Kinder kosten Geld – So sichern Sie den Lebensstandard Ihrer Kinder

0
Ein roter Risikostempel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Kinder sind nicht nur unsere Zukunft – sie sind unser Leben. Und dieses Leben ist teuer. Mit 120.000 Euro wird das Versorgen der Kinder bis zur Volljährigkeit angegeben. Studien zufolge, ist der Kostenfaktor aber nun doch nicht so hoch angesiedelt.

Verantwortungsvolles Absichern der Kinder

Die Kosten die ein Kind mit sich bringt, staffeln sich je nach Alter. So sind die Kosten für Kinder bis sechs Jahren, ist die Erstausstattung vorhanden, zunächst einmal überschaubar. Erst wenn Kosten für die Betreuung, ständig herauswachsende Kleidung und Schuhe dazukommen, steigern sich die Kosten. Für die 13- bis 18-Jährigen sind die Ausgaben am größten. Bei den Heranwachsenden kommen Handys und unter Umständen teure Hobbys dazu, auch die Ansprüche der Kleidung steigern sich mit jedem Lebensjahr. Dazu kommen noch eventuelle Nachhilfen und die Freizeitgestaltung dazu. Slogan der Eltern: “Kleine Kinder, kleine Wünsche, große Kinder, große Wünsche”. Mit diesem Spruch kann man die Erfahrung die Eltern während der Erziehung erleben, beschreiben. Als Eltern möchte man das Beste für seine Kinder, auch das vorausschauende Absichern des Kindes gehört dazu.

Mit einer Risikolebensversicherung die Familie schützen

Eine Familie ist wie ein geschlossener Kreis. Fällt aus diesem Kreis ein Teil heraus, so zerbricht er. In diesem Fall ist es der Hauptverdiener einer Familie. Stirbt dieser und er hinterlässt eine Frau mit Kind oder Kindern so kann oft der Lebensstandard nicht mehr gehalten werden. Oft werden die Zukunftsmaßnahmen die man für die Kinder vorgesehen hat, gekürzt. Man kann sie sich nicht mehr leisten. In diesem Fall ist eine Risikolebensversicherung mehr als sinnvoll, deckt sie doch das bis Fünffache des Jahresnettoeinkommens im Todesfall des Hauptverdieners ab. Die Laufzeit als auch der Bedarf kann individuell festgelegt werden.

Liebe und Zeit reichen nicht aus bei der Erziehung der Kinder

Nicht nur die Zukunftsmaßnahmen der Kinder fallen weg, auch ein erstandenes Eigenheim kann unter Umständen nicht mehr bezahlt werden. Diese Risiken lassen sich mit einer Risikolebensversicherung abdecken. Wie Sie die Risikolebensversicherung richtig zusammenstellen erfahren Sie unter www.ergodirekt.de. Der Abschluss einer Risikolebensversicherung, bei der ein Kind als Begünstigter eingesetzt wird, ist eine perfekte Absicherung für ein Kind oder einen Jugendlichen, damit er nach dem Fall der Fälle nicht in Existenznot gerät (www.welt.de).

Mädchen Ratgeber

Kindervorsorge mit einer Risikolebensversicherung

Eine Risikolebensversicherung abschließen, bei der das Kind/Kinder als Begünstigter eingetragen wird ist die optimale Absicherung, damit das Kind oder der Jugendliche in keine Existenzkrise gerät. Mit einer Risikolebensversicherung zeigt der Versicherungsnehmer Verantwortung und schließt damit eine Lücke in der gesetzlichen Existenz.

 

Bildquelle: © motorradcbr – Fotolia.com

Über den Autor

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare