Dekorieren statt Renovieren – was Deko bewirken kann

0
Dekorieren statt renovieren
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Renovieren kann sehr zeitintensiv und kostspielig sein. Außerdem fällt je nach Art der Renovierung jede Menge Schmutz an, der sich nur allzu schnell über die gesamte Wohnung ausbreitet. Mieter sehen sich zudem mit dem Problem konfrontiert, dass sie für gewöhnlich die Zustimmung ihres Vermieters benötigen, bevor sie eine Komplettrenovierung in Angriff nehmen können. Erfreulicherweise muss je nach Schadbild aber nicht immer gleich renoviert werden. Oft reicht es schon, kleinere Makel mithilfe einer schönen Deko zu verbergen.

Tipps für schadhafte Wände

Zumeist sind es die Wände, die nach einer weitreichenden Renovierung verlangen. Sei es nun, weil sie unschöne Verfärbungen aufweisen, im Laufe der Zeit einige Macken davon getragen haben oder die Tapete sich an einigen Stellen zu lösen beginnt. Solche und vergleichbare Makel lassen sich in der Regel schon alleine durch das Aufhängen von Bildern beheben. Alternativ dazu böten sich schöne Blumentöpfe für die Wandmontage an, die je nach Schadbild mit tief herabhängenden oder nach oben wachsenden Zierpflanzen bestückt werden.

Darüber hinaus empfehlen sich großflächige Poster, die gerahmt hinter Glas ausgesprochen stilvoll aussehen können. Eine weitere Empfehlung sind sogenannte Passepartouts, die sonst eher in Museen und Gallarien Verwendung finden. Daneben sind unter anderem noch Wandteppiche zu nennen, die derzeit eine wahre Renaissance erleben und aufgrund ihres unsagbar dekorativen Charakters selbst bei intakten Wänden eine Überlegung wert sind.

Video: Richtig renovieren! Küchenauffrischung selbst gemacht

Hilfreiche Tipps für schadhafte Böden

Selbst der widerstandsfähigste Bodenbelag wird über kurz oder lang unschöne Gebrauchsspuren oder sogar Schäden aufweisen. Das Problem dabei ist, dass Bodenbeläge in der Regel Schöne Dekokeine partielle Renovierung erlauben und demzufolge bereits bei kleineren Mängeln komplett ausgetauscht werden müssten. Einzige Ausnahme mögen vielleicht Holzböden sein, die bei ausreichender Stärke abgeschliffen werden können, was aber ausgesprochen aufwendig ist. Bei Fliesenböden kann es wiederum schwierig werden, im Nachhinein noch passende Ersatzfliesen zu finden.

Die wohl einfachste Lösung des Problems ist, einen dekorativen Teppich über der schadhaften Stelle auszubreiten. Ein Lösungsweg, der im Übrigen auch bei Teppichböden gegangen werden kann, solange der Teppich und der Teppichbodenbelag optisch aufeinander abgestimmt sind. Zum Verbergen Wand naher Makel bieten sich wiederum größere Pflanzenkübel, formschöne Bodenvasen oder auch Skulpturen an, sofern sie mit dem übrigen Interieur harmonieren. Die passenden Dekorationselemente können in zahlreichen Onlineshops bestellt werden.

Der Reiz des Makels

Gebrauchsspuren sowie sonstige Zeichen der Zeit sind nicht zwangsläufig ein Makel, den es unbedingt zu verstecken gilt. Tatsächlich können sie sogar überaus dekorativ sein. Das gilt vor allem im Fall von Altbauten, die ihren ursprünglichen Charakter durch eine zu weitreichende Renovierung oder Modernisierung verlieren könnten. So könnte zum Beispiel eine Patina, die sich über die Jahre hinweg auf Holzapplikationen, wie etwa Dielenböden, Wandvertäfelungen und sichtbaren Holzträgern, gebildet hat, in einem rustikalen Bauernhaus zu mehr Authentizität beitragen. Folglich gilt es, von Fall zu Fall immer wieder aufs Neue abzuwägen, ob ein vermeintlicher Makel wirklich versteckt werden muss oder vielleicht doch lieber geschickt in Szene gesetzt werden sollte, um für sich als Dekoration dienen zu können.

Mädchen Ratgeber

Aus den Augen, nicht aber aus dem Sinn!

Abschließend ist noch ausdrücklich darauf hinzuweisen, dass es Mängel gibt, die so schnell wie möglich fachgerecht ausgebessert werden sollten, da sie sich sonst nur weiter verschlimmern würden oder im schlimmsten Fall sogar zu einer echten Gefahr werden könnten. Bis mit der Ausbesserung begonnen werden kann, darf aber nach Herzenslust dekoriert werden, zumal der eigentliche Sinn einer Dekoration nicht im Verbergen von Mängeln, sondern im Verschönern des Zuhause liegt.

Ebenfalls interessant: Harmonisches Ambiente im Wohnzimmer durch Feng Shui Einrichtung

Titelbild: © iStock.com/Peter_art
Textbild: © iStock.com/Pongmanat018

Über den Autor

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare