Welches Zubehör wird für einen Kinderwagen benötigt?

0
Mutter mit Kinderwagen im Schnee
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Die Entscheidung für den richtigen Kinderwagen ist gefallen? Dann geht die Suche gleich weiter – und zwar in der Zubehör-Abteilung. Auf diese sinnvollen Annehmlichkeiten des Alltags sollten Eltern beim Kauf des Kinderwagenzubehörs setzen! 

Sommer, Sonne & Co. – das Tuning für den Kinderwagen

Es ist eines der wichtigsten Accessoires für jeden Kinderwagen: der Sonnenschutz. Ein Sonnensegel oder ein Sonnenschirm halten die direkte Sonneneinstrahlung zuverlässig von zarter Kinderhaut fern. Falls dieses Zubehör nicht bereits beim Kauf des Kinderwagens enthalten ist, sollte es unbedingt besorgt werden. Wichtig: Das Baby bitte nicht mit einer am Kinderwagen befestigten Mullwindel vor der Sonne schützen!

Der Grund: Das Tuch schränkt die Luftzufuhr erheblich ein und die ansteigende Temperatur im Wagen kann für ein Baby an sonnigen Tagen durchaus gefährlich werden.

Im Frühling und im Sommer gilt: Ein über den Kinderwagen gespannter Insektenschutz bewahrt das Kind zuverlässig davor, von Fliegen belästigt oder gar von einer Wespe gestochen zu werden. Besonders bei Kindern mit hohem Allergierisiko ist ein solches Netz unverzichtbar.

Ice Ice Baby – Zubehör bei kühlen Temperaturen

Ein warmer und kuscheliger Kinderwagen-Fusssack ist empfehlenswert, sobald es im Herbst draußen ungemütlich wird. Der Wagensack schützt die Kleinen zuverlässig vor Kälte, Nässe und Wind. Da sich ein Baby im Kinderwagen kaum bewegt, kühlt es schneller aus und fängt sich an der Frischluft im Nu eine Erkältung ein, sofern es nicht warm eingepackt ist.
Tipp: Einige Fußsäcke verfügen zusätzlich über ein mollig warmes Kopfteil in Form einer Kapuze.

 

Mädchen Ratgeber

Er ist nicht nur im Winter ein Must-have in puncto Kinderwagenzubehör: der Regenschutz. Denn die schützende Hülle schützt das Kind beim Spaziergang optimal vor einen plötzlichen Wolkenbruch.
Tipp: Damit im Ernstfall auch jeder Handgriff sitzt, die Trockenübung im Vorfeld nicht vergessen…

Freizeit & Co. – mit dem Baby unterwegs

Ob beim Shoppen oder im Auto: Dieses Zubehör für den Kinderwagen macht Sinn:

Adapter für die Babyschale
Wer die Babyschale für das Auto auch auf dem Kinderwagen nutzen möchte, der sollte beim Kauf des Kinderwagens darauf achten, passende Adapter für die Autoschale zu kaufen. Sind diese sicher auf dem Kinderwagen-Gestell eingeklickt, steht dem Bummel in Einkaufszentrum & Co. mit Baby nichts mehr im Weg.

Wickeltasche
Jeder Kinderwagen lässt sich zusätzlich mit einer zum Modell passenden Wickeltasche aufrüsten. So sind wichtige Utensilien wie Windeln, Feuchttücher & Co. stets mit „on Tour“ und machen Familienausflüge zum entspannten Vergnügen.

Einkaufsnetz
Ist der Kinderwagen nicht von Grund auf mit ausreichend Stauraum ausgestattet, schaffen ein spezielles Netz oder ein Einkaufskorb für den Kinderwagen Abhilfe. Während der Korb zwischen die Räder wandert, hängt das Einkaufsnetz über der Lenkstange und verstaut unkompliziert kleinere Einkäufe.

Flaschenhalter
Ein am Kinderwagen angebrachter „Cupholder“ sorgt dafür, dass Babys Fläschchen immer griffbereit ist. Der Clou: Im Gegensatz zu Mamas Handtasche kann das Getränk im Flaschenhalter nicht auslaufen.

Geschwister-Sitz
Das Baby im Kinderwagen hat ein älteres Geschwisterchen? Dann erleichtert ein Geschwister-Sitz die Koordination von Kinderwagen und Geschwisterkind! Für ältere Kinder ist ein „Kiddyboard“ die ideale Lösung: Auf dem mitrollenden Brett lässt es sich „surfen“ wie auf einem Skateboard.

Zubehör für den Kinderwagen: praktisch und nützlich

Egal ob Fußsack, Adapter oder Wickeltasche: Um mit Kind und Kinderwagen organisiert unterwegs zu sein, bedarf es einer Grundausstattung für den Kinderwagen. Must-have oder überflüssiges Accessoire? Der Angebotsdschungel an Kinderwagenzubehör ist groß und sollte daher stets an die individuellen Bedürfnisse – von Kind und Eltern – angepasst werden. Gute Fahrt!

Titelbild: ©iStock.com –Travelsouls

Über den Autor

Avatar

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare