Heißer Herd und Kinderhände – Induktion als Lösung

0
Gefahren am Herd
Beitrag bewerten 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Messer, Gabel, Schere, Licht sind für kleine Kinder nicht! Diesen Satz kennt jeder. Doch auch heiße Herdplatten können dem Nachwuchs einen Schock fürs Leben versetzen. Aktuelle Statistiken zeigten erst jüngst, wie häufig im Haushalt Unfälle passieren. Muss doch nicht sein, auch wenn manch Anhänger traditioneller Erziehung einwenden mag, dass man durch Schmerz durchaus lernen könne.

Kindern zeigen wie schön Kochen ist

Wer sein Kind zum Kochen erziehen will oder ihm schlicht zeigen will, wie schön es sein kann, für sich selbst aus gesunden Zutaten ein leckeres Mahl zuzubereiten, der muss Sohnemann oder Töchterchen aber zwangsläufig mit Messer und Hitze in Berührung kommen lassen. Eine kleine Linderung der Gefahr versprechen Kochplatten mit Induktionstechnik. Denn diese Induktionskochplatten erhitzen nicht sich selbst, sondern nur den magnetischen Boden von Pfanne oder Topf. Die Induktionskochplatte selbst bleibt dabei erst einmal kühl. Erst bei langem Kochen strahlen Topf oder Pfanne ihre Hitze wieder zurück auf das Kochfeld. So ist die Gefahr, dass sich Kinder am Herd verbrennen, geringer.

Leider kein Standard

Die meisten Haushalte in Deutschland verfügen derzeit jedoch noch nicht über Induktionsfelder. Meist wird noch klassisch auf einer normalen Ceran-Wärmeplatte oder auf Gas gekocht. Für Mütter und Väter solcher Haushalte bringt der Tipp mit der Induktion also nichts. Doch es gibt auch mobile Induktionskochplatten mit ein bis zwei Feldern, die günstig in der Anschaffung und so kompakt gebaut sind, dass man sie bei Bedarf schnell verstauen kann.

Toll kochen auf der Induktionskochplatte

Eine Induktionskochplatte ist für Kinder aber nicht nur geeignet, weil sie die Verbrennungsgefahr für kleine Hände deutlich mindert, sondern weil man mit ihr auch einfach toll kochen kann. Keine andere Art von Herd erhitzt Topf und Pfanne so schnell und zuverlässig wie die Induktionskochplatte. Sie können also kleine Gerichte schnell kochen, aufwärmen oder Wasser fast so schnell hochkochen wie mit dem Wasserkocher. Eine wahre Freude für Kinder und gut für die Eltern, wenn es abends oder morgens schnell in der Küche zugehen muss, weil die kleinen Münder gestopft werden wollen.

Mädchen Ratgeber

Noch mehr Vorteile

Auch für Mama und Papa bietet die Induktionskochplatte viele Vorteile. Etwa dann, wenn man sich einen frisch gebrühten Kaffee machen will. Es gibt eigentlich keine schnellere und umweltfreundlichere Variante, als den Kaffee auf einer Induktionsplatte mit einem induktionstauglichen Espressokocher zu machen. Aber Vorsicht: Nicht die Zunge verbrennen!

Video: Induktionskochfelder – Die Vorteile

Weitere Vor- und Nachteile von Induktionsfeldern:
http://www.t-online.de/ratgeber/familie/familienleben/id_66137344/induktionsherd-kaufen-was-sie-beachten-muessen.html

Bildquelle: ©iStock/Nomadsoul1

Über den Autor

Avatar

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare