Die 23. SSW (Schwangerschaftswoche) – was mit Mama und dem Baby in der 23. Schwangerschaftswoche passiert

0
Es gibt verschiedene Anzeichen für eine aufkommende Schwangerschaft
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Eine Schwangerschaft ist für viele Eltern mit Freude und Aufregung gleichermaßen verbunden. Der wachsende Bauch und die größer werdenden Brüste der Schwangeren sind Anzeichen dafür, dass die Schwangerschaft voran schreitet.Regelmäßige Kontrollen beim Arzt wachen über die Gesundheit von Mutter und Kind, ausreichende Bewegung und eine gesunde Ernährung sorgen ebenfalls dafür, dass sich das Baby normal entwickeln kann. Behalten Sie den Überblick über Ihre Schwangerschaft mit unserem Schwangerschaftskalender

Das Baby in der 23 SSW

In der 23. Schwangerschaftswoche ist das Baby im Mutterleib inzwischen etwa 30 Zentimeter groß und wiegt inzwischen zwischen 550 bis 600 Gramm. Die sogenannte Käseschmiere breitet sich über den Kopf des Babys aus. Die Käseschmiere wird von den Talgdrüsen produziert und schützt den Körper des Babys. Zudem bewirkt die Käseschmiere, dass das Kind während der Geburt den Geburtskanal besser passieren kann. Die Bewegungen des Kindes nimmt die Mutter immer deutlicher wahr, denn das Baby kann sich mittlerweile gezielt und koordiniert bewegen. Der Po und die Füße des Kindes verursachen bei Bewegungen und Drehungen kleine Ausbuchtungen am Bauch der Mutter.

Mädchen Ratgeber
Das Baby sieht in der 23 SSW schon fast wie ein Neugeborenes aus, allerdings ist das Kind zu dieser Zeit noch sehr dünn. Das Saugen am eigenen Daumen zu dieser Zeit sorgt dafür, dass der Saugreflex weiter ausgebildet und geübt wird. Denn das Saugen ist nach der Geburt überlebenswichtig, um nicht zu verhungern. Da das Kind schon ganz gut hören kann, ist es für Väter wichtig, Kontakt mit dem Baby aufzunehmen, damit sich dieses an die Stimme des Vaters gewöhnt. Die Gehirnzellen sind in der 23 SSW schon so ausgebildet, dass ein Begreifen und Erinnern möglich ist. Die körperliche Entwicklung schreitet mit großen Schritten voran und die Nasenlöcher fangen an, sich zu öffnen.

Vorfreude der Eltern auf ihr ungeborenes Kind

Bei vielen Schwangeren tritt in der 23 SSW ein häufiger Schwindel auf, welcher als normal angesehen werden kann. Allerdings kann sich dahinter auch ein Eisenmangel verbergen, der vom Frauenarzt erkannt und erfolgreich behandelt werden kann. Bei häufigem Schwindel sollte die Schwangere die Füße etwas höher lagern, um das Blut besser im Körper zu verteilen. Eine Unannehmlichkeit während der Schwangerschaft kann Ausfluss sein, dafür dürfen keinesfalls Tampons genutzt werden, Slipeinlagen schützen vor Ausfluss und Infektionen. Heißhungerattacken sind nicht ungewöhnlich für viele Schwangere, diese können durchaus befriedigt werden, solange das Maß nicht überschritten wird.

Schwangerschaft und Geburt verändern das Leben der Eltern

Die gesunde Entwicklung des Babys im Mutterleib steht bei den meisten Eltern an erster Stelle. Deshalb ist eine gesunde Ernährung und die richtige Kleidung während der Schwangerschaft besonders wichtig, auf Alkohol und Zigaretten sollte die werdende Mutter zum Wohle des Kindes unbedingt verzichten.

Weiterlesen: 24 SSW – Die Gefahr von Schwangerschaftsdiabetes

Artikelserie: Alle Schwangerschaftswochen im Überblick.
Bildquelle: © DenisNata – Fotolia.com

Über den Autor

Avatar

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare