Familienreise & Natururlaub – Leichter kombinierbar als gedacht

0
Fahrradtour mit der Familie
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Naturentdecken meint nicht zwangsläufig wochenlang alleine durch die Wildnis zu ziehen. Überall auf dem Planten finden sich spannende Destinationen, die dennoch mit den Bedürfnissen einer Familie vereinbar sind und selbst die kleinsten Reisenden nicht überfordern.

Europas wilder Norden – Ferien in Skandinavien

In Schweden leben mehr Rentiere, Elche und Lachse als Menschen. Das Königreich der „Drei Kronen“ verzaubert mit tiefen Wäldern und tausenden Seen und präsentiert sich als riesiger Abenteuerspielplatz für Klein und Groß. Der Vänern-See, das flächenmäßig mächtigste Binnengewässer der Europäischen Union lädt zu Kanutouren ein.

Tagsüber die 22.000 Inseln umpaddeln und nachts vom Zelt aus die Mittsommernacht genießen – Schweden meint Freiheit pur! Ähnlich wildromantisch geht es auch im benachbarten Finnland zu.

Rund um Rovaniemi zeigt LaFamilienurlaubppland sein einsames Gesicht. Blockhütten können gemietet werden und eröffnen in den umliegenden Gewässern zu angeln, zu baden oder auf Bootstour zu gehen. Die versammelte Familie inhaliert am abendlichen Lagerfeuer den Flair des Polarkreises. Diese imaginäre, magische Grenze des Nordens verläuft mitten durch das Wohnzimmer des Weihnachtsmanndorfs. Santa Claus begrüßt hier das ganze Jahr über Gäste aus aller Welt und fordert gerne dazu auf, den Habitus seiner Rentiere zu besuchen.

Auch im norwegischen Andenes lässt sich eine Familienreise mit Natururlaub kombinieren. Unweit der Küste liegt ein Tiefseegraben, der Pottwale anlockt. Bei einer Walsafari den Blas der größten Tiere der Welt bestaunen und anschließend gen Bleik wandern und 150.000 Trottellummen beim Brüten zusehen – Nordnorwegen ist ein Paradies für kindliche und erwachsene Natureroberer!

Video: Campen mit fünf Sternen

Ungeahnt naturreiches Deutschland: Familienreisen, die berauschen

Trotz hoher Einwohnerdichte: Rund 30 Prozent der deutschen Landesfläche werden von Wäldern eingenommen. Deshalb weist die Bundesrepublik 95 Naturparks, 19 Biosphärenreservate und 14 Nationalparks auf!

Grillen mit der FamilieGenug Möglichkeiten also, die kindliche Neugierde zu befriedigen und die Anspruchshaltung vieler Eltern dennoch nicht außer Acht zu lassen. Im hessischen Nationalpark Kellerwald-Edersee können sich Reisende im gleichnamigen Wildpark über die heimische Tierwelt informieren. Nachdem Wildschweinen, Rothirschen und Waschbären beim Spielen zugesehen wurde, ist die Familie hervorragend auf die Erlebnisse vorbereitet, die der Urwaldsteig Edersee für sie bereithält. Auf 68 Kilometern Länge geht es einmal um den Stausee.

Sechs Tagesetappen sind für eine komplette Bezwingung erforderlich. Wer nur Teilstücke bewandern möchte, hat auch dazu die Gelegenheit. Am Nordufer durchqueren die Familien selten gewordene Rotbuchenwälder. In Ramsau bei Berchtesgaden funkelt der Hintersee unter der Sonne des Nationalparks. Von seinen Ufern aus geht es durch den Zauberwald.

Mächtige Felsklötze, verschlungene Bachläufe und meterhohe Farne dominieren dessen Antlitz. Der Zauberwald entstand durch einen gewaltigen Bergsturz vor rund 4000 Jahren und versteht es die Fantasien seiner Besucher zu beflügeln.

Mädchen Ratgeber

Wo Kinderfreundlichkeit und Naturschauspiele großgeschrieben werden

Der feurige Charakter Islands beweist sich an unzähligen Vulkankegeln. Über deren Gipfeln türmen sich dicke Eis- und Schneepanzer auf und auch wenn Bergtouren für Familien nicht unbedingt anzuraten sind, kann Islands Schatzkammer bei einer Inselumrundung bestaunt werden. Der sogenannte „Goldene Ring“ führt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Süd- und Südwestisland.

Darunter auch der alle zehn Minuten ausbrechende Geysir Strokkur und der wasserreiche, insgesamt 33 Meter hohe Gullfoss. Vor der Küste Madeiras tummeln sich große Scharen von Meeressäugern und in den Bergwäldern begegnen Wanderer auf geführten Familientouren endemischen Madeira-Eidechsen und stimmungsvollen, farbenprächtigen HorteKanutournsien.

Die portugiesische Insel ist für ihre ausgedehnten Lorbeerwälder berühmt. Englands Lake District meint eine liebliche Landschaft, die sich aus den schneebedeckten Cumbrian Mountains und zahllosen Seen zusammensetzt. Die Familie unternimmt kleine Wanderungen zu Wasserfällen und passiert dabei Schafherden mit weit über 1000 Tieren.

In Südfrankreichs Camargue auf weißen Pferden in den Sonnenuntergang reiten, im US-amerikanischen Grand-Canyon-Nationalpark in die Erdgeschichte eintauchen und das Panorama des smaragdfarbenen Colorado Rivers bestaunen – die Vielfalt der Reiseziele wird naturliebende Familien begeistern.

Gemeinsam die Welt entdecken!

Gerade in westlichen Ländern können auf Familienreisen salopp formuliert zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden. Die Schutzgebiete und naturbelassenen Landschaften eröffnen die Schönheiten der Schöpfung und die hervorragend ausgebaute Infrastruktur beruhigt das Sicherheitsbedürfnis der Eltern. Staunen, sich verwöhnen lassen und doch Urwüchsigkeit kennenlernen – beim familiären Natururlaub gelingt jenes!

Ebenfalls interessant: Natururlaub mit der Familie: Mit dem Kanu durch Schweden

Titelbild: ©iStock.com/Acik
Textbild (1): ©iStock.com/omgimages
Textbild (2): ©iStock.com/monkeybusinessimages
Textbild (3): ©iStock.com/og-vision

familie

Über den Autor

Avatar

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare