Kindergerechtes Fernsehen – Neue Sender für die Kleinen

0
Ein Kind sitzt im Wohnzimmer vor dem Fernseher.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Schon in den Anfangsjahren des Fernsehens wurden Sendungen speziell für die Zielgruppe Kinder entwickelt. „Das Sandmännchen“, „Löwenzahn“, „Die Sendung mit der Maus“ und „Die Sesamstraße“ sind Produktionen, die seit Jahrzehnten Kinder einer jeden Generation begeistern. Mit der Einführung des privatrechtlichen Fernsehens im Jahr 1984 entstanden auch erste Überlegungen, Sender mit einem reinen Kinderprogramm einzurichten.

Geschichte der Kindersender

Mitte der neunziger Jahre kamen die ersten Kindersender auf. Vorreiter war hier der Sender Nickelodeon, der 1995 gegründet wurde. Es folgten zwei Jahre später die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten mit ihrem Kinderkanal (Kika) und die RTL-Gruppe mit dem Sender Super RTL (Toggo). Zurzeit kann man in Deutschland fünfzehn verschiedene Kinderprogramme empfangen. Allerdings sind davon nur vier im Free-TV zu sehen. Jüngster Kanal in der Familie der Kindersender ist RiC. Im September 2012 startete der freie Sender, der von der Yourfamily Entertainment AG betrieben wird. Das Unternehmen betreibt auch den Pay-TV Kindersender your family und plant, den Reichweitenausbau des Senders weitere voranzutreiben.

Das Programm von yourfamily finden Sie auf tvdigital.de.

Das Profil von RiC

Der neue Kindersender richtet sich an eine Altersgruppe von drei bis dreizehn Jahren. Ziel der Macher ist, Programme europäischen Ursprungs zu senden. Dabei ist ihnen wichtig, dass die Sendungen frei von Gewalt und bedrückenden Themen sind. Hauptsächlich werden Trickfilmserien, aber auch Realfilmserien gesendet. Der Sender läuft 24 Stunden am Tag, wobei einzelne Serien mehrmals am Tag wiederholt werden. Zwei Besonderheiten zeichnen das Programm von RiC aus: Visuell wird der Eindruck einer Theaterkulisse vermittelt, indem ein Theatervorhang den Bildschirm umrahmt und als Markenzeichen des Senders betrachtet werden kann. Andererseits will man mit dieser Optik für einen verantwortungsbewussten Umgang mit den Sehgewohnheiten von Kindern plädieren. Eine weitere Besonderheit ist, dass in der Zeit zwischen 19.00 Uhr und 19.30 Uhr nur ein Schwarzbild gesendet wird. Statt einem Programmbild wird in dieser Zeit lediglich eine akustische Gute-Nacht-Geschichte gesendet.

Mädchen Ratgeber

Ein Ausblick in die Zukunft

Die Liste der Sender, die sich an ein ganz junges Publikum richtet, wird sich in den nächsten Jahren vergrößern. So ist zum Beispiel der Kinderkanal YEP in Planung. Die Zielgruppe dieses Senders soll sich speziell an Jungs zwischen drei und dreizehn Jahren richten.

Bildquelle: © semmickphoto – Fotolia.com

Über den Autor

Avatar

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare