Bequeme Sommerschuhe – So halten Sie auch im Sommer mit Ihren Kindern Schritt

0
weibliche Sommerschuhe aufgereiht
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Im Alltag mit Kind bequeme Schuhe tragen und dabei toll aussehen? Das geht! Darauf sollten aktive Mütter beim Kauf ihrer Sommerschuhe unbedingt achten.

Bequeme Sommerschuhe – ein Must-Have für Mütter

Fakt ist, für den Mama-Alltag sind bequeme und praktische Schuhe ein Muss. War es Frauen vor der Geburt ihrer Kinder wichtig, dass Schuhe vorrangig schön und bestenfalls auch günstig sind, rückt mit dem Muttersein die Funktionalität des Schuhwerks in den Vordergrund.

Spielplatz, Baggersee & Co. fordern alltagstaugliche und luftige Slipper oder Sandalen. Wer folgende Tipps & Tricks beherzigt, der hält auch bei hochsommerlichen Temperaturen mit seinen Kindern Schritt.

Grundsätzlich gilt, ein bequemer Freizeitschuh muss für die optimale Passform größengerecht geschnitten sein, um schmerzhaften Blasen, Druckstellen oder Scheuerflächen vorzubeugen. Da die Füße bei Hitze oftmals gegen Abend etwas anschwellen, sollten potenzielle Schuh-Favoriten auch zu dieser Zeit anprobiert werden. Auch Schnallen gewährleisten bei Bewegung einen festen Sitz, ohne beim Tragen das Gefühl zu vermitteln, aus dem Schuh zu rutschen. Ein passendes und leicht vorgeformtes Fußbett aus atmungsaktivem Material bietet zusätzlichen Halt.

Tipps & Tricks für den Schuhkauf

Da die Füße fast nie gleich lang sind, sollten beim Schuhkauf immer beide Exemplare anprobiert werden!

Junge Familien verbringen im Sommer ihre Freizeit vorrangig in der freien Natur, weshalb gerade Mütter für einen hohen Tragekomfort beim Kauf ihrer Schuhe auf weiches Leder setzen sollten. Der Schuh drückt? Dann ist er auch nicht der Richtige. Grundsätzlich ist es ratsam, sich beim Anprobieren Zeit zu nehmen und auch das Innere der Schuhe auf Verhärtungen, Wulste oder Nähte zu überprüfen, da diese den Tragekomfort enorm einschränken können.

Abgesehen davon, dass High Heels auf dem Kinderspielplatz absolut unpassend sind, sind allein schon aus orthopädischer und anatomischer Sicht flache Schuhe für den Alltag einer Mutter empfehlenswert.

Um herauszufinden, wie flexibel die Schuhsohle des Wunschmodells ist, eignet sich der sogenannte „Biegetest“. Hierzu werden Schuhspitze und Fersenschluss aufeinander zu gebogen. Ergibt die Sohle ein „V“, ist der Schuh flexibel genug.

Bequeme Schuhe modisch kombinieren – so geht´s!

Ist der perfekte Sommerschuh gefunden, steht einem gelungenen Auftritt (fast) nichts mehr im Weg. Hier kommen die schönsten Outfits zu bequemen Sandalen & Co.!

  • Ballerinas: Der feminine Schuh ist als einer der Lieblingstreter nicht mehr aus der Frauenwelt wegzudenken. Der Ballerina harmoniert optimal mit gekrempelter Boyfriend-Jeans und lässigem Shirt, sieht aber auch zum luftigen Sommerkleid ganz wunderbar aus.
  • Sneaker: Den beliebten Schuh gibt es mittlerweile auch aus luftdurchlässigem Material, weshalb sommerliche Sneaker im Sommer ganz stylisch zu Jeans und sportlichen Kleidern kombiniert werden können.
  • Espandrilles: Der leichte Sommerschuh mit der angenähten Bastsohle ist schnell angezogen und eignet sich perfekt für den Urlaub, die City oder für Ausflüge in den Park. Toll dazu: Shorts oder helle Röhrenjeans!
  • Sandalen: Das Must-Have für warme Sommertage ist herrlich bequem und praktisch! Sandalen sehen in Kombination mit Sommerkleidern und Röcken toll aus, sie sind modisch gesehen aber auch zu weit schwingenden Hosen oder Shorts eine gute Wahl.

Modisch und bequem im Mama-Alltag

Mädchen Ratgeber
Neben der richtigen Passform und Größe des sommerlichen Begleiters sollten Mütter beim Schuhkauf auch auf Material und Verarbeitung der Schuhe achten. Flache Sommerschuhe dürfen auch in puncto Farbe und Design gerne etwas auffälliger sein. Werden bequeme Schuhe richtig kombiniert, kommt garantiert jede Mutter modisch und vor allem auf gesunden Füßen durch den Sommer!

Titelbild: ©iStock.com – seb_ra 

Über den Autor

Avatar

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare