Kinderhochbetten als Spielplatz für Ihr Kind

0
Etagenbett im Kinderzimmer
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertunge(n), Durchschnitt: 3,75 von 5)
Loading...

Kinderbetten – anders als die Schlafstätten für Erwachsene sollen sie nicht nur Platz und Komfort für die nächtliche Erholung bieten. Kinder möchten bei nützlichen Wohnmöbeln auch immer Spaß dabei haben – und das ist mit Kinderhochbetten umsetzbar.

Viel Platz im Zimmer

Kinderhochbetten haben einen großen Vorteil, der darin liegt, dass der Schlafplatz für das Kind einfach in ansonsten nicht genutzte Bereiche des Kinderzimmers gehoben wird. Damit bleibt die Bodenfläche weitgehend frei für Mobiliar, für das Spielen und Toben. Auch unter dem Hochbett bleibt der Platz im Zimmer erhalten.

Dieser Raum lässt sich vielfältig gestalten und gerade Eltern schätzen es sehr, dass hier unter dem Hochbett beispielsweise ausreichender Raum für Ordnungskisten, kleinere Schränke oder Regale bleibt. Damit bleibt der Raum komplett für die Nutzung des Kindes erhalten. Gerade in Mietwohnungen sind die Kinderzimmer leider immer noch die kleinsten Räume und wenn Eltern nicht mit dem Kind das Schlafzimmer gegen das Kinderzimmer tauschen können oder möchten, ist kreative Einrichtung im Kinderzimmer gefragt.

Wichtig zu beachten ist bei Hochbetten aber immer die Raumhöhe. Während die Hochbetten für die Kleinsten noch halbhoch gefertigt sind, so dass Eltern ihr Kind stehend erreichen können, können die Hochbetten für ältere Kinder schon so hoch ausfallen, dass man die gesamte Raumhöhe mit einbeziehen muss bei der Auswahl, weil ansonsten bei niedrigen Zimmerdecken der Kopf beim Aufrichten im Bett gestoßen werden kann.

Video: 15 ungewöhnlich kreative Kinderzimmer Ideen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Höhlen bauen, verstecken, geborgen schlafen – alles geht

Das Hochbett für Kinder ermöglicht eine sehr kreative Gestaltung. Kinder lieben Höhlen und Verstecke. Wer den Bereich unter dem Kinderhochbett mit Gardinen ausstattet, bietet dem Kind eine kuschelige Höhle zum Ausruhen, Bücher anschauen oder Spielen. Die Gardinen lassen sich am Hochbett übrigens sehr leicht anbringen.

Mit selbstklebenden Klettbändern für das Bett und aufnähbaren Klettbänder-Gegenstücken für die Gardinen lassen sich die Stoffe schnell am Bett anbringen und zum Waschen auch schnell zwischendurch abnehmen. Mit etwas Do-it-yourself-Erfahrung können die Gardinen in kurzer Zeit selbst genäht werden oder zu einem günstigen Preis auch vom Profi maßgenau angefertigt werden.

Mit einer Matratze unter dem Bett und einer Decke ist so ein Kuschelplatz geschaffen, in dem das Kind für sich allein entspannen kann – und ganz nebenher lernt, zwischen Toben und Anspannung und dringend notwendiger Entspannung umzuschalten. Alternativ zur Matratze sind im Handel inzwischen kleine kindgerechte Sofas erhältlich, die den Raum unter dem Bett kuschelig auszustatten helfen.

Auch der Schlafplatz selbst lässt sich zum Spielplatz umfunktionieren

Kinder lieben die Höhe, in der sie im Hochbett schlafen. Herabschauen auf die Großen ist einfach wunderbar und im Hochbett fühlt sich das Kind einfach sicher und beschützt in der luftigen Höhe. Aber auch hier gibt es noch eine Steigerung für den Reiz des Schlafens in der Höhe.

Spezielle Aufsätze machen es nämlich möglich, den Schlafplatz quasi zu überdachen. Mit Kunststoffstangen sowie kinderfreundlichen Befestigungen für das Bett wird eine Konstruktion geschaffen, auf die wiederum ein dünner, aber blickdichter Stoff aufgezogen ist. Das Kind hat so beim Schlafen in der Höhe ein Dach über dem Kopf und eine richtige Höhle, in der es übernachtet. So macht das Zubettgehen richtig Spaß! Für alle, die nicht so gerne selber etwas bauen oder handwerklich 2 linke Hände haben, gibt es auch die Möglichkeit fertige Hochbetten zu kaufen, zum Beispiel bei wohnen.de gibt es eine große Auswahl für Jungen und Mädchen.

Mädchen Ratgeber

Kinderhochbetten – nicht nur Schlafplatz, sondern Spielbereich

Kinderhochbetten bieten einen komfortablen Schlafplatz – darüber hinaus aber auch die Möglichkeit, einen attraktiven Spielbereich für das Kind zu schaffen. Mit verschiedenem Zubehör lässt sich das Hochbett gestalten. So macht das Spielen im Kinderzimmer Spaß – und auch das Zubettgehen lässt sich angenehm gestalten.

Ebenfalls interessant: Das Kinderbett für einen ruhigen Schlaf optimal gestalten

Bildquelle: ©iStock.com/arquiplay77

Über den Autor

Avatar

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare