Tipps für ein friedliches Miteinander während der Festtage

0
Das Weihnachtsfest mit Familie
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Alle Jahre wieder nehmen sich Familien vor, wirklich harmonische Weihnachtstage miteinander zu verbringen. Alles soll perfekt sein, die Anforderungen steigen und schon bricht allgemeiner Stress aus. Die Kinder quengeln und Geschenke müssen auch noch besorgt werden. Schon ist es vorbei mit Ruhe und Besinnlichkeit. Mit diesen Tipps wird dieses Weihnachten tatsächlich alles anders. Versprochen!

Die Adventszeit genießen

Die Weihnachtszeit beginnt nicht erst mit dem Heiligen Abend. Ab dem ersten Advent bleibt genug Zeit, um das Weihnachtsfest in aller Gemütlichkeit vorzubereiten. Die Kinder sollten unbedingt mit in die Vorbereitungen einbezogen werden. Gemeinsames Schmücken des Hauses oder Plätzchenbacken kann schon in den Wochen vor Weihnachten erledigt werden. So erspart man sich vorweihnachtlichen Stress und man kann gemeinsam mit der Familie die Adventszeit genießen. Denn wer sagt, dass Weihnachtsplätzchen erst am Heiligen Abend gegessen werden dürfen?

Geschenkekauf: das ganze Jahr aufmerksam sein

Um den vorweihnachtlichen Shopping-Stress zu vermeiden, sollte man das ganze Jahr über aufmerksam durch die Läden schlendern. Manchmal entdeckt man durch Zufall das perfekte Geschenk für die Liebsten. Dann heißt es zugreifen – auch wenn erst Juli ist. Wenn es dann doch einmal knapp werden sollte und sich die eigenen Eltern mal wieder nichts wünschen, weil sie doch nichts brauchen, lohnt sich der Blick ins World Wide Web. Städtetrips, Fotoshootings, Outdoor Aktivitäten oder ein paar Tage im Wellness-Zentrum bieten sich ideal als Weihnachtsgeschenke für Eltern an, die „ja schon alles haben“. Ideen für diese schwierig zu beschenkende Zielgruppe findet man z. B. hier.

Absprechen und Aufgaben verteilen

Die ganze Familie kommt über ein paar Tage zusammen. Da ist es ratsam, sich vorher genau über alle Abläufe abzusprechen und Aufgaben gerecht aufzuteilen. So bleibt die Arbeit nicht an einer einzelnen Person hängen und man spart sich viel Ärger. Vielleicht kümmert sich die Großmutter um das Abendessen, die Kinder um das Schmücken des Weihnachtsbaums und Opa sucht die passenden Weihnachtslieder heraus.

Mädchen Ratgeber

Das Weihnachtsessen

Das Weihnachtsessen muss nicht pompös ausfallen, es gibt Gerichte, die simpel in der Vorbereitung sind und trotzdem etwas hermachen. Raclette eignet sich aus diesem Grund hervorragend als weihnachtliches Familienessen. Bei der Zubereitung kann die gesamte Familie integriert werden und für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Video: Raclette. Alle Rezepte in DREI Minuten!!

Freiräume schaffen

Wenn die gesamte Familie über einen oder sogar mehrere Tage zusammensitzt, sind Zankereien vorprogrammiert. Weihnachten bedeutet nicht, dass alle Familienmitglieder die gesamte Zeit aufeinander hocken müssen. Aufteilen ist auch hier das Schlagwort. Die einen schlendern über den Weihnachtsmarkt, andere toben sich auf dem Spielplatz aus, während die Oma im Sessel sitzend strickt und die Ruhe genießt. So ist es umso spannender, wenn die ganze Familie nach ein paar Stunden wieder zusammensitzt und sich erzählen kann, was sie am Tag Schönes erlebt hat.

Bildquelle: Flickr 2004 Granny Hancock’s Ball Ornament JD Hancock CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Über den Autor

Avatar

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare