Haus oder Mietwohnung? | Ein Ratgeber für Familien

0
Animiertes Bild welches ein Haus abbildet
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Bei den niedrigen Zinsen der letzten Jahre haben viele Familien den Wunsch, nach einem eigenen Haus. Verständlich. Doch so einfach ist die Antwort nicht, denn es gibt weitere Aspekte zu beachten. Dieser Artikel beleuchtet genau solche Punkte, die bei einer Entscheidung bei Haus oder Mietwohnung zu beachten sind.

Haus oder Mietwohnung – Bei hohen Mieten hört der Spaß auf

Die Mieten steigen derzeitig in Schwindel erregende Höhe. Ob der geplante Mietendeckel daran etwas ändern kann, ist fraglich.

Denn wenn schon ein Drittel des Einkommens oder mehr für Mietkosten ausgegeben werden muss, dann ist das schmerzhaft.

Insbesondere für junge Familien, die mit stabilen Lebenskosten rechnen wollen und an die Zukunft denken. Wer heute eine Wohnung sucht, muss daher schon mit beachtlich hohen Kosten rechnen.

Dies gilt zumindest für die Stadtzentren. Sobald jedoch der Stadtrand ins Spiel kommt, sind auch die Kosten für die Mietwohnung günstiger.

Die Möglichkeit, Geld zu sparen, liegt hier nahe. Diesen Vorteil sollten sich Familien, die mit dem Gedanken spielen, ein Hauszukaufen, zu nutze machen.

Solange Paare noch zu zweit leben, bietet es sich an, eine geräumige Mietwohnung mit Freunden zu teilen und Kosten zu sparen. In dieser Zeit kann Geld für den geplanten Hauskauf angespart werden.

Den Speckgürtel zur Miete nutzen

Solange noch keine endgültige Entscheidung getroffen ist, bietet sich deshalb der äußere Raum einer Stadt für die Mietwohnung an.

Die günstigere Miete spricht dafür. Und da ein Ein-Familien-Haus ohnehin meist am Rand der Stadt gekauft wird, bekommt die Familie einen Eindruck davon, wie das Leben außerhalb des Stadtzentrums ist.

Ein nicht zu unterschätzender Punkt, denn für viele Menschen stellt ein Ortswechsel dieser Art bereits eine Herausforderung dar!

Ein weiterer Vorteil, der in Betracht gezogen werden sollte: Die Möglichkeit der Kündigung einer Mietwohnung mit anschließendem Umzug.

Gerade wer sich noch nicht sicher ist, wo der zukünftige Lebensmittelpunkt sein soll, ist vorerst in der Mietwohnung gut aufgehoben und nutzt die Zeit für Überlegungen.

Auch Arbeiten wie Reparaturen fallen für den Mieter nicht an. Anders im eigenen Haus: Hier müssen auch etwaige Reparaturkosten und Arbeiten eingeplant werden.

Video: Kaufen oder Mieten: Was lohnt sich eher?

Beim Hauskauf alle Extras einberechnen

Wer hingegen schon genau weiß, wo die jungeFamilien leben wird oder ein passendes Objekt gefunden hat, wird die Entscheidung ob Haus oder Mietwohnung schnell beantworten können.

Dies gilt insbesondere dann, wenn es sich um ein günstiges Haus mit Garten handelt und bestimmte Arbeiten in Eigenleistung erledigt werden.

In diesem Fall wird vielleicht sogar ein Swimmingpool für die Familie oder ein schöner Spielplatz für die Kinder möglich.

Wichtig ist, solche Extrakosten von Anfang an in das Darlehen miteinzubeziehen. Die Investition für den Pool greift in den Kredit und wird abbezahlt.

Dies gilt auch für zusätzlicheBauten wie eine überdachte Terrasse, ein Carport oder eine Outdoorküche mit Essplatz.

So entstehen später erst gar keine zusätzlichenBelastungen. Zusätzlich kommt hinzu, dass ein Teil der Kosten beim Hauskauf steuerlich geltend gemacht werden kann.

Mädchen Ratgeber

Einmal mehr überlegen, bevor schnelle Entscheidungen fallen!

Ein Haus oder Mietwohnung? Im Zweifelsfalle ist es gut, noch einmal darüber zu schlafen. Denn der Hauskauf ist eine Entscheidung für das Leben, die ohne Verluste kaum rückgängig gemacht werden kann. Eine Mietwohnung hingegen bietet Flexibilität und kann gekündigt werden. Was beide Optionen jedoch vereint: Die Infrastruktur sollte Geschäfte,Kindergarten bzw. Schulen bieten. Dann wird das gemeinsame Leben in jedem Falle etwas einfacher.

Titelbild: © iStock – anyaberkut

Über den Autor

Avatar

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare