Saisontipp: Warum sich ein Sitzsack nicht nur im Kinderzimmer gut macht

0
Der Sitzsack für Kinder ist in hohem Masse auch im Garten einsetzbar
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Im Sommer wird der Garten für die ganze Familie zum Mittelpunkt der Aktivitäten. Hausaufgaben und Hobbies finden einen neues Schaffensumfeld, während Gartenarbeit und Buchlektüre zum Credo der elterlichen Fraktion wird. Was liegt da näher, als den eigenen Garten um komfortablere Rückzugsmöglichkeiten als nur harte Gartenbänke zu bereichern?

Die farbenfrohe Abwechslung zur klassischen Garten-Garnitur

In jedem Garten sieht man sie: neben Spielgeräten finden sich Gartentische, Gartenstühle, Bänke oder Liegestühle. Glücklich ist der, der eine Hängematte vorweisen kann. Abwechslung kommt da von Firmen wie „Outbag“ aus dem Hause „Global Bedding“. Das Novum: der Sitzsack für den Garten – verspricht größtmögliche Entspannung und Bequemlichkeit durch völlig individuelles Anpassen an Körperform und liebste Sitzhaltung. So weit so gut.

In allererster Linie fällt ein Sitzsack von „Outbag“ ins Auge des Betrachters. Schlichte Farben sind eher selten, vielmehr leuchten die innovativen Sitzmöbel in grellen Farben aus nahezu jedem Extrembereich des Farbkreises. Neon-Farben sind nicht unüblich und erhältlich ist, was Spaß macht.

Testergebnis: unsere Redakteurin geht in die Tiefe

Die Sitzsäcke sind meist mit Granulaten gefüllt, die zwar ein hohes Maß an Anpassungsspielraum an den Tag legen, jedoch andererseits die gewünschte Form halten. Die Qualität des Sitzsackes steht und fällt jedoch mit dem Material an der Oberfläche. Imprägnierte Stoffe sorgen für eine hohe Belastbarkeit, leichte Reinigung – falls mal etwas daneben geht – und eine beachtliche Beständigkeit gegen Wind und Wetter.

Der Sitzsack ist mittlerweile bei zahlreichen Einzelhändlern und in diversen Online-Shops konfigurier- und bestellbar. Die Preise sind je nach Material, Größe und Härtegrad unterschiedlich und passen sich daher nicht nur Ihrer Körperform, sondern auch Ihrem Geldbeutel an.

Innovatives Design und angenehmes Sitzen

Ein Sitzsack kann der nächste Star in deutschen Gärten werden. Das hohe Maß an Bequemlichkeit durch individuelles Anpassen an die Wünsche des Kunden, die individuelle Gestaltbarkeit und die breit gefächerte Preisspanne machen aus dem Sitzsack eine willkommene Abwechslung zu Gartenstühlen.

Setzt man dann noch ein kleines Bisschen Sorgfalt auf die Recherche beim Anbieter, kann man seinen neuen Liebling im Garten willkommen heißen. Unser Tipp: Achten Sie besonders auf stabile Nähte und eine abwaschbare Oberfläche.

Bildquelle: Lucky Dragon – Fotolia

Über den Autor

Avatar

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare