Home Office – Bequem von Zuhause arbeiten

0
Eine junge Geschäftsfrau sitzt gestresst an Ihrem Schreibtisch.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertunge(n), Durchschnitt: 4,67 von 5)
Loading...

Das HomeOffice wird immer beliebter und wird in vielen Unternehmen angeboten und auch genutzt. Nicht wenige Menschen arbeiten mittlerweile von zu Hause aus und gestalten sich so ihre Arbeits- und Freizeit flexibel. Doch oftmals ist es nicht dasselbe, wie im Büro. Woran liegt das und wie kann man dies ändern?

Störquellen ausschalten und auf Job umschalten

Endlich hat man es geschafft, Home Office ist angesagt. Das Ziel scheint erreicht. Nun kann man in jeder freien Minute arbeiten, das Büro ist aber auch nur einen Katzensprung von der Küche entfernt. Der oft einstündige Arbeitsweg zum Büro entfällt, die Freizeit lässt sich besser planen und man ist jederzeit für die Familie abrufbereit. Doch genau dies ist oft das Problem: Man findet keine Ruhe. Man sitzt zwar am Schreibtisch, bereit zu arbeiten, doch die Gedanken kreisen um den Haushalt und um die Geräusche des Hauses. Jetzt heißt es eisern alle Störquellen ausschalten (siehe http://www.zeit.de/karriere/beruf/2013-09/home-office-mobiles-arbeiten). Schließen Sie die Tür – am besten eine ziemlich schalldichte. Hängen Sie ein “Bitte nicht stören”- Schild an die Türklinke. Legen Sie den Schalter auf “Arbeit” um und legen Sie los. Doch das ist oft einfacher gesagt als getan.

Drei Schritte um sich auf die Heimarbeit konzentrieren zu können

1. Den ersten Schritt hat man schnell umgesetzt: Türen und Fenster schließen. Doch noch immer dringen die Geräusche des Haushalts zu einem herein. Der Hund bellt, die Kinder streiten und der Teekessel in der Küche pfeift. Manchen bleibt bei so einer Geräuschkulisse nur noch ein Ausweg.
2. Arbeiten Sie dann, wenn es ruhig ist. Das heißt, schaffen Sie einen großen Teil Ihrer Heimarbeit, wenn die anderen Familienmitglieder nicht da sind, also am Vormittag oder wenn diese schlafen. Niemand hat behauptet, das Home Office einfach ist. Manchmal muss man nachts arbeiten.
Ein Vorteil: Sie haben dann, wenn die anderen frei haben, ebenfalls Freizeit.
3. Schaffen Sie Ordnung an Ihrem Arbeitsplatz. Nichts ist hinderlicher als Fotos der Familie an den Wänden, wenn man sie auch noch hören kann. Schaffen Sie alles, was nichts mit der Arbeit zu tun hat aus dem Zimmer und gestalten Sie sich ein Büro, in dem es wirklich nur um das Eine geht: Arbeit.

Klarheit schaffen – Büromöbel für ein produktives Home Office Zimmer

Ein Regal mit DVDs hat in einem Arbeitszimmer nichts zu suchen. Ablenkung ist bei einer konzentrierten Arbeit nicht förderlich. Wie wäre es mit gezielten Einrichtungsgegenständen für das Büro. Ein geradliniger Schreibtisch, ein aufgeräumtes Regal mit Drucker und Büroutensilien, ein guter Drehstuhl. Besorgen Sie sich am besten einen Bürostuhl, der Ihnen schon beim Eintreten des Zimmers signalisiert, das jetzt die Arbeitszeit angebrochen ist. Ein Chefsessel von Otto Office zum Beispiel lässt keine Zweifel an seiner Anwesenheit zu.

Mädchen Ratgeber

So kann das Home Office effizient und stressfrei funktionieren

Wenn man sich den Wunsch von selbsteingeteilter Heimarbeit erfüllt hat, liegt es nur noch an einem selber, diese auch schnell und effizient umzusetzen. Nutzen Sie alle Mittel, die Ihnen bei einem reibungslosen und konzentrierten Ablauf helfen. Ihre Freizeit wird es Ihnen danken.

Bildquelle: © Africa Studio – Fotolia.com

Über den Autor

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare