Winterurlaub mit der Familie – Diese Orte könnten in Frage kommen

0
Familie auf einem Schlitten
Beitrag bewerten 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Bestens präparierte Pisten mit Schneegarantie zum Skifahren oder Snowboarden, gepflegte Rodelbahnen oder Pferdekutschenfahrten gehören zu einem Winterurlaub mit der ganzen Familie einfach dazu. In Bayern, Österreich, Südtirol und der Schweiz gibt es zahlreiche Wintersportorte, die all das bieten. Dazu die passenden Unterbringungsmöglichkeiten in Hotels, Ferienwohnungen oder Ferienhäusern und Chalets.

Spannende Ferienwinterwelt für die ganze Familie in Bayern

Nicht nur Österreich oder die Schweiz haben Skigebiete, die sich für einen Familienurlaub besonderes eignen. Auch in Bayern gibt es Sport, Spiel und Spaß im Schnee.

Der Vorteil liegt in der kurzen Anfahrt, den günstigen Preisen und den bestens organisierten Familienprogrammen, wie zum Beispiel das Sudelfeld, das größte zusammenhängende Skigebiet in Deutschland.

Wer sich keine eigene Skiausrüstung kaufen möchten, kann sich das Equipment vor Ort auch ausleihen. Dabei darf man nicht wintergerechte Kleidung bzw. Kopfbedeckung für die Kinder vergessen.

Dann kann es abgehen auf die Piste. Das gleiche gilt auch für den Wintersportort Garmisch Partenkirchen mit einem eigenen Kinderland, dem Lummerland, zu welchem die Kinder mittels Zauberteppich befördert werden.

Während die Kinder bestens betreut sind, können die Eltern das volle Angebot der bestens präparierten Pisten ausnützen.

Video: Ab auf die Piste! Skiurlaub 2018 – Stürze garantiert 😂 Lulu & Leon – Family and Fun

Österreich hat ein Herz für Familien

Die Skigebiete in Österreich sind alle familienfreundlich, egal ob in Vorarlberg, Tirol, Salzburg, Kärnten, der Steiermark, Oberösterreich oder Niederösterreich.
Es muss auch nicht immer Skifahren sein, denn auch eine Winterwanderung mit Schneeschuhen hat ihren Reiz. Genauso, wie Rodeln, Langlaufen, Schlittschuhlaufen oder einfache nur eine Schneeballschlacht.
Spiel und Spaß für die ganze Familie gibt es zum Beispiel in der Sportwelt Amadè, die wie der Name schon sagt, in Salzburg liegt.
Ein Skigebiet mit 270 Skiliften und 760 Kilometer bestens präparierte Pisten. Für die Jugend stehen Funparks und Halfpipes zur Verfügung.
Fürs leibliche Wohl sorgen 200 Skihütten, die natürlich auch Speisen für unser Kleinsten anbieten. Wenn die Kinder dann schlafen, können sich die Eltern auf das Apres Ski konzentrieren.

Orte, wie Wagrain, Altenmarkt-Zauchensee, Schladming oder Badgastein gehören zur Sportwelt Amadè, um nur einige zu nennen.

Südtirols beliebtester Skiberg

32 Lifte mit 119 Kilometer feinstes Pistenvergnügen bietet der Kronplatz in Südtirol. Ein idealer Ort, um mit seiner Familie einen sportlichen und doch erholsamen Winterurlaub zu verbringen.
Auch Snowboarder oder Rodler sind hier willkommen. Es besteht sogar die Möglichkeit des Nachtskilaufs mit modernsten Lichtanlagen.
Von hier aus ist auch der Einstieg in Dolomiti Superski, einem Skikarussell mit 1.200 Pistenkilometern möglich. Moderne Hotels mit Kinderbetreuung bieten sich als Feriendomizil ebenso an, wie Ferienwohnungen oder Ferienhäuser.
Skischulen mit einen Kinder-Skilehrern sorgen dafür, dass die Kids nicht nur das Skifahren professionell lernen, sondern auch dafür, dass sich die Eltern tagsüber alleine beschäftigen können.
Ein besonderes Vergnügen ist die längste Rodebahn Südtirols am Speikboden oder der längsten Alpen-Achterbahn am Klausberg.

Mädchen Ratgeber

Winterurlaub für die ganze Familie

Zahlreiche Skigebiete sorgen mit speziellen Familienprogrammen dafür, dass die Eltern und Kinder wohlfühlen und einen erholsamen Urlaub verleben können. Wichtig ist nur, die passende Ausrüstung und warme Bekleidung für kalte Wintertage. Dazu urige Skihütten mit lokalen Köstlichkeiten und dem Ausgleich mit Spaß und Wellness nach dem Sport. Egal in welchem Ort und in welchem Land, der Winter macht überall Spaß.

Titelbild: © iStock – FlairImages

Über den Autor

Avatar

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare