Fit werden nach der Schwangerschaft – hilfreiche Tipps

0
Mutter mit ihrem Baby auf einer Yoga-Matte beim Sport
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Gewicht reduzieren, die Haut straffen und für ein Baby sorgen? Wie sich Mutterschaft und die Wiederherstellung der eigenen Vitalität vereinbaren lassen.

In der Mutterschaft ankommen

Sofort nach der Geburt beginnt die Natur mit der Rückbildung der Gebärmutter, während die Brüste durch die einschießende Milch an Volumen zunehmen. In den ersten Tagen nach der Entbindung überwiegen die Freude über das Baby und die vielen neuen Eindrücke. Die körperliche Verfassung spielt für viele Frauen erst einmal nur eine untergeordnete Rolle. Hat sich ein Rhythmus eingespielt, taucht jedoch die Frage auf, wie sich der Körper und die Fitness wieder in die gewünschte Form bringen lassen.

Um wieder fit nach einer Schwangerschaft zu werden, sollte Folgendes beherzigt werden:

  • schlafen, wann immer es Zeit dafür gibt
  • ausgewogen ernähren und die Portionen wieder reduzieren
  • den Körper allmählich sportlich belasten
  • sich Auszeiten schaffen
  • Vertrauenspersonen zum Austausch finden

Den Rückbildungsprozess unterstützen – aber ohne Druck

Die unregelmäßigen Wach- und Schlafzeiten des Kindes führen schnell zu Übermüdungserscheinungen. Eine schnelle Reizbarkeit oder gar Depressionen können die Folge sein. Ausreichend Schlaf ist aber für die Stillzeiten notwendig, um den Milchfluss nicht durch psychische Belastungen unnötig zu hemmen.

Bei der Ernährung sollten Sie sich wieder auf ein normales Maß einpendeln. Heißhungerattacken, die in der Schwangerschaft Normalität waren, lassen nach. Eine gesunde Vollwertkost liefert dem Baby über das Stillen alle notwendigen Nährstoffe für einen gesunden Start ins Leben. Wenn Sie dabei den glykämischen Index (GI) der Nahrungsmittel berücksichtigen, werden Sie die restlichen Babypfunde auf eine schonende und gesunde Weise loswerden. Lebensmittel mit einem GI unter 30 sorgen für das Schmelzen der Pfunde, da sie den Blutzuckerspiegel niedrig halten und für Fettverbrennung sorgen.

Leichte gymnastische Übungen reichen am Anfang völlig aus, um die Muskeln wieder in die richtige Form zu bringen. Leistungssport ist tabu, denn er hat immer mit straffen Zielsetzungen und Druck zu tun, der zu einem Rückgang der Milchbildung führen kann. Der Körper hat zehn Monate für ein Lebewesen gesorgt, jetzt hat er Zeit und Ruhe verdient, sich auf natürlichem Weg zurückbilden zu dürfen.

Video: SPORT nach der GEBURT? Wann darf ich wieder starten? | Sport nach der Schwangerschaft

Unterstützung für Körper und Geist – fit nach der Schwangerschaft

Die Mutterschaft ist eine überwältigende Erfahrung. Für die meisten Mütter ist es wichtig, gerade in der Anfangsphase Menschen an der Seite zu haben, die sie unterstützen und Halt geben. Nach mehreren durchwachten Nächten ist eine helfende Hand, die eine Auszeit ermöglicht und das Baby für einige Stunden in Obhut nimmt, Gold wert. Die dauerhafte Verantwortung für das kleine Bündel Leben kann für kurze Zeit abgegeben werden, während Körper und Geist entspannen und auftanken können. Diese Momente reichen oft schon aus, um wieder ins Gleichgewicht zu kommen.

Wurde der Körper durch die Schwangerschaft und Stillzeit stark beeinträchtigt, können auch chirurgische Eingriffe das Mittel der Wahl sein. Dabei entscheiden sich viele Frauen für eine Bruststraffung, um das alte Körpergefühl wieder zu erlangen und sich wieder wohl zu fühlen. Da diese Eingriffe meist ästhetisch begründet sind, ist es jeder Mutter selbst überlassen, ob sie sich mit den körperlichen Veränderungen in Zukunft anfreunden kann oder nicht. Grundsätzlich sollte solch ein Eingriff gut überlegt sein und nicht aus einer Laune heraus durchgeführt werden.

Rückbildung braucht Zeit und Geduld

Fühlt sich die Mutter wohl, kehrt nach der Schwangerschaft auch die Fitness meistens schnell wieder zurück. Ruhe, ein Tagesablauf ohne zeitlichen Druck und ein liebevolles Umfeld sorgen für einen entspannten Hormonhaushalt und bringen den Körper in seinem eigenen Tempo wieder in Form.

Mädchen Ratgeber
Ein nicht allzu starres Schönheitsideal, ist ebenfalls von Vorteil. Der weibliche Körper ist nach der Geburt immerhin die erste Nahrungsquelle sowie Schutz spendender Bezugsort des Babys. Im Fokus steht neben der eignen, schließlich auch immer die Gesundheit des Kindes.

Titelbild: ©iStock.com – Ridofranz

Über den Autor

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare