5 kreative Tipps fürs Fotobuch

0
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Ob Urlaub am Strand, auf einem Bauernhof oder auf einer Städtereise – die gemeinsam verbrachten Tage rufen bei Eltern und Kindern noch viele Jahre später schöne Erinnerungen wach. Damit diese nicht verblassen, werden natürlich fleißig Fotos geschossen. Im Zeitalter der Digitalisierung allerdings fristen diese später oft ein Schattendasein auf der Festplatte und geraten dort in Vergessenheit. In einem Fotobuch hingegen bekommen sie einen angemessenen Rahmen:

Jedes Mal, wenn Sie wieder an die gemeinsame Reise denken, können Sie nach wenigen Handgriffen darin blättern und die schönen Stunden erneut erleben. Damit Ihr persönliches Bilderbuch besonders schön wird, haben wir ein paar Tipps zusammengestellt.

  • Inspiration holen:

Soll Ihr Fotobuch nicht nur eine Truhe Ihrer persönlicher Erinnerungsschätze werden, sondern auch hinsichtlich der Motive ein echter Hingucker, lohnt es sich einen Blick in Reisejournals oder -bücher zu werfen. Hier bekommen Sie einen guten Eindruck davon, aus welcher Perspektive verschiedene Bildmotive am besten wirken.

  • Bilder nach Themen zusammenfassen:

Wenn Sie Ihr Fotobuch erstellen, bringt ein optischer Zusammenhalt eine thematische Ordnung in Ihre Bilder. So erzählen Sie durch Ihre Schnappschüsse kleine Geschichten. Eine Option ist es, mehrere kleine Bilder in einem Kasten unterzubringen. Als Hintergrund kann dabei ein besonders schönes Foto dienen, das das Themengebiet bildlich zusammenfasst. Ein weißer Rahmen verleiht den Bildern eine schöne Abgrenzung.

  • Bevorzugtes Format wählen:

Ob im Mini-Format oder als bildgewaltiges Panorama-Exemplar – bei professionellen Foto-Diensten wie CEWE können Sie Ihr Fotobuch in diversen Formaten erstellen. Große Fotobücher sind toll geeignet, um sie in geöffnetem Zustand dekorativ in einem Buchständer zu drapieren. Ganz kleine passen in jede Handtasche und zaubern Ihnen unterwegs ein Lächeln ins Gesicht.

  • Bildunterschriften kreativ gestalten:

Wie wäre es statt einem einfachen Text, der das Bild beschreibt, mit einem selbsterstellten kleinen Gedicht oder einem lustigen Spruch? Dafür kann sich die ganze Familie zusammensetzen und sich gemeinsam künstlerisch anfeuern – eine spaßige und originelle Aktivität für einen geselligen Familiennachmittag.

  • Das Besondere im Detail:

Manchmal erscheint ein Bild auf den ersten Blick nicht besonders schön. Doch achten Sie auf die Details, bevor Sie es aus den Kandidaten für Ihr Fotobuch aussortieren– nimmt man nämlich nur einen bestimmten Bildausschnitt daraus, entfaltet dieser oft einen besonderen Charme. Ob die Blüten einer Pflanze, eine außergewöhnlich geformte Wolke oder der feine Sandstrand – es lohnt sich, einen näheren Blick auf die kleineren Dinge zu werfen.

Video: FOTOBUCH Gestaltung – Bilder aus dem Rahmen fließen lassen

Bildquelle: © Flickr Fotobuch 2 Felix Beinlich CC BY-ND 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Über den Autor

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare