Spartipps für Familien – Einfache und geniale Tipps für Sie und Ihre Familie!

0
Familie wirft Geld in ein Sparschwein
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Niemand zahlt gerne zu viel. Doch das Sparen fällt vielen Menschen nicht leicht. Da betrifft vor allem Familien mit Kindern. Wo sich die Kostenfresser verstecken und wie effiziente Spartipps für Familien aussehen können, verrät dieser Beitrag.

Heizung und elektrische Geräte: Spartipps für Familien im Haushalt

Im Haushalt mit Kindern kann es schonmal drunter und drüber gehen. Das betrifft auch die monatlichen Unkosten, welche sich beispielsweise mit dem Konsum von Leitungswasser reduzieren lassen.

Die gute Qualität von deutschem Leitungswasser wird regelmäßig durch das Gesundheitsamt kontrolliert. Das spart das Schleppen von Flaschen und bare Münze.

Auch die Heizkörper gelten als wahre Stromfresser, wenn es um Spartipps für Familien geht.

Ein einziges Grad Raumtemperatur weniger spart bereits sechs Prozent der Heizkosten. Dicke Socken und ein durch Herumtollen ohnehin schon aufgeheiztes Kinderzimmer sollten deshalb in die monatliche Kalkulation mit einbezogen werden.

Eine niedrigere Temperatur spielt im Rahmen von Spartipps für Familien auch beim Wäschewaschen eine entscheidende Rolle: Moderne Vollwaschmittel sind in der Lage, hartnäckige Flecken auch bei Niedrigtemperaturen zu entfernen.

Ein Waschgang bei 30 oder 40 Grad ist deshalb ausreichend und spart jede Menge Stromkosten. Steht der Kauf von neuen Küchengeräten an, sollte die Energieeffizienzklasse das entscheidende Kaufkriterium darstellen.

Mit der Klasse A+++ ermöglichen die Hersteller einen sehr geringen Stromverbrauch, womit sich der Anschaffungspreis schnell amortisiert hat.

Video: 16 Spar Hacks #Familienalltag 💰💸| Geld sparen | Tipps | mamiblock

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tauschportale nutzen und freie Medikamente verschreiben lassen

Der regelmäßige Wechsel des Stromanbieters spart pro Jahr mehrere Hundert Euro und ist dank Vergleichsportale im Internet ohne lästigen Papierkram möglich.

Tipp: Strom ist nachts günstiger, weshalb die Waschmaschine erst dann eingeschaltet werden sollte.

Geht es um die Anschaffung von Komponenten der Babyausstattung, muss es nicht immer neu sein. Im Netz können viele Gegenstände und Kleidungsstücke gebraucht gekauft werden.

Wurde bereits jede Menge Spielzeug angeschafft, kann dem Nachwuchs mit einem Tausch mehr Abwechslung ermöglicht werden.

Auf Tauschportalen im Netz kann nicht mehr attraktives Spielzeug gegen anderes eingetauscht werden, welches ebenfalls von den Eltern inzwischen desinteressierter Kids veräußert wird.

Ein Schlendergang über den hiesigen Flohmarkt kann wahre Schätze für schmales Geld zum Vorschein bringen und zählt damit zu den besten Spartipps für Familien.

Zudem dürfte auch der Nachwuchs beim Sonntagsbummel über den Flohmarkt gut damit beschäftigt sein, zu entdecken und zu stöbern.

Auch beim abendlichen Vorlesen lässt sich Geld sparen: In Bibliotheken können nicht nur Bücher sondern auch digitale Medien für eine geringe Jahresgebühr ausgeliehen werden.

Der Verzicht auf den Neukauf spart Geld und schont die Umwelt. Rezeptfreie Medikamente für das Kind können direkt vom Kinderarzt verschrieben werden, sodass für Hustensaft & Co. nichts dazu gezahlt werden muss.

Mädchen Ratgeber

Windeln: unerlässlich aber teuer

Frischgebackene Eltern machen sich vermutlich gerade erst damit vertraut: Windeln sind teuer und sollten deshalb immer einem Preisvergleich unterzogen werden. Jede Woche gibt es irgendeine Supermarkt- oder eine Drogeriekette, welche entsprechende Produkte günstiger anbietet. Tageszeitungen und Werbeflyer helfen beim Preisvergleich. Alternativ besteht die Möglichkeit, ein Windel-Abo im Internet abzuschließen oder die Windeln zu Outlet-Preisen einzukaufen, wenn diese kleine Schönheitsfehler im Gewebe aufweisen. Hier gibt es gleich mehrere Anbieter, welche sich beispielsweise mit den Schlagworten mobiler Windelshop googeln lassen. Ein Windel-Abo auf Amazon kann den Eltern Einsparungen um bis zu 20 Prozent einbringen. Außerdem müssen die Windeln nicht mehr bis in die Wohnung geschleppt werden. Wer noch mehr Geld sparen und zusätzlich die Umwelt schonen will, setzt am besten auf Stoffwindeln. Dies ist zwar deutlich umständlicher, dafür aber auch umso günstiger. Das Internet ermöglicht inzwischen viele Einsparungen: Ein regelmäßiger Blick ins Netz hilft immer beim Preisvergleich und eröffnet zum Teil ganz neue Möglichkeiten wie Windel-Abos oder dem Outlet-LKW, dessen Fahrzeiten und Routen ebenfalls online abgerufen werden können.

Titelbild: © iStock – evgenyatamanenko

Über den Autor

Avatar

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare