Modern Family – Gesellschaftstrend Patchwork-Familie

0
Eine fröhliche Patchwork Familie
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Das Leben als Patchwork-Familie ist mitunter anstrengend, aber funktioniert genauso gut wie in klassischen Familien. Sowieso halten 64 % der Deutschen die Patchwork-Familie für die Zukunft der Familie. Oft suchen gescheiterte Elternteile sogar ganz bewusst nach neuen Partnern, die bereits Kinder haben. Denn trotz der hohen Dynamik, die der Alltag einer zusammengewürfelten Familie mit sich bringt, profitieren alle Beteiligten von der neuen Lebenssituation.

Moderne Familienformen vor allem bei Älteren beliebt

Die beliebte und preisgekrönte Serie „Modern Family“ macht das komplexe Familienmodell salonfähig: Hier zeigen Darsteller und Autoren, dass vermeintliches Chaos und glückliche Wendungen mit viel Humor keine Filmfiktion bleiben müssen. In vielen Fällen ist der Drang nach neuer Liebe und einer emotionalen Stütze im stressigen Alltag – besonders mit Kindern – auch nach einer gescheiterten Ehe groß. Die schlechten Erfahrungen der Vergangenheit führen nicht dazu, dass der eine oder die andere lieber alleine leben möchte:

Mädchen Ratgeber

Denn…

Lediglich 2,4 % möchten nicht, dass ein neuer Partner Kinder mit in die Beziehung bringt. Mehr als 37 % begrüßen diesen Schritt hingegen. Vor allem Menschen jenseits der 40 haben zu 52 % positive Assoziationen zu Partner-Familien, aber nur 25 % der jüngeren Familienplaner.

Die jüngere Generation sehnt sich nach Sicherheit und Planbarkeit und sieht deshalb die chaotisch anmutende Situation einer Patchwork-Familie skeptisch. Ältere kennen die Belastungsproben gescheiterter Beziehungen und wollen alte Fehler abstellen, um bei einer neuen Liebe keine falschen Kompromisse mehr einzugehen.

Patchwork wird gesellschaftliche Realität

Wie ein Bericht des Familienministeriums (hier als PDF erhältlich) zeigt, leben heute bis zu 13 % der Familien mit Partnern und deren Kindern aus anderen Beziehungen dauerhaft zusammen. Was früher die lineare Mehrgenerationenfamilie war, ist heute die heterogene Mix-Familie. Eine längere Ehe-Dauer und ein Rückgang der Scheidungsrate im Jahr 2013 um 5,2 % werden den Mehrheitswunsch nicht bremsen, nach neuen und schon bewohnten Nestern zu suchen.

Video: Das Leben einer Patchworkfamilie

Mit modernen Mitteln zur Patchwork-Familie

Wer heute nach einer gescheiterten Ehe einen Neubeginn wagt und auf Suche nach einem neuen Partner geht, findet Hilfe in Partnerbörsen wie Parship. Die Wahrscheinlichkeit für Alleinerziehende, auf diesem Weg neue Lebenspartner zu finden, nimmt stetig zu. Jeder Vierte hat Online-Dating schon ausprobiert. Ist ein neuer Partner mit Familienanhang gefunden, brauchen Beruf, Kinder und Partner etwa 5 Jahre, um innerhalb der neuen Konstellation zu harmonieren. Patchwork ist harte Arbeit für alle Beteiligten. Doch gerade kleine Kinder, die kaum in Rollenbildern oder Traditionen denken, ist diese Zeit besonders erfüllend. Sie werden kompromissbereiter und entwickeln eine hohe soziale Kompetenz. Allein dafür lohnt sich der Weg zum Patchwork-Glück.

Bildquelle: ©Kzenon – Fotolia.com

Über den Autor

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare