Ausflug in den Kletterpark – Eine aufregende Abwechslung zum Alltag

1
Ein Kind beim Hochseilklettern.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Vor allem im Sommer ist es nicht immer leicht für die Kinder einen guten Plan für eine abwechslungsreiche Feriengestaltung zu entwickeln. Eine schöne Abwechslung für den Alltag ist zum Beispiel der Besuch eines Kletterparks. Hier können die Kinder die Welt einmal aus der Vogelperspektive betrachten. Natürlich muss auch ein solcher Besuch gut vorbereitet sein, damit er zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.

Einen passenden Kletterpark auswählen

Die Auswahl eines passenden Kletterparks ist nicht immer leicht. Es gibt sehr viele Angebote und oft sind mehr als einer gut zu erreichen. Manchmal wird die Wahl durch das Alter der Kinder erleichtert. Nicht jeder Kletterpark ist für jedes Alter gleich gut geeignet. Normalerweise hat jeder Park eine gute Internetseite, auf der sich die Eltern zuvor gründlich über den Park informieren können. In vielen Fällen gibt es auch Bilder von den einzelnen Attraktionen. Fast immer wird auch ein bestimmtes Alter empfohlen. Ein Ausflug in den Kletterpark kann natürlich gerne auch verschenkt werden. Dieses und weitere Geschenke für Jung und Alt finden Sie zum Beispiel auf www.geschenkeversand.net. Für Großeltern, die noch ein Geschenk für ihre Enkel suchen, bietet sich diese Möglichkeit an.

Auf die Sicherheit sollte geachtet werden

Ein Besuch in einem Kletterpark bedeutet Fitness fur Kinder und da sehr viele von ihnen im harten Schulalltag zu wenig bekommen, sollten sie diese Gelegenheit wahrnehmen. Allerdings darf dabei der Sicherheitsaspekt nicht vergessen werden. Vor dem Besuch des Klettergartens sollte eine fachkundige Einweisung in die Benutzung des Parks erfolgen. Jedes Kind und jeder Erwachsene bekommt Sicherheitsgurte und einen Helm. Mit den Gurten können sie sich in schwindelnder Höhe festmachen, damit nichts passiert. Es gibt normalerweise unterschiedliche Schwierigkeitsgrade und die Kinder sollten zuvor aufgefordert werden, sich nur an die Hindernisse zu wagen, die sie sich auch zutrauen.

Mädchen Ratgeber

Durch Klettergärten Selbstvertrauen aufbauen

Klettergärten haben auch sehr wichtige pädagogische Funktionen. In ihnen können die Kinder ihr Selbstvertrauen aufbauen, indem sie die Ängste vor der großen Höhe überwinden. Außerdem gibt es in vielen Klettergärten auch Aufgaben, in denen der Teamgeist und die Zusammenarbeit in einer Gruppe geübt werden.

Es gibt verschiedene Übungen. So müssen die Kinder über eine Hängebrücke gehen oder über einen tiefen Abgrund springen. Bei anderen Übungen müssen sich die Teilnehmer gegenseitig unterstützen, wenn sie Hindernisse erklettern sollen oder sich gegenseitig beim Gang über einen freischwebenden Balken helfen. Natürlich sind alle Übungen im Klettergarten so gestaltet, dass die Kinder jederzeit gut abgesichert sind.

Ein Kletterpark ist mehr als nur eine Freizeitanlage

Der Ausflug in einen Klettergarten bietet mehr als Spaß und Erholung. Es können damit sehr wertvolle pädagogische Prinzipien, die die Förderung der Kommunikationsfähigkeit und der Aufbau von Selbstvertrauen verbunden werden.

Bildquelle: © karin eichinger – Fotolia.com

Über den Autor

Avatar

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

1 comment

Kommentar abgeben