34. Schwangerschaftswoche (SSW) – Was passiert am Ende der Schwangerschaft?

1
Schwangerschaftswoche-34
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

In der 34. Schwangerschaftswoche schläft das Ungeborene sehr viel, um genügend Kraft für die naheliegende Geburt zu sammeln. Es wurde wissenschaftlich bewiesen, dass das ungeborene Kind schon in der Gebärmutter träumt. Das bestätigten die Bewegungen unter den Lidern bei geschlossenen Augen.

Süße Träume und empfindliche Schädeldecke

Damit eine reibungslose Geburt möglich ist und das Baby leichter durch den Geburtskanal kommt, sind die Schädelknochen noch immer nicht miteinander verbunden und aus diesem Grund sehr biegsam. Daher ist hohe Vorsicht geraten, da die Schädeldecke des Babys auch nach der Geburt sehr empfindlich ist. Dafür sind aber die anderen Knochen voll entwickelt und hart. Werdende Mütter sollten auch am Ende der Schwangerschaft darauf achten, dass sie genügend Kalzium zu sich nehmen, um die Knochen für die Geburt und die des Ungeborenen zu stärken.

Mädchen Ratgeber

Entwickelte Lunge und taubes Becken

Es ist üblich, dass das Baby jetzt schon die passende Größe und das Gewicht erreicht hat, um sich in der Gebärmutter zu drehen. Diesen Vorgang spüren Schwangere durch Tritte. Eine gewisse Taubheit im Becken, die bis zur Geburt anhalten kann, ist nicht selten, da das Baby auf den dort verlaufenden Nerv drückt.

Das unangenehme Gefühl kann durch Yoga – Übungen und Massagen gemildert werden. Ab der SSW 34 sollten die Sorgen über eine mögliche Frühgeburt vergessen werden, denn ab dem Zeitpunkt kommen die meisten Babys gesund und munter zur Welt. Falls es nach der Geburt zu Komplikationen mit der Atmung kommt, kann diese viel leichter behandelt werden, da die Lunge schon fertig entwickelt und funktionsfähig ist.

Gewölbter Bauchnabel und die “Linea nigra”

Vor allem am Ende der Schwangerschaft können sich Wassereinlagerungen im Körper bilden. Zu dem Zeitpunkt sollte man den Arzt aufsuchen und viel trinken. Außerdem sollte die Schwangere jeglichen Stress vermeiden (lesen Sie: Gelassenheit und innere Ruhe: Was wir von Buddhisten lernen können. Viel Ruhe und Entspannung sind jetzt notwendig. Die Vorfreude auf die Geburt und das gesunde Baby sollten jede Sorge übertreffen. Auch der Bauch der Mutter kann sich jetzt verändern. Bei vielen Frauen wölbt sich der Bauchnabel, durch die Spannung der Bauchdecke, nach außen. Üblich ist auch eine Linie, die je nach Frau, dunkel oder hell ist. Diese Linie wird “Linea nigra” genannt und verläuft über die Mitte des Babybauches, von oben nach unten.

Die fertige Entwicklung des Babys

In der 34. Schwangerschaftswoche ist das Ungeborene, bis auf die Schädelknochen, beinahe völlig fertig entwickelt. Sogar die Nägel sind so lang, dass sich das Baby kratzen könnte, doch da sie noch zu weich sind, hinterbleiben keine Spuren. Wichtig ist die Einnahme von viel Kalzium um die Muskeln und Knochen für die Geburt zu stärken.

Video: Gesunde Schwangerschaft, gesundes Kind – ein Aufklärungsfilm

Foto: © oksun70 – Fotolia.com

Weiterlesen: 35. Schwangerschaftswoche (SSW) – Anzeichen einer Frühgeburt
Artikelserie: Alle Schwangerschaftswochen im Überblick.
Schwangerschaftsrechner – Schwangerschaftswochen online berechnen

Über den Autor

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

1 comment

Kommentar abgeben