Natürliche Schmerzmittel in einer Schwangerschaft

0
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Eine Schwangerschaft ist oftmals nicht nur positiv, sondern auch mit den verschiedensten Schmerzen verbunden. Vor allem Kopfschmerzen sind ein häufiger Begleiter der Schwangeren und können sich äußerst unangenehm auf das allgemeine Empfinden auswirken. Doch während man normalerweise direkt zu Schmerzmitteln greifen würde, sind die meisten Schmerzmittel während der Schwangerschaft Tabu und sollten so weit es geht vermieden werden. Hier können natürliche Schmerzmittel oftmals eine echte Hilfe sein, da diese den Organismus nicht belasten und für das ungeborene Kind nicht schädlich sind. Doch auch hier.

Die Auswahl der passenden Schmerzmittel

Wenn man sich über die verschiedenen Möglichkeiten informiert, wie Schmerzen vor allem in der Schwangerschaft bekämpft werden können, stößt man schnell auf die verschiedenen Heilmittel aus der Natur. Besonders bei Kopfschmerzen können hier verschiedene Mittel eingesetzt werden, welche schnell und zuverlässig gegen die Schmerzen helfen können. Dennoch sollte man gerade als Schwangere nicht wahllos anfangen natürliche Schmerzmittel zu nutzen, sondern auch deren Einsatz mit einem Arzt, Apotheker oder der Hebamme besprechen.

Dies liegt vor allem daran, dass manche Mittel bei unsachgemäßem Gebrauch zum Beispiel verfrühte Wehen auslösen und somit das Kindeswohl gefährden könnten. Dem entsprechend muss eine umfassende und gründliche Beratung dem Einsatz solcher Mittel voraus gehen um das Wohl von Mutter und Kind nicht zu gefährden.

Nutzung der Schmerzmittel in eng abgesteckten Grenzen

Zunächst einmal sollte man in der Schwangerschaft natürlich versuchen die Schmerzen bzw. die Kopfschmerzen auf gänzlich natürlichem Wege zu bekämpfen. Also viel Ruhe machen, sich in einen abgedunkelten Raum legen oder kalte Umschläge auf Stirn und Nacken machen. Doch oftmals ist dies nicht möglich, da man während der Schwangerschaft noch voll im Berufsleben steht und dort natürlich auch die volle Leistung bringen sollte. Anstatt nun wie üblich auf herkömmliche Schmerzmittel zurück zu greifen, bietet die Homöopathie und die Naturheilkunde einige Mittel, die beinahe ebenso schnell und effektiv die Schmerzen bekämpfen können.

Schmerzmittel

Allerdings sollte man auch hier genau abwägen, ob natürliche Schmerzmittel ausreichen, oder ob ärztlich verschriebene Schmerzmittel aus der Apotheke die bessere Wahl wären. Denn manche Schmerzen sind oftmals so stark und anhaltend, dass man eine schnelle Linderung bevorzugt und entsprechend schnell wirkende, herkömmliche Schmerzmittel benötigt. Es ist dem entsprechend sinnvoll bereits zu beginn der Schwangerschaft mit dem Gynäkologen oder der Gynäkologin genau auf diese Problematik einzugehen und sich für Notfälle auch Schmerzmittel verschreiben zu lassen, die in der Schwangerschaft in seltenen Fällen eingesetzt werden können.

Video: Geburtsbericht natürliche Geburt ohne Schmerzmittel

Kopfschmerzen natürlich bekämpfen, den Organismus schonen

Besonders in der Schwangerschaft muss man immer genau abschätzen, ob man herkömmliche Schmerzmittel verwendet, oder lieber auf natürliche Schmerzmittel zurückgreifen möchte. Hat man sich bereits zu Beginn der Schwangerschaft über die verschiedenen Möglichkeiten informiert und sich dem entsprechend beraten lassen, kann man schnell unterscheiden, welche Art von Schmerzmitteln in der konkreten Situation angebracht wäre.

In der Regel hat es sich allerdings bewährt auf die natürlichen Schmerzmittel zurückzugreifen und nur in echten Notfällen herkömmliche Schmerzmittel zu verwenden. Normalerweise treten bereits beim Einsatz natürlicher Schmerzmittel schnell die ersten Verbesserungen ein, so dass auf die Belastung von Organismus und Kind verzichtet werden kann. Doch auch bei den natürlichen Hilfsmitteln gibt es verschiedene Abstufungen. So bietet die Akkupressur zunächst die einfachste und schonendste Möglichkeit um aufkommende Schmerzen zu vertreiben.

Wirkt diese jedoch nicht ausreichend genug, kann man auf verschiedene natürliche Mittel wie zum Beispiel Lavendel zurückgreifen. Für einige Minuten auf Schläfen und Nacken massiert lindert aromatisches Lavendel-Öl oftmals den Schmerz bereits nachhaltig. Im Idealfall bespricht man die verschiedenen Schmerzmittel aus der Natur zuvor mit einem Experten, damit man bei auftretendem Schmerz schnell für Abhilfe sorgen kann.

Mädchen Ratgeber
Insgesamt lässt sich sagen, dass die Natur viele Möglichkeiten bietet um aufkommende Schmerzen effektiv bekämpfen zu können. Jedoch sollte man immer im Hinterkopf behalten, dass andauernder Schmerz auch ein Stresszustand ist und dem entsprechend für Mutter und Kind eine echte Belastung darstellen. Ist dies mit dem Arzt abgesprochen, kann man in Notfällen selbstverständlich auch auf herkömmliche Schmerzmittel zurückgreifen. Somit können sowohl die Schmerzen, als auch die Belastungen für den Körper auf ein Minimum reduziert werden.

Lesen Sie auch: Ist Ihr Medizinschrank gut ausgerüstet? – Seien Sie auf alles vorbereitet

Bildquelle: Titelbild: Copyright fotoknips – shutterstock.com / Bild 1: Copyright jordache – shutterstock.com

Über den Autor

Avatar

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare