Top 10: Aktivitäten mit Kindern bei schlechtem Wetter

0
Familie fährt gemeinsam Fahrrad
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Damit sich die Kleinen nicht langweilen, gibt es zahlreiche Möglichkeiten zur Beschäftigung. Welche Aktivitäten mit Kindern bei schlechtem Wetter unternommen werden, hängt vom Alter des Sprösslings ab.

Aktivität #1: Indoorspielplatz – Die Welt spielerisch entdecken

Zwischen Bällebad und Hüpfburg, Klettergerüst und Trampolin bleibt dem Nachwuchs viel Raum zum Toben.

Deutschlandweit laden 268 Indoorspielplätze Kids im Alter von 2 bis 14 Jahren zu Action und Spaß ein.

Während die Jüngsten in der Halle wettergeschützt spielen, können die Eltern bei einem Kaffee und Buch entspannen.

Aktivität #2: Backen – Genussmomente in heimischer Küche

Sobald Plätzchenduft durch die Wohnung zieht, beginnen Kinderaugen zu leuchten. Das Selbstbacken von Cupcake, Muffin & Co. gehört zu den beliebtesten Aktivitäten mit Kindern bei schlechtem Wetter.

Kleine Naschkatzen wollen beim Abwiegen und Rühren der Zutaten mithelfen. Große Freude bereitet dem Nachwuchs das Verzieren von Backwerk mit buntem Dekor.

Aktivität #3: Badevergnügen – Urlaubsfeeling vor der Haustür

Kinder fasziniert das nasse Element. Deutschlandweit gibt es 116 Erlebnisbäder. Die meisten Badestätten sind mit einem kindgerechten Planschbecken ausgestattet, das eine höhere Wassertemperatur aufweist.

Der Aufenthalt im warmen Wasser fördert die Motorik der Kleinen. Alle Familienmitglieder begeistert ein Ausflug in die Therme mit Strömungskanal und Wellenbad, Sprudelliege und Wasserrutsche.

Aktivität #4: Kreativwerkstatt – An Regentagen lustvoll basteln

Jedes Bastelprojekt lässt sich mit Anlässen wie Ostern und Weihnachten, Geburtstag und Muttertag verbinden. Im Handumdrehen entstehen dekorative Stücke aus Naturmaterialien.

Zauberhaftes aus Blättern, Kastanien und Steinen erfreut die ganze Familie. Zu den schönsten Aktivitäten mit Kindern bei schlechtem Wetter gehören Bastelideen wie

  • Fingerfarbenbild
  • Fotocollage
  • Origamifigur
  • Fensterstern
  • Teelichthalter
  • Filzblume
  • Muschelkette

Aktivität #5: Museumsbesuch – Ein Erlebnis bei Schmuddelwetter

Kindgerechte Formate wie Workshops, Spielecken und Mitmachstationen versprechen viel Abwechslung. Am liebsten begeben sich Kinder zwischen Technik und Naturkunde, Dinosauriern und Schlossinventar auf Entdeckungsreise.

Zu einem Besuch mit Baby laden namhafte Museen monatlich ein. Kaffeepause, Wickeltisch und Stillmöglichkeit sorgen für einen entspannten Ausflug an Regentagen.

Aktivität #6: Höhlenbau – Gemütlicher Rückzugsort zum Träumen

Ist eine Exkursion in die Tiefen der Erde nicht möglich, bietet die selbstgebaute Höhle im Kinderzimmer kurzerhand Abhilfe. Aus Laken, Decken und Kissen ist schnell ein Unterschlupf geschaffen.

In gemütlicher Atmosphäre gehört das Vorlesen zu den liebsten Aktivitäten mit Kindern bei schlechtem Wetter.

Im Licht der Taschenlampe werden abenteuerliche Geschichten lebendig.

Aktivität #7: Kindertheater – Vorhang auf für Märchen

Auf den Bühnen deutscher Puppentheater begeistert ein bunter Spielplan. Über 100 Spielstätten landesweit entführen ihre Zuschauer mit Handpuppen und Marionetten in eine fantasievolle Welt.

Die Märchenaufführung ist auf Kinder im Alter von 3 bis 7 Jahren zugeschnitten. Eine Vorstellung dauert 30 Minuten. Gruselige Märchen eignen sich nicht für ängstliche Kids.

Aktivität #8: Planetarium – Entdeckungstour für kleine Sternengucker

In absoluter Dunkelheit den Sternenhimmel zu bestaunen, kann für Kleinkinder beängstigend sein. Daher lohnt sich ein Familienausflug ins Planetarium mit schulpflichtigen Kindern.

Für den Nachwuchs werden Veranstaltungen zu Schwarzen Löchern, Sternen und Planeten angeboten. Mit aufwändiger Projektionstechnik und optischen Showeffekten wird der Besuch im Planetarium zum Erlebnis.

Aktivität #9: Kuschelnachmittag – Gemeinsam den Lieblingsfilm schauen

Zu den besten Aktivitäten mit Kindern bei schlechtem Wetter zählt ein Kinonachmittag zu Hause. Aus Decken und Kissen entsteht zunächst eine bequeme Liegefläche, von der alle zusammen den Film ansehen.

Kuscheln ist inklusive. Wer mag, verkleidet sich passend zum Film und gestaltet eine Eintrittskarte zur Erinnerung an die Vorführung.

Aktivität #10: Bouldern – Hoch hinaus beim Klettern

Ein Aufenthalt an der Kletterwand ist für Kinder ab 4 Jahren eine tolle Erfahrung. Boulderhallen bieten einfache Routen für die Jüngsten an.

Um ein Gefühl für den Ausdauersport zu bekommen, reicht anfangs das seitliche Klettern in Sprunghöhe aus. Nach 20 Minuten benötigt das Kind eine Kletterpause, damit es Kraft sammeln kann.

Mädchen Ratgeber

Regentage sind perfekt für eine Familienauszeit

Gemeinsame Aktivitäten mit Kindern bei schlechtem Wetter gibt es viele! Unterhaltsam ist ein Besuch von Escape Room, Jumphalle und Kartbahn. Bevor Kindern die Decke auf den Kopf fällt, lenkt ein Picknick im Wohnzimmer von Langeweile ab. Das Aufräumen von Keller und Speicher an Regentagen gleicht einer Schatzsuche für den Nachwuchs. Schnell zur Hand sind Gesellschaftsspiele wie Memory, UNO und Quartett.

Titelbild: ©iStock – monkeybusinessimages

Über den Autor

Avatar

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare