Babyrezept 7 Monate: Kartoffelbrei mit roter Bete

0
Kartoffelbrei
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Mit dem 7. Lebensmonat wechseln die Breisorten für das Kind zusehends. Ein vitaminreiches Gericht ist frischer Kartoffelbrei mit Roter Bete. So wird er in wenigen Schritten zubereitet.

Zutaten für 4 Portionen

Menge Zutaten
2 große Kartoffeln
2 Knollen Rote Bete
1 kleine Orange
4 EL Sonnenblumenkerne

Schritt für Schritt: Die Zubereitung

1. Die Kartoffeln schälen, waschen & dann in kleine Würfel schneiden.
2. Rote Bete schälen, gründlich säubern & ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Tipp: Handschuhe tragen!
3. Kartoffel & rote Bete in 100 ml Wasser zum kochen bringen, Deckel rauf und ca. 10 min. garen lassen.
4. Währenddessen Orange auspressen & Sonnenblumenkerne fein mahlen.
5. Orangesaft & Sonnenblumenkerne mit dem Gemüse pürieren. Alles zusammen nochmal aufkochen lassen!
6. Wenn der Brei etwas zu dick ist, einfach noch ein bisschen Wasser dazu geben!
7. Nun etwas abkühlen lassen, in Portionen aufteilen & den Rest einfrieren.

Die Vorbereitung: Einkauf und Kochzeit der Roten Bete

Schon beim Einkauf sollte auf die richtige Größe der Roten Bete geachtet werden. Daher ist es günstig, nach kleineren Stücken zu suchen. Sie sind noch weicher als die großen Exemplare und eignen sich besser für das Baby. Zwei  mittelgroße Knollen Rote Bete werden geschält und in kleine Stücke geschnitten. Danach werden die Würfel ca. 10 Minuten weich gekocht. Sobald das Gemüse weich ist, wird der größte Teil des Wassers bis auf einen kleinen Rest abgegossen. Nun kann die Rote Bete püriert werden.

Mehlig kochende Kartoffeln auswählen

In gleicher Weise werden die Kartoffeln zubereitet. Wichtig ist, weich bzw. mehlig kochende Kartoffeln auszuwählen. Festkochende oder vorwiegend festkochende Kartoffeln erreichen nicht die gewünschte Konsistenz zum Pürieren.

Der natürliche Geschmack kommt auf den Teller

Rote BeteJe nach Wunsch können der Rote Bete und Kartoffelbrei separat oder gemischt auf den Teller gegeben werden. Der farbenfrohe Teller macht auch dem Baby Spaß. Bei der Auswahl von Gemüse sind Bio-Produkte vorzuziehen. Sie sind geschmackvoller als herkömmliche Sorten. Auch im 7. Lebensmonat sollte der Babybrei nicht gesalzen werden. Hochwertiges Bio-Gemüse sorgt für einen guten Geschmack. Die pürierten Kartoffeln können mit ein paar Tropfen Olivenöl angereichert werden.

Bio-Gemüse für das Kind

Der Babybrei mit Roter Bete und Kartoffeln ist schnell zubereitet. Dabei darf die Kochzeit von mindestens 10 Minuten nicht vergessen werden. Bio-Gemüse hat in der Regel einen besseren und intensiveren Geschmack als herkömmliches Gemüse. So erfährt das Kind von klein auf an den natürlichen Geschmack von Lebensmitteln ohne viel Würze.

Ebenfalls lecker: Babybrei Rezept: Topinamburbrei mit Hähnchen
Bildquelle: ©iStock.com/YelenaYemchuk, ©iStock.com/gojak

 

Über den Autor

Avatar

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare