Laufrad Test 2015: Vergleich der 5 besten Laufräder

0
Laufrad Mädchen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Laufräder fördern den Gleichgewichtssinn, die Balance sowie die Koordination. Der spätere Umstieg auf das „richtige“ Fahrrad wird mit ihnen zum Kinderspiel. Nachfolgend die fünf Testsieger, die in diesem Jahr auf den Markt geworfen wurden.

Pinolino Laufrad „Pirat“

Wie der Name bereits verrät, ist dieses Holzlaufrad ein idealer Begleiter für kleine Seeräuber-Fans. Im Lieferumfang enthalten sind Säbel- und Segelschiffaufkleber, die individuell angebracht werden können. Der „Pirat“ kann zwischen dem zweiten und fünften Lebensjahr verwendet werden und trägt ein maximales Körpergewicht von 30 Kilogramm. Mit seinem Eigengewicht von 4,8 Kilogramm gehört es zu den schweren Testsiegern und doch gleichen die hervorragend haftenden Luftreifen diesen Nachteil aus. Die Räder messen 10 Zoll und Sitz sowie Lenkstange sind Höhenverstellbar. Nachteile: Bremsen und eine Lenkeinschlagsbegrenzung fehlen.

Video: Radfahrschule für Erwachsene

Puky LR M

Auch beim „Puky“ gibt es keine Bremsvorrichtung. Dafür sind die Reifen 12 Zoll groß und aus Schaum gefertigt. Gemeinsam mit dem Metallrahmen machen die leichten Reifen dieses Laufrad zu einem schlanken Modell: Nur 3,3 Kilogramm schwer, ist es für kleinere Radler hervorragend zu händeln. Die maximale Belastbarkeit liegt bei 25 Kilogramm, was es so manchem Fünfjährigen vereitelt wird auch noch in diesem Alter mit dem „Puky“ herumzusausen.

Die Farbgestaltung ist besonders kinderfreundlich. Entweder in grün, hellblau, pink und rot gefällt es Mädchen und Jungen gleichermaßen. Wie alle anderen Testsieger auch, wurde dieses Laufrad den Argusaugen des TÜVs unterzogen und hat den Anforderungen desselben entsprochen.

Mädchen Ratgeber

Bikestar Sicherheits-Kinderlaufrad

Dieses Modell kommt einem tatsächlichen Fahrrad am nächsten. Es verfügt über ein effektives Bremssystem, das via Handzug zu bedienen ist und glänzt außerdem mit einer Lenkeinschlagsbegrenzung. Allerdings verträgt es nur ein Fahrergewicht von maximal 25 Kilogramm, was die Benutzergruppe deutlich einschränkt. Nur Kinder zwischen dem zweiten und dritten Geburtstag können damit unterwegs sein. Selbst bringt es das aus Metall hergestellte Laufrad auf 4,8 Kilogramm. Besonderheiten: Im Lenker wurde ein Kugellager verbaut und Sicherheitsgriffe sowie Prallschutz sehen aus wie bei einem „großen“ Mountainbike.

Kettler Laufrad „Speedy“

Bis zu 50 Kilogramm darf der Fahrer dieses Flitzers auf die Waage bringen, bevor er es gegen ein Fahrrad eintauschen muss – Rekord! In Sachen Belastbarkeit braucht der „Speedy“ keine Vergleiche zu scheuen und da die 10 Zoll Reifen auch schon für unter Zweijährige zu beherrschen sind, begleitet es Kinder vom ersten bis zum fünften Geburtstag. Dank der Luftreifen und des Metallgestänges gehört es mit 4,3 Kilogramm zu den leichteren Exemplaren. Allerdings fehlen auch diesem Laufrad die Bremsen; an die Lenkeinschlagsbegrenzung hat der Hersteller allerdings gedacht.

Pinolino Holzlaufrad „Jojo“

LaufradWie auch das Piraten-Laufrad beschenkt dieses Produkt aus dem Hause Pinolino mit einer besonders großzügigen Höhenverstellbarkeit. Zwischen 28 bis 43 Zentimeter Sattelhöhe ist alles möglich. Obwohl dieser Fakt für das Ausreizen des vom Hersteller empfohlenen Benutzeralters von zwei bis fünf Jahren sprechen würde, macht die maximale Belastbarkeit des „Jojo“ einen Strich durch jene Rechnung: Der kleine Radler darf höchstens nur 20 Kilogramm wiegen. Aber das bleibt das einzige Manko dieses hölzernen, mit Luftreifen ausgestatteten Spielkameraden, der ein Eigengewicht von 4,6 Kilogramm aufweist.

Cool, sicher und lange verwendbar

Die neuesten Innovationen im Segment „Laufrad“, die seit 2015 veräußert werden, legen Wert darauf Eltern und Kindern gleichermaßen zu gefallen. Rasant und hübsch aussehend schätzen es die Kleinen, während Mama und Papa froh darüber sind, dass auf eine hohe Belastbarkeit und ein leicht bedienbares Sicherheitssystem geachtet wurde.

Ebenfalls spannend: Fahrradurlaub mit Kindern – beliebte Reiseziele für Ihre Radtour
Bildquelle: ©iStock.com/Nadezhda1906, ©iStock.com/romrodinka

Über den Autor

Avatar

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare