Seniorenbetreuung – 24-Stunden häusliche Pflege

0
Eine Altenbetreuerin schaut sich ein Album mit einer älteren Dame an
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Benötigt ein älteres Familienmitglied pflegerische Hilfe oder ist auf die Unterstützung in der alltäglichen Versorgung angewiesen, stellt sich oft die Frage nach der Altenbetreuung. Ist die psychische und körperliche Belastung einer Seniorenbetreuung für die Angehörigen zu groß, ist ein Umzug des Pflegebedürftigen in ein Altenheim die naheliegende Lösung. Was tun, wenn die Senioren gerne daheim leben möchten? Diese Möglichkeiten einer adäquaten Betreuung in den eigenen vier Wänden gibt es.

Altenbetreuung – was muss sie alles leisten?

Grundsätzlich gilt: Eine gute Seniorenbetreuung bietet sämtliche Maßnahmen innerhalb der Grundpflege. In den Aufgabenbereich eines jeden Altenbetreuers fällt daher neben der hauswirtschaftlichen Versorgung des Senioren – wie Einkaufen, Kochen oder Putzen – auch die Hilfe bei der Verrichtung alltäglicher Aufgaben wie Ernährung, Mobilität oder Hygiene. Und: Auch das Begleiten der pflegebedürftigen Person bei diversen Freizeitaktivitäten gehört oftmals zu den Aufgaben der Altenbetreuung.

Gut zu wissen: Ist darüber hinaus eine pflegerische Betreuung nötig, nennt sich dies Behandlungspflege

Diese schließt medizinisch verordnete Maßnahmen mit ein und beeinhaltet beispielsweise die Gabe von Medikamenten, einen Kathederwechsel, die Messung des Blutdrucks oder das Verabreichen von Injektionen.

Neben aller fachlichen Kompetenz gehört auch sie zu den Schlüsselqualifikationen eines Altenbetreuers: die soziale Kompetenz. Der einfühlsame, liebevolle und wertschätzende Umgang mit der pflegebedürftigen Person spielt in der gelungenen Seniorenbetreuung eine ebenso große Rolle wie die Tatsache, dass die individuellen Bedürfnisse der Senioren stets im Vordergrund stehen sollten.

Seniorenbetreuung – der mobile Pflegedienst

In vertrauter Umgebung alt werden? Das muss für pflegebedürftige Menschen kein Privileg sein. Je nach Ausmaß der Pflegebedürftigkeit besteht daher die Möglichkeit einer Seniorenbetreuung zu bestimmten und festgelegten Zeiten.

Egal, ob mehrmals täglich oder lediglich an bestimmten Wochentagen: Diese Form der ambulanten Altenbetreuung sichert die punktuelle Betreuung und sorgt dafür, dass Medikamenteneinnahme und Grundpflege durch einen Betreuer gewährleistet sind.

Ebenso besteht die Möglichkeit einer Tagespflege, innerhalb derer die Senioren über einen längeren Zeitraum hinweg gemeinsam mit anderen Pflegebedürftigen versorgt werden und an zahlreichen Aktivitäten teilnehmen können.

Die Pflege rund um die Uhr

Sie gewährleistet die optimale Betreuung zu Hause und ist für viele Familien eine geeignete Alternative zur stationären Einrichtung: die häusliche 24 Stunden Pflege. Ist der pflegebedürftige Mensch im Alltag umfassend auf Unterstützung angewiesen, kann die Betreuung mithilfe einer zuverlässigen 24-Stunden-Pflegekraft aus Osteuropa realisiert werden.

Diese Kraft zieht in das Zuhause des zu betreuenden Senioren ein, ist unterstützend tätig und übernimmt die Aufgaben, die nicht (mehr) eigenständig ausgeführt werden können. Der Altenbetreuer wird dabei zum festen Ansprechpartner des Senioren und leistet kompetente Hilfestellung im Haushalt und in der Pflege.

Der Vorteil: Die Senioren können ihr bisheriges Leben bis auf wenige Einschränkungen weiter leben wie bisher – und zwar im gewohnten Umfeld. Die Pflege rund um die Uhr in den eigenen vier Wänden durch eine osteuropäische Pflegekraft ist daher aufgrund des niedrigen Lohnniveaus der osteuropäischen Länder eine ideale Lösung für Senioren, die ihren Lebensabend daheim verbringen möchten.

Video: Alltag als Pfleger: Wie ist es, in der Altenpflege zu arbeiten? || PULS Reportage

Mädchen Ratgeber

Unterstützung & Pflege – die Möglichkeiten einer guten Altenbetreuung

Auch wenn viele Menschen im Alter häufig durch ihre Angehörigen betreut werden, müssen manchmal – je nach Grad der Pflegebedürftigkeitverschiedene Formen der Seniorenbetreuung in Betracht gezogen werden. Diese können individuell festgelegt und miteinander vereint werden.

Ist der Pflegeaufwand innerhalb der Familie nicht realisierbar, ist neben der 24 Stunden Pflege auch die Kombination von mobilem Pflegedienst und Pflege zu Hause eine mögliche Alternative – für eine zuverlässige Pflege und Betreuung im Alter!

Titelbild: © iStock – KatarzynaBialasiewicz

Über den Autor

Avatar

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare