Babys erstes Weihnachten: Kuschelige Kleidung und Textilien schenken

0
Mutter mit Kind
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Wenn die Weihnachtszeit mit frostigen Temperaturen und ungemütlicher Witterung daherkommt, wird es höchste Zeit, um es sich zu Hause so richtig gemütlich zu machen. Babys lieben es, sich in kuschelig warme Kleidung und weiche Textilien zu hüllen. Auch unter dem Weihnachtsbaum sind Geschenke mit Kuschelcharakter deshalb eine gute Idee. Dies sind die schönsten textilen Geschenkideen für Babys erstes Weihnachten.

Für Babys bitte immer in schadstoffgeprüfter Qualität

Babys Haut ist viel dünner als die Haut eines Erwachsenen und die natürliche Schutzschicht der Haut ist noch nicht voll aktiviert, da die Schweiß- und Talgdrüsen, die für die Produktion des Hautschutzes zuständig sind, ihre Arbeit erst in vollem Umfang aufnehmen müssen. In den ersten Monaten reagiert die zarte Babyhaut deshalb stark auf physische Einflüsse, aber auch auf chemische und mikrobielle Stoffe.

Beim Kauf von Textilien ist es wichtig, auf schadstoffgeprüfte Qualität zu achten, damit die verarbeiteten Inhaltsstoffe keine Hautreizungen oder allergischen Reaktionen auslösen. Vor allem Pestizide, Farbstoffe, Schwermetalle und andere chemische Hilfsmittel aus der Textilherstellung können Allergien hervorrufen.

Wer Stoffe, Wolle oder fertige Kleidungsstücke für Babys kauft, sollte sich den Hersteller und die Hinweise zu den verwendeten Rohstoffen ganz genau anschauen. Es gibt verschiedene internationale Prüfsiegel, die im Textilbereich für schadstofffreie Qualität und hochwertige Materialien stehen:

  • Oeko-Tex Made in Green
  • Global Organic Textile Standard (GOTS)
  • IVN Best Naturtextil

Die Prüfsiegel setzen unterschiedliche Schwerpunkte im Bereich Hersteller- und Händlertransparenz, nachhaltige Produktion und nachhaltiger Anbau von Rohstoffen, schadstofffreie Landwirtschaft als Zulieferer für die Textilindustrie und die Verwendung von Naturfasern aus 100 Prozent biologischem Anbau oder biologischer Tierhaltung.

Ein genauer Blick aufs Etikett lohnt sich übrigens nicht nur bei fertiger Babykleidung, sondern auch beim Kauf von Stoffen oder Wolle, um kuschelige Weihnachtsgeschenke selbst herzustellen.

Eine interessante Dokumentation rund um die Textilindustrie und das wichtige Thema Schadstoffe brachte die ARD im Oktober 2019 auf Sendung. Der Beitrag steht kostenlos in der ARD-Mediathek zur Verfügung.

Kleidung mit dem gewissen Etwas: Es muss nicht immer von der Stange sein

Bekleidungsgeschäfte bieten eine große Auswahl an bezaubernder Babykleidung. In allen Farben und liebevollen Designs gibt es kuschelige Strampler, Babysöckchen, Mützchen für kalte Tage und bequeme Outfits für jeden Anlass. Wer zu Weihnachten Babykleidung verschenken möchte, darf ruhig nach etwas Besonderem suchen. Klassische Strampler und Outfits stapeln sich bei jungen Familien häufig bereits im Kleiderschrank.

Eine schöne Geschenkidee sind Kleidungsstückemit Erinnerungswert, die gerne aufbewahrt werden, wenn die Kleinen längst herausgewachsen sind. Personalisierte Strampler oder Bodys, zum Beispiel mit einem besonderen Spruch, dem Namen des Kindes oder dem Geburtsdatum, haben individuellen Charakter und finden nach dem Tagen meist einen Platz in der Erinnerungskiste.

Kleidungsstücke mit einem besonderen Druck sollten immer von ausgewählt guter Qualität sein, damit das Unikat nicht schon nach kurzem Tragen Gebrauchsspuren zeigt. Außerdem gilt besondere Vorsicht bei der Pflege von Kleidungsstücken mit speziellem Textildruck.

Mädchen Ratgeber

Bedruckte Kleidungsstücke – Das ist zu beachten

Waschen:

  • Ein frischer Druck sollte frühestens 24 Stunden nach Fertigstellung in die Waschmaschine.
  • Bedruckte Kleidung immer auf links und bei maximal 30°C waschen.
  • Beim Waschmittel auf Produkte ohne aggressive Inhaltsstoffe achten.
  • Bedruckte Kleidung gehört nicht in den Wäschetrockner.

Bügeln:

  • Nicht direkt über das Motiv bügeln. Druckmotive dürfen sich beim Bügeln nicht berühren.
  • Ohne Dampf bügeln
  • Tipp: Beim Bügeln ein Tuch zwischen Stoff und Bügeleisen legen

Wichtig: Pflegeetiketten in der Kleidung verlieren ihre Gültigkeit, wenn ein Kleidungsstück mit einem speziellen Druck versehen wurde.

(Quelle: textile-one.de)

Krabbelschuhe und Co.: Weich und anschmiegsam für die ersten Schritte ins Leben

Wenn Babys zum Weihnachtsfest bereits damit beginnen, ihre Welt auf eigene Faust zu erkunden, können erste Krabbel- oder Laufschuhe eine schöne Geschenkidee sein. Aus besonders weichem und anschmiegsamem Leder oder Filz mit rutschfester oder aufgerauter Sohle bieten sie den kleinen Füßchen sicheren Halt.

Einfache Krabbelschuhe oder weiche Laufschuhe für den Innenbereich lassen sich mit der Nähmaschine oder in Handarbeit mit der Nähnadel zaubern. Die Schnittmuster gibt es als Freebook oder gegen kleines Geld im Internet und im Stoffladen finden sich verschiedene besonders weiche Ledervariationen oder Filzstoffe, die sich für das Projekt gut eignen. Experten empfehlen, nicht auf Kunstleder auszuweichen, sondern nur echtes Leder zu verwenden, da es atmungsaktiver ist.

Krabbelschuhe und Laufschuhe sollten gut am Fuß sitzen, ohne ihn einzuengen. Deshalb ist es wichtig, den Fuß vor der Fertigstellung auszumessen. Damit die Zehen jederzeit ausreichend Bewegungsfreiheit haben, dürfen im vorderen Bereich des Schuhs gerne ein paar Millimeter frei bleiben. So machen die Krabbelschuhe jede Bewegung mit und unterstützen optimal bei den ersten Schritten ins Leben.

Upcycling mit der besonderen Note: Eine Patchworkdecke aus alter Kleidung

Ein Upcyclingprojekt der besonderen Art ist eine Patchworkdecke aus alter Kleidung. Abgelegte Kleidungsstücke von Mama und Papa eignen sich hervorragend. Vielleicht haben auch Oma und Opa noch ein paar Raritäten im Kleiderschrank, die sie nicht mehr tragen und die sich zum kuscheligen Begleiter für das Enkelkind umwandeln lassen.

Nähanleitungen für Patchworkarbeiten sind im Internet zu finden. Wer tiefer in das Thema eintauchen möchte, kann einen Nähkurs belegen, der auf die verschiedenen Techniken und kreativen Möglichkeiten beim Patchworken eingeht.

Damit das Patchworkprojekt gelingt, sollten nicht zu viele unterschiedliche Stoffe ausgewählt werden. Jersey und Baumwolle sind besonders weich und anschmiegsam, aber auch Fleece oder French Terry eignen sich für eine Patchworkdecke. So entsteht mit viel Liebe eine kuschelige Decke mit ganz persönlicher Widmung, die überall hin mit kann. Eng zusammengerollt passt sie in eine geräumige Wickeltasche und gibt dem Baby somit überall einen vertrauten Platz, um sich wohl zu fühlen.

Textile Spielzeugideen

Weich und kuschelig ist auch bei Spielsachen für Babys Trumpf. Stofftiere lassen sich stricken, häkeln und aus weichen Stoffen nähen. Frottee oder Fleece sind besonders beliebt. Zum Füllen eignet sich weiche Füllwolle oder die Füllung alter Kissen, die so praktisch wiederverwendet werden können.

Sind die Kinder schon etwas älter, können auch eine Puppenfamilie, Zootiere oder Zubehör für Kaufladen oder Puppenküche aus Stoff und anderen textilen Materialien zu Weihnachten viel Freude bringen. Vorlagen, Schnittmuster und Bastelideen sind im Internet reichlich vorhanden. In Kreativshops gibt es außerdem Bücher rund um textile Gestaltung, die zahlreiche lohnende Projekte vorstellen und Schritt für Schritt begleiten.

Am liebsten selbst gemacht

Selbst gemachte Weihnachtsgeschenke haben immer eine persönliche Note und wirken außerdem dem Konsumwahn entgegen, der vor allem in der Weihnachtszeit um sich greift. Textile Geschenkideen eignen sich hervorragend zum Selbermachen. Die Möglichkeiten sind ebenso vielfältig wie die kreativen Ideen des Schenkenden.

Selbst gestrickte oder gehäkelte Söckchen oder Mützchen aus babyweicher Wolle kommen immer gut an. Auch für ganze Outfits gibt es bezaubernde Strick- und Häkelmuster für Babys. Aus anschmiegsamer Wolle lassen sich auch Kuschelige Decken und Kissen zaubern, die in der kalten Jahreszeit ein wärmender Begleiter für den Kinderwagen, den Maxicosi oder den Autositz sein können.

Mit einer Nähmaschine lässt sich so manches kreative Geschenk zaubern. Kleidung, Kissenbezüge, Patchworkdecken, und Spielgefährten aus Stoff entstehen unter der Nadel. Viele Nähprojekte sind auch für Anfänger mit einem Händchen für kreatives Textilgestalten geeignet und benötigen keine besonderen Nähkenntnisse.

Besonders nachhaltig und mit persönlicher Note sind Textilgeschenke, die aus alten Kleidungsstücken hergestellt sind. Upcycling ist ein beliebter Trend, der gerade im Handarbeitsbereich viele kreative Möglichkeiten bietet. Aus abgelegten T-Shirts entstehen Beanies und Loops für kalte Herbsttage, Jeans lassen sich wunderbar für Kinderschnittmuster recyceln und sogar für Stoffreste aller Art gibt es zauberhafte Patchworkideen, die den Kleiderschrank der Kleinsten zum Fest richtig aufpeppen.

Titelbild: ©iStock – klebercordeiro

Über den Autor

Avatar

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare