Märchen zu Weihnachten – die Klassiker

0
Familie liest gemeinsam ein Weihnachtsmärchen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...


Jede Familie feiert Weihnachten auf ihre Weise und dennoch: Es gibt Rituale, die sich ähneln. Neben Weihnachtsbraten und Geschenkegabe gehören Weihnachtsmärchen für viele Menschen einfach dazu. Es gibt Geschichten, die sich längst als Klassiker etablieren und, die dem Großteil der Menschen bekannt sind.

Märchen im Kreis der Familie – das Sahnehäubchen zum Fest der Liebe

Weihnachten ist das Fest der Liebe, das Beisammensein mit Freunden und Familie gehört vielerorts zur Tradition. Wenn dann noch Märchen zu Weihnachten angesehen und vorgelesen werden, ist der Tag perfekt. Die gemütliche Atmosphäre rundet das Fest ab und bringt alle Beteiligten in weihnachtliche Stimmung. Spannende Märchen und originelle Erzählungen lassen keine Wünsche offen.

Weihnachtsmärchen zum Lesen und als Bühnenstück

Hänsel und Gretel – das wohl bekannteste Werk der Gebrüder Grimm ist unter den Märchen zu Weihnachten ein Muss. Die Geschichte der beiden Geschwister, die sich im Wald verlaufen und auf ein seltsames Lebkuchenhaus treffen, ist bei Jung und Alt beliebt. Ein weiterer Klassiker ist Dornröschen. Dieses Märchen entstammt ebenfalls den Federn der Gebrüder Grimm und unterhält seit vielen Jahren die Generationen. Der hundertjährige Schlaf der jungen Frau ist weltberühmt. Natürlich sollen auch Tierfreunde nicht zu kurz kommen.

Ein Esel, ein Hund, eine Katze und ein Hahn gelten längst als Synonym der Bremer Stadtmusikanten. Die Tiere, die von ihren Besitzern verstoßen wurden und als Stadtmusikanten ihr Glück suchen, bringen Leser immer wieder aufs Neue zum Staunen.

Mädchen Ratgeber
In großen Städten, beispielsweise Hamburg gibt es die genannten Märchen zur Weihnachtszeit auf der Bühne zu sehen. Wer die Geschichten selber lesen möchte, findet die Bücher im Fachhandel und im Netz. Natürlich können Interessenten ihre Lieblingsmärchen auch auf die moderne Art genießen, denn im Dezember sind viele Werke im Fernsehen zu sehen.

Schneewittchen, Räuber Hotzenplotz und die Weihnachtsgeschichte

Haut, so weiß wie Schnee, Lippen, so rot wie Blut und Haare, schwarz wie Ebeholz – Schneewittchen ist ein beliebtes Märchen zu Weihnachten. Das Mädchen als Opfer ihrer neidischen Stiefmutter, sieben Zwerge und ein Jäger; diese Figuren sind allen Märchenfreunden im Gedächtnis geblieben.

Ähnlich spannend und mit mindestens so viel Humor gespickt ist die Geschichte des Räuber Hotzenplotz. In der Kasperle-Erzählung geht es um den diebischen Hotzenplotz, der seiner Großmutter – zu ihrem Geburtstag – die Kaffeemühle stiehlt. Der ratlose Wachtmeister kommt dem Dieb nicht auf die Spur. Schaffen es Kasperle und Seppel? Dieses spannende Märchen ist die ideale Erzählung für alljende, die die Helden ihrer Kindheit wieder treffen möchten.

Für Kinder gibt es sogar einen Zeichentrickfilm mit dem Titel „Eine Weihachtsgeschichte“. Der störrische Ebenezer Scrooge ist kalt und geizig, andere sind ihm egal. Die Erzählung nimmt ihren Lauf, als der alte Mann eines Nachts eine fremdartige Begegnung hat, die ihm einen Spiegel seines wahren Ichs zeigt. Danach nimmt Ebenezers Leben eine entscheidende Wendung.

Video: Die Weihnachtsgeschichte nach Charles Dickens

  • Hänsel und Gretel
  • Dornröschen
  • Bremer Stadtmusikanten
  • Schneewittchen
  • Räuber Hotzenplotz
  • Eine Weihnachtsgeschichte

Geschichten zum Fest der Liebe – eine Bereicherung für alle Generationen

Alte bekannte Märchen zu Weihnachten, wie Hänsel und Gretel sowie Schneewittchen dürfen am 24. Dezember nicht fehlen. Ein gemütlicher Leseabend oder der Besuch im Theater ist ein Spaß für Kinder und Erwachsene.

Titelbild: ©istock-AnnaOmelchenko

Über den Autor

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare