Kinderzimmer einrichten: individuell aber preiswert

0
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Das Kinderzimmer mit Stil und Spaß einrichten, ohne gleich ein Vermögen auszugeben – Kreativität, gute Planung und etwas handwerkliches Geschick machen daraus ein Kinderspiel.

Kinderzimmer schön und individuell gestalten

Ein Kinderzimmer optimal und gleichzeitig preiswert einzurichten muss keine Herausforderung sein. Wichtig sind ein durchdachtes Konzept inklusive Budgetplanung und gegebenenfalls Freude am Selbermachen. Die Anforderungen an Möbel und Optik unterscheiden sich natürlich dadurch, ob es sich um ein Babyzimmer oder ein Zimmer für ältere Kinder handelt. Bei Babys gibt es zwei zentrale Möbelstücke: die Wickelkommode und das Babybett. Eventuell werden noch Regale oder kleine Schränke als Stauraum benötigt.

Kindergartenkinder und Schulkinder brauchen zusätzlich zu ihrem Bett einen Tisch mit passendem Stuhl und einen eigenen Kleiderschrank. In jedem Kinderzimmer sollte die Sicherheit bei der Auswahl der Möbel die Hauptrolle spielen. Wichtig sind abgerundete Ecken und bei Kleinkindern kindersichere Schubladen und Schranktüren. Ansonsten sind der Fantasie beim Kinderzimmer Einrichten keine Grenzen gesetzt, bunte Farben und interessante Formen ausdrücklich erwünscht. Wer im Laden nicht fündig wird, denkt vielleicht übers Selberbauen nach. Im Internet gibt es zahlreiche Anleitungen, um Kindermöbel selber zu bauen.

Video: Basteln fürs Kinderzimmer: So bauen Sie ein Puppenhaus

Tipps und Tricks fürs perfekte Kinderzimmer

baby aufräumenGerade wer Geld sparen möchte, sollte auf gute Qualität der Kindermöbel achten. Was im ersten Moment widersprüchlich klingt, macht tatsächlich Sinn. Hochwertige Einrichtungsgegenstände halten in der Regel deutlich länger als günstig produzierte. Eine praktische Variante fürs Kinderzimmer sind Mitwachsmöbel, die durch leichte Umbauten viele Jahre treue Dienste leisten. Fix wird beispielsweise aus dem Babybett mit Gitterstäben ein Kinderbett ohne Gitter.

Bei der Anschaffung nach Sonderangeboten zu schauen oder etwa über Kleinanzeigen gebrauchte Kindermöbel zu kaufen schont den Geldbeutel. Holzmöbel können bei Bedarf in der Wunschfarbe lackiert oder beklebt werden. Kinder lieben es, wenn ihr Zimmer nach einem Motto eingerichtet ist. Pirat oder Prinzessin, Einhörner oder Rennautos, das Lieblingsmotiv kann gar nicht oft genug auftauchen.

Für die passende Atmosphäre sorgen weitere Farbakzente, die mit Wandfarbe und Vorhängen gesetzt werden können. Auch hier eine Möglichkeit: do it yourself. Selber streichen oder tapezieren spart bares Geld und auch Vorhänge selbst zu nähen ist kein Hexenwerk. Einfach ausprobieren, es muss nicht gleich beim ersten Versuch perfekt werden. Wenn die Kinder schon etwas größer sind, helfen sie sicher gerne bei der Dekoration und basteln fleißig mit.

Ordnung im Spieleparadies leicht gemacht

Auch wenn ein Blick ins Kinderzimmer oft deutlich macht, dass die lieben Kleinen ein anderes Ordnungsempfinden als ihre Eltern haben, gibt es wirksame Maßnahmen gegen das totale Chaos. Es hat sich bewährt, genügend Stauraum für Spielzeug in Form von verschließbaren Boxen oder leicht bedienbaren Schubladen einzuplanen. Eine kreative Lösung kann ein selbst gebautes Podest mit Schubfächern sein, darunter kann man so einiges verschwinden lassen. In kleinen Räumen kann durch ein Hochbett zusätzlicher Platz gewonnen werden.

Mädchen Ratgeber
Auch wenn Geschwister sich ein Zimmer teilen, macht ein Stockbett Sinn. Damit jedes Kind seinen eigenen Bereich hat, können die Möbel sich farblich unterscheiden. Highlights im Kinderzimmer lassen sich auch durch funktionelle Spielsachen setzen: Beliebte Klassiker sind zum Beispiel ein mit Straßen bedruckter Teppich oder eine Tafel, die immer wieder neu bemalt werden kann.

Kinderzimmer mit Wohlfühlgarantie – so geht’s

Das Wichtigste für Kinder ist neben dem Gefühl der Geborgenheit in ihrem Zimmer ausreichend Platz zum Spielen und Toben. Eltern freuen sich darüber, alles Notwendige stets griffbereit zu haben und über die Möglichkeit, mit wenigen Handgriffen für Ordnung sorgen zu können. Ob die Möbel neu gekauft, selbst gebaut oder secondhand sind, ist zweitrangig – ein Kinderzimmer wird durch individuell gestaltete Details zum Lieblingsraum für die ganze Familie.

Titelbild: © istock.com – kinemero
Textbild: © istock.com – artinan

Über den Autor

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare