3 beliebte Backrezepte für Ihren Kindergeburtstag

0
Kindergeburtstag Backrezepte
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Kindergeburtstag – da gehört der richtige Kuchen einfach dazu. Für Kinder ist er Geschmack des Kuchens zwar sehr wichtig, aber auch die Art der Präsentation muss ihren kindlichen Geschmack ansprechen.

Kindergeburtstag – kreative kleine Kuchen

Wenn Kinder ihren Geburtstag feiern, dann möchten sie natürlich auch den passenden Kuchen auf dem Tisch vorfinden. Sehr angenehm empfinden Kinder immer wieder kleine und handliche Kuchen, die direkt aus der Hand gegessen werden können. Die neuen Kuchen-Pops sind für den Kindergeburtstag deshalb eine ideale Lösung, denn die kleinen Kuchen am Stil sind spannend und leicht zu essen. Für die Kuchen-Pops bedarf es keiner großen Backkünste. Wer möchte, kann als Basis fertige Rührteigkuchen verwenden. Aber natürlich kann auch der selbst gebackene Rührteigkuchen zum Einsatz kommen.

Der Kuchen wird zunächst zerkrümelt, so dass er in kleine Segmente zerlegt wird. Dann gilt es, diesen krümeligen Teig in eine sämige Konsistenz umzuwandeln. Durch die Beigabe von Frischkäse – der übrigens nicht einmal separat gesüßt werden muss, erstellt man eine klebrige, aber nicht zu schwere Masse. Das heißt, dass nur so viel Frischkäse unter die Kuchenkrümel gerührt wird, dass diese sehr gut zusammenkleben aber eben nicht zu schwer und matschig werden. Die Kuchenmasse wird nun in kleine, feste Kugeln geformt und auf Eisstiele oder andere Holzstäbchen aufgesteckt.

Jetzt heißt es, die Kuchenlollies zunächst einmal mindestens vier Stunden im Kühlschrank zu kühlen. Danach wird Kuvertüre aufgelöst und die Kuchenlollies werden in diese kurz eingetaucht, danach werden sie in Zuckerperlen oder anderer Deko kurz gerollt. Zum Trocknen der Lollies empfiehlt es sich, schon zuvor nach einer Styroporplatte – beispielsweise von Tiefkühltorten – Ausschau zu haben. Auf diese können die Lollies dann zum Trocknen aufgesteckt werden. Auf www.rezepte.erdbeerlounge.de gibt es weitere Anregungen.

Das Schiff, das über den Kaffeetisch fährt

Eine weitere, sehr dekorative Variante, Kuchen auf den Geburtstagstisch von Kindern zu bringen, liegt in dem Schiff, dass auf der Kaffeetafel prangt. Dazu braucht es zunächst zweier Rühr-Kastenkuchen. Ob selbst gebacken oder fertig gekauft, ist eine Frage der eigenen Einstellung und auch der Zeit. Einer der Kuchen wird waagerecht im oberen Bereich durchgeschnitten, so dass eine glatte Oberfläche entsteht. Dazu erhält er eine Spitze, indem an einer Seite ein entsprechender Zuschnitt erfolgt. Der andere Kuchen wird in einen Würfel geschnitten, von dem alle Außenkanten abgeschnitten werden. Dieser Würfel wird auf den ersten Kuchen an der Seite aufgesetzt, die keine Spitze hat. Die Basis für das Schiff ist somit vorhanden. Jetzt heißt es, das Schiff so mit Kuvertüre zu versehen, dass nicht mehr auffällt, dass das Bauwerk aus zwei Kuchen besteht. Gründliches Einpinseln ist gefragt.

Mädchen Ratgeber
Mit einem kleinen Rest der Kuvertüre wird jetzt noch die Dekoration an das Schiff angebracht. Hier ist Fantasie gefragt. Mit Schokoriegeln lässt sich beispielsweise eine Reling erzielen. Kleine Kekse werden auf dem oberen Würfel als Fenster aufgeklebt. Wer mag, kann dem Schiff noch einen besonderen Charakter geben und beispielsweise eine passende Papierflagge am Piratenschiff anbringen. Dazu ein paar weiße Schaum-Mäuse und das Piratenschiff ist perfekt. Sehr interessant kann der Kuchen auch mit weißer Kuvertüre gepinselt aussehen. Mit rosa Dekoration ergänzt wird das Schiff zu einem echten Highlight für den Mädchengeburtstag.

Muffins – die Klassiker für einen echten Kindergeburtstag

Mit Muffins kann man Kinder am Geburtstag immer wieder glücklich machen. Das Schöne an Muffins ist, dass sie nie langweilig werden, weil man mit dem Teig wie auch mit der Dekoration variieren kann und damit immer wieder neue kleine Kunstwerke schafft. Ein Original-Muffin-Teig, wie er in den USA üblich ist, muss es übrigens nicht sein. Den etwas klebrigen Teig schätzen Kinder häufig weniger als einen klassischen Rührteig. Einfache Rührteig-Rezepte gibt es im Internet oder in jedem guten Kochbuch. Ist der Teig angerührt, dann wird er in Muffin-Förmchen gefüllt. Hierfür eignen sich Papierförmchen aus dem Handel, von denen entweder zwei ineinander gesteckt werden oder aber ein Förmchen in eine metallene Muffin-Form gesetzt wird. Die Förmchen werden maximal bis zu einem Drittel mit Teig gefüllt, damit sie während des Backvorgangs nicht überlaufen.

Sind die Muffins gebacken, steht die Basis für die beliebten kleinen Geburtstagskuchen schon zur Verfügung. Die fertig gebackenen Muffins lässt man jetzt erst einmal auskühlen, bevor es an die Feinarbeit der Dekoration geht. Verzieren lassen sich die Muffins auf viele Arten. Kuvertüre in der Variante Vollmilch oder weiße Schokolade sowie auch Zuckerguss – der gern mit Kirschsaft statt Wasser angerührt werden kann – diesen als Klebematerial für die weitere Deko. Zuckerperlen, Weingummis oder auch Schoko-Ornamente, die es fertig im Handel gibt, sind die weitere Dekoration für die kleinen, feinen Kuchen. Mini-Geburtstagskerzen runden auf Wunsch die Törtchen komplett zum Geburtstagskuchen ab.

Geburtstagskuchen für Kinder – die Form und die Deko entscheiden

Wenn es um die Gestaltung von Geburtstagskuchen für Kinder geht, gelten andere Regeln als für Erwachsene. Die Kuchen sollten handlich sein, leicht zu essen, optisch ansprechend und – ganz wichtig – sehr schön dekoriert auf den Tisch kommen. Viele Backkünste braucht es übrigens nicht, um Kinder mit eigenen Werken zu begeistern. Selbs kreierte Kuchen sind in und stechen jedes fertige Exemplar aus der Kühlung oder vom Bäcker aus. Weitere Ideen und Rezepte für den Kindergeburtstag finden Sie hier: 349 kindergeburtstag Rezepte.

 

Foto: Ruth Black – shutterstock.com

Über den Autor

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare