintergründe für die Auswahl des Geschenks, sodass die liebevollen Absichten deutlich werden. Denn eigentlich kommt es gar nicht so sehr auf die Größe oder den Umfang des Präsentes an, sondern auf die Wertschätzung, die seinem Gegenüber damit gezeigt werden kann.

Titelbild: ©istock – karandaev

Über den Autor

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare