So wird die Reise mit Kind und Kegel einfacher

0
Vater mit Kindern auf Autoreise
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Kaum ist der letzte Schultag vorüber, der Kindergarten schließt seine Türen, da wird gepackt für die Ferien. Das ganze Jahr freut sich die Familie auf diesen einen Moment, wenn es heißt: ab in den Süden! Wer sein geplantes Urlaubsziel mit dem Auto anreisen möchte, muss an alles denken. Und das ist je nach Größe der Familie gar nicht so einfach. Will beispielsweise eine vierköpfige Familie in Richtung Süden mit dem Auto anreisen, wird die To-do-Liste immer länger. Vom Kopfkissen angefangen, bis hin zum Proviant. Alles muss sorgsam im Vorfeld geplant werden, denn ist man einmal unterwegs, gibt es erst einmal kein Zurück mehr.

Kinder wollen beschäftigt sein

Besonders Kleinkinder sind schon nach ein paar Kilometern unruhig und stellen die obligatorische Frage, die alle Eltern kennen: „Sind wir schon da?“ Sie haben im Kleinkindalter noch kein Zeitgefühl und deshalb kommt diese Frage unwillkürlich schon nach kurzer Zeit – immer wieder und die Abstände verkürzen sich. Eltern werden hier auf eine Geduldsprobe gestellt und Geduld brauchen sie jede Menge. Schließlich dauert eine Reise in den Süden unter Umständen zehn und noch mehr Stunden.

Simple Beschäftigungen, wie Ratespiele, Wortspiele, oder auch Singen von Liedern oder dm Mitsingen von Liedern, die im Radio zu hören sind, können schon für Abwechslung sorgen. Spiele, bei denen sie auf Bildschirme schauen müssen, sind nicht förderlich und können durchaus Übelkeit auslösen. Ein längerer Blick nach unten ist während der Fahrt immer wieder nicht empfehlenswert. Steigen die Temperaturen im Auto, sollte für ausreichend Kühlung gesorgt werden. Das betrifft auch die mitgeführten Lebensmittel. Lauwarme oder heiße Kost schmeckt nicht und birgt auch Gesundheitsrisiken.

Video: 8 Tipps für lange Autofahrten mit kleinem Kind | Mamma Mia Unperfekt

Heißer Tipp für die richtige Abkühlung

Ein ganz heißer Tipp für kühle Erfrischungen für unterwegs ist ein kleiner Kühlschrank, den man ohne Weiteres im Auto verstauen und anschließen kann. Er sorgt dafür, dass alle Getränke und auch Obst schön gekühlt werden und für die passende Erfrischung sorgt.

Unter mini-kuehlschrank.com findet man einige Tipps und Infos dieser kleinen Alleskönner.

Lieber mehr Pausen einlegen, als geplant

Je öfter man einen Parkplatz unterwegs ansteuert, umso pflegeleichter wird die Mannschaft im Auto. Das zumindest berichten erfahrene Urlauber, die mit Kind und Kegel unterwegs sind. Lieber einfach öfter mal Halt machen, die Füße hochlegen, etwas essen und trinken und eine Runde Fußball spielen. Das belebt den müden Fahrer, lässt die Kinder müde werden und so kann die Fahrt ohne Nörgeln fortgesetzt werden.

Wer es ganz in Ruhe angehen möchte, kann auch schon im Vorfeld die Route planen und ein geeignetes Familienhotel ausfindig machen, das auf dieser Route liegt. Besonders dann, wenn es sich um eine Autoreise nach Süditalien, Spanien oder gar noch weiter handelt. Am besten sucht man sich diesen Zwischenstopp auf halber Strecke der Reise aus.

Mädchen Ratgeber
Eine Übernachtung im Hotel, am Morgen schön in Ruhe frühstücken und dann frisch geduscht und ausgeruht weiterziehen. Viele Familien setzen diese Tradition Jahr für Jahr um und aus einem kleinen Zwischenstopp auf halber Reisestrecke sind nicht selten mehrere Tage geworden und manchmal sogar neue Reiseziele entdeckt worden.

Titelbild: © istock.com – Nadezhda1906

Über den Autor

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare