Wickeltaschen Test: Die besten 5 Wickeltaschen im Vergleich

0
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertunge(n), Durchschnitt: 2,33 von 5)
Loading...

Eltern haben sich mit der Geburt eines Sprösslings plötzlich mit Themenfeldern auseinanderzusetzen, die vorher nur wenig Rolle spielten. Damit der Griff zur richtigen Wickeltasche getan wird, gibt die nachfolgende Auflistung einen Überblick über die aktuell praktischsten, hochwertigsten und schicksten Modelle.

Kaiser Naturfellprodukte Wickeltasche Messenger

Dieses Exemplar überzeugt mit seinem lässigen Tragekomfort, da es als Messenger Bag bequem über die Schultern getragen werden kann. Die Wickeltasche aus dem Hause Kaiser ist darüber hinaus neutral designt. Außenstehende erkennen die eigentliche Funktion nicht sofort. Vor allem Vätern wird diese zurückhaltende Gestaltungsweise entgegen kommen – von niedlichem Kitsch keine Spur. Das Fächersystem ist wohldurchdacht und lässt auch das Verstauen von allerlei Klein-Gegenständen problemlos zu. Einziges Manko: Die Klickverschlüsse sind nicht besonders widerstandsfähig und brauchen einen sorgsamen Umgang. Dass das Innere der Tasche ebenso wie ihre Außenfront ins Schwarz gehalten ist, zieht gegebenenfalls zeitaufwändiges Suchen nach sich.

Lässig LNB601 Wickeltasche Green Label Neckline Bag

Der Testsieger dieser Reihe gefällt aufgrund seines reißfesten und robusten Polyesters. Mit der vorhandenen Kinderwagenbefestigung macht er den Ausflug in den Tierpark, Stadt- oder Märchenwald zu einem wenig anstrengenden Erlebnis. Ein großer Bonus ist das ausreichend große Feuchtfach. Dort können benutzte Windeln und Feuchttücher verstaut werden, ohne sich zur Geruchsbelästigung zu entwickeln. Auch der Nachhaltigkeitsgedanke wird bedient: Die Wickeltasche von Lässig ist aus recycelten Stoffen hergestellt. Ein übersichtliches Hauptfach, viele kleine und große Nebenfächer sowie die herausnehmbare Flaschenhalterung begründen den einzigen Nachteil dieses Exemplars: den hohen Preis.

Video: Was gehört in eine Wickeltasche?

Okiedog Wickeltasche Urban New Mondo

Im Unisex-Style gehalten, vermag diese Wickeltasche von Okiedog von Geschwisterkind zu Geschwisterkind „weitervererbt“ zu werden. Dies ist problemlos möglich, aufgrund des widerstandsfähigen Polyesters und der hohen Langlebigkeit. Neben einem großen Hauptfach haben die Designer auch einen Freiraum für elterliche Gegenstände geschaffen. Autoschlüssel, Sonnenbrille und Smartphone finden also Platz. Die integrierte Wickelunterlage und das Vorhandensein von zwei isolierten Flaschenhalterungen hat Einsparungen an anderer Stelle verlangt. Deshalb stehen nicht übermäßig viele Fächer für Wundcreme & Co. zur Verfügung. Auch dass die Wickeltasche via Hand gewaschen werden muss, gefällt nicht allen Kunden.

Delta Diffusion Baby Travel

Diese Wickeltasche repräsentiert einen extrem wandlungsfähigen Begleiter. Dies meint indes Fluch und Segen zugleich: Weil der Delta Diffusion sowohl eine Wickeltasche wie auch ein Reisebettchen ist, braucht er viel Platz. Zusammengefaltet 38 mal 38 Zentimeter groß, lässt er sich auf 80 mal 45 Zentimeter aufklappen. Auf der Liegefläche kann gewickelt aber auch ein Nickerchen abgehalten werden. Gerade Eltern, die viel und häufig reisen, wird diese Doppelfunktion sicherlich gefallen. Sowohl für den Windelvorrat und die notwendige Wechselwäsche wie auch für Fläschchen ist genügend Stauraum vorhanden.

Babymoov A043510 Wickeltasche „Baby Chic“

Mit seinen vielen Staufächern, der integrierten Flaschenhalterung und der im Lieferumfang enthaltenen Fleecedecke zeichnet sich der Babymoov durch sein gutes Preis-Leistungsverhältnis aus. Leider fehlt dieser Wickeltasche das Feuchtfach, sodass Eltern darauf hoffen müssen, einen Mülleimer in unmittelbarer Nähe zu finden. Der verstärkte Boden gibt Sicherheit und schützt die Gegenstände in der Tasche. Außerdem wurde auf höchste Qualität wertgelegt. Die verarbeiteten Materialen sind stabil und leicht zu reinigen.

Mädchen Ratgeber

Der beste Freund ordnungsliebender Eltern: Die Wickeltasche

In ihnen lässt sich viel aufbewahren und sind sie überlegt designt, begleiten sie die gesamte Kinderschar der Familie durch die Windelphase. Da verschiedene Anspruchshaltungen existieren, haben die Hersteller sich unterschiedliche Schwerpunkte gesucht, denen sie ihr Hauptaugenmerk schenken. Darum auch die Mannigfaltigkeit der aufgeführten Artikel.

Titelbild: © istock.com – Davizro

Über den Autor

Avatar

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare